Weckgeräte bei Bettnässen



Es stehen unterschiedliche Weckgeräte zur Verfügung, alle arbeiten aber nach dem gleichen Prinzip. Wenn Feuchtigkeit zwei elektrisch leitende Kontakte überbrücken, so ertönt ein lautes Signal welches das Kind wecken soll.


Die Klingelhose
Das Wort Klingelhose ist dabei etwas irreführend, weil es eigentlich gar keine Hose ist. Früher wurden noch richtige Hosen gefertigt, in denen dann feine Metalldrähte eingearbeitet waren, die den Kontakt herstellten und so den Alarm auslösten. Die heutigen Klingelhosen bestehen vielmehr aus einem kleinen Sensor, der in der Unterhose oder Windel angebracht wird und einem kleinen Weckgerät, das am Schlafanzug in der Nähe des Ohres befestigt wird. Durch das Feuchtwerden des Fühlers ertönt ein lauter Piepston. Dadurch sollte das Kind geweckt werden, um auf die Toilette gehen zu können. Das Gerät wird wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt und der Fühler muß aus der nassen Hose entfernt und getrocknet werden. Nun wird der Fühler wieder eine trockene Unterhose oder frische Windel eingelegt und das Kind kann dann weiterschlafen.

Die Klingelmatte
Die Klingelmatte besteht aus einem etwas größeren Weckgerät, das auf dem Nachttisch steht und einer Sensormatte, die zwischen Matratze und Bettlaken gelegt wird. Unter der Klingelmatte sollte ein Bettschutz eingelegt werden, um die Matratze zu schützen. Die Funktion der Klingelmatte ist im wesentlichen Gleich wie bei der Klingelhose. Wenn das Kind stark eingenässt hat, dann muß das nasse Bettlacken durch ein trockenes ersetzt werden, auch die Klingelmatte muß dann natürlich getrocknet werden.

Der Piesel Piepser
Der Piesel Piepser ist ein modernes Weckgerät, das von den Kindern gerne angenommen wird und hat die Form einer Maus. Die Funktion ist wie bei der Klingelhose und Klingelmatte auch gleich. Das Gerät ist durch das Entfernen des Batterieschutzes zu aktivieren. Daraufhin sollte sofort der Alarm einsetzen, den man durch das Drücken des grünen, tieferliegenden Schalters ausschaltet. Durch das Feuchtwerden des Fühlers ertönt ein lauter Piepston. Jetzt muss der Fühler aus der nassen Hose entfernt und getrocknet werden. Um den Piepston zu unterdrücken kann man den leicht zugänglichen Knopf auf der Unterseite des Gerätes drücken. Um den Ton ganz abzuschalten und das Gerät zu reaktivieren, muss man den tieferliegenden Knopf mit beiliegendem Stift drücken.

Das Gerät ist mit der Unterseite an einer Stoffalte des Pyjamas einzuklemmen ca. in Schulterhöhe. Danach ist der Fühler in der Unterhose zu befestigen. Auf festen Halt des Fühlers achten!





Letzte Änderung am:  21 Dez 2013 14:43


cron