Der Behindertentoilettenschlüssel



Jeder Mensch kennt das Bedürfnis, keiner bleibt von ihm verschont. Wenn es drückt, dann muß man drücken, ob man will oder nicht. Da ist es gut, zu wissen, wo man sein "Geschäft" erledigen kann. Im Eilschritt strebt der Mensch der nächsten Toilette zu. Aber was ist mit den Behinderten? Für sie ist es oft schwer in normale Toiletten zu kommen. Was aber, wenn der Mensch der behindert ist, auch noch im Rollstuhl sitzt?

Unüberwindbare Stufen oder zu enge Türen können die schönste Toilette unerreichbar machen. Um hier Abhilfe zu schaffen, gibt es seit 1986 den Euroschlüssel, einen einheitlichen Schlüssel für die Behindertentoiletten. Inzwischen paßt dieser Schlüssel auch an vielen Toiletten in Österreich und der Schweiz. 1993 brachte der CBF Darmstadt e.V. dann die erste Auflage des LOCUS heraus. Diese Broschüre verzeichnete rund 1.000 Toiletten in der Bundesrepublik, dazu einige in Österreich. Mit der 5. erweiterten und aktualisierten Auflage 2017 enthält der "Locus" mehr als 12.000 Toilettenstandorte allein in Deutschland. Hinzu kommen Behindertentoiletten in Österreich, der Schweiz und Spanien & Teneriffa. Es sind Behindertentoiletten in Gaststätten, auf Autobahnraststätten, usw. aber teilweise auch Aufzüge und Schranken vor Behindertenparkplätzen. Ein Großteil dieser Toiletten kann mit dem "Euroschlüssel" geöffnet werden.

Wir denken, dass wir mit unserer Arbeit vielen Behinderten "Erleichterung" schaffen. Sollten Toiletten nicht in Ordnung sein, scheuen Sie sich nicht, sich an die im Anschluss genannten Ansprechpartner zu wenden. Auch an Kritik und Anregungen zum Locus sind jederzeit willkommen. Wenn du mehr über LOCUS erfahren möchtst, dann wende dich an folgende Adresse oder sieh dir die Internetseite an:

Wie komme ich an so einen Behindertentoilettenschlüssel ?

Der EURO-Toilettenschlüssel wird zentral vom CBF Darmstadt e.V. in Deutschland und in das europäische Ausland vertrieben. Der CBF Darmstadt e.V. ist darauf bedacht, dass der Schlüssel Behinderten ausgehändigt wird, die auf behindertengerechte Toiletten angewiesen sind. Das sind:

  • Inhaber des deutschen Schwerbehindertenausweises, wenn
    • das Merkzeichen: aG, B, H, oder BL
    • oder das Merkzeichen G und ab 70% und aufwärts enthalten ist.

Bezugsberechtigt sind weiterhin:

  • schwer/ außergewöhnlich Gehbehinderte;
  • Rollstuhlfahrer;
  • Stomaträger;
  • Blinde;
  • Schwerbehinderte, die hilfsbedürftig sind und gegebenenfalls eine Hilfsperson brauchen;
  • an Multipler Sklerose, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa Erkrankte
  • Menschen mit chronischer Blasen- /Darmerkrankung.

    Der ärztliche Nachweis wird vom CBF Darmstadt e.V. immer dann als ausreichend angesehen, wenn eine Behinderung nicht anders nachgewiesen werden kann. Dies gilt im Besonderen für Personen aus Ländern, die über kein vergleichbares Ausweissystem verfügen. Hier kann auch der europäische Parkausweis für Schwerbehinderte als Nachweis gelten.

    Um einen Mißbrauch zu vermeiden, bittet der CBF Darmstadt e.V. bei der Bestellung des EURO-Schlüssels um Zusendung einer Kopie des Schwerbehindertenausweises, bei Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa und Inkontinenz um einen ärztlichen Nachweis für die Erkrankung.

    Wenn Sie die notwendigen Unterlagen mit einer formlosen schriftlichen Bestellung an den CBF-Darmstadt senden, wird der Schlüssel umgehend per Post zugesandt. Die Zahlung erfolgt dann bequem per Rechnung.

      20,- € für einen EURO-Toilettenschlüssel

    Porto und Verpackung sind darin enthalten.

    Bitte sendet die Bestätigung vom Arzt oder eine Kopie des Schwerbehindertenausweises und den Verrechnungsscheck an folgende Adresse:

      CBF Darmstadt e.V.
      Euro-Toilettenschlüssel
      Pallaswiesenstr. 123a
      64293 Darmstadt
    Trifft die Ausweiskopie oder die Kopie der Bestätigung und der Scheck beim CBF Darmstadt e.V. ein, erhaltet ihr unverzüglich den Schlüssel und/oder den Behindertentoilettenführer "DER LOCUS" zugeschickt. Behinderten- oder ähnliche Einrichtungen können den EURO-Toilettenschlüssel auf Rechnung erhalten, das Einreichen der Ausweiskopie entfällt hierbei.

    Der "Locus" kann über die Homepage (per Rechnung) und sicher auch über die Postanschrift bestellt werden.

    Wo bekommt man Schliesszylinder ?
    Wenn ihr selber eine behindertengerechte Toilette anbieten könnt, die den Normen entspricht, dann könnt ihr euch nach vorheriger Prüfung durch den CBF Darmstadt e.V. einen Schließzylinder für diese WC-Anlage unter der folgenden Adresse bestellen:

      Fa. Martin Dederichs
      Schließanlagen-Vertrieb in alle Länder
      Postfach 31 24
      53314 Bornheim
      Tel. (02227) 17 21
      Fax. (02227) 68 19

Die WC - Standorte in anderen Ländern
Österreich: http://www.oear.or.at/startseite/barrie ... r/euro-key
Schweiz: http://www.eurokey.ch
Tschechische Republik: http://www.helo.cz/euroklic.htm


Nationale Schlüsselsysteme
In England gibt es den Radar NKS Key, ein System dem Euroschlüssel vergleichbar. England geht damit einen eigenen Weg und möchte wohl von Europa unabhängig sein.








Letzte Änderung am:  07 Sep 2018 13:23


cron