Pin  Unser Gästebuch

Liebe Gäste unserer Homepage

Wir freuen uns über jeden Eintrag in unserem Gästebuch. Hier habt ihr die Möglichkeit, uns eure Meinung über unsere Homepage mitzuteilen und welche Anregungen, Wünsche ihr habt. Bitte habt auch Verständnis dafür, daß im Gästebuch keine Fragen beantwortet werden, dafür sind unsere Foren da. Wenn ihr Tipps und Erfahrungen zu Produkten, Firmen oder zum Umgang mit Inkontinenz habt, dann schreibt diese bitte in die entsprechenden Foren rein.

Es ist auch nicht gestattet, hier Einträge zu erstellen, in denen reine Werbung für Firmen, Dienstleistungen oder Produkte gemacht werden!


        Neuer Beitrag




Beitrag Autor:               Eckhard
Eingestellt am:    02 Nov 2005 22:17


Guten Abend, Leute,

ich bin seit Ende 2003 Mitglied im SVI, davon jetzt seit werweisswann als Moderator und muss zu meiner Schande gestehen, dass ich von diesem Gästebuch bis heute nichts wusste......
Dieses Gästebuch ist nämlich nur zu sehen, wenn man nicht eingeloggt ist.
( Ich habe mich Heilig Abend 2003 eingeloggt und seither nicht wieder ausgeloggt, bis auf heute abend, hi, hi )

Jetzt habe ich mir alle Beiträge durchgelesen und bemerkt, dass doch sehr viele Fragen gestellt werden und um Rat gebeten wird.

Wie ihr oben gelesen habt, werden Fragen - ausser eventuell von anderen Gästen - von den Moderatoren oder den registrierten Mitgliedern in diesem Gästebuch nicht beantwortet.

Dafür ist unser Forum eingerichtet.
Die Themen im Forum sind vielschichtig und für jede Art von Inkontinenz gibt es Rat und Hilfe von Betroffenen für Betroffene.

Um eure Fragen im Forum stellen zu können, bedarf es doch nur einer Registrierung.
Niemand braucht etwas von sich preizugeben, die Anonymität ist genauso gewahrt wie hier im Gästebuch bzw. noch besser, da ihr euch nur unter einem Nicknamen einzuloggen braucht.

Ein Benutzer kann sich Willi, Schmalzlocke, Wagenheber oder Dornröschen nennen, völlig egal. Sie/Er braucht nicht einmal sein Geschlecht angeben.
Die Registrierung ist auch völlig unverbindlich, aber eben erforderlich, wenn jemand auf seine Fragen Antworten erwartet.

Was also ist dabei, sich zu registrieren ??
Das müsst ihr doch in jedem anderen Forum ebenfalls.....
Und selbst hier habt ihr es ja schon getan, wenn auch "nur" für das Gästebuch.

Also dran, wir brauchen nicht nur eure Fragen, sondern auch eure Erfahrungen.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwochabend
Eckhard



Beitrag Autor:               Uwe Köhler
Eingestellt am:    28 Okt 2005 16:17


Hallo, bin männl. 49, trage seit 2 Monaten Windeln/Schutzhosen. Ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, aber aus Gesprächen die Kraft finden, damit umzugehen, ganz klar nein. Ich trau mich nicht mehr aus dem Haus, hab das Gefühl, jeder erkennt, was ich unter der Kleidung trage. Die Höchststrafe war, mir im Sanitätshaus die Handhabung der Produkte vorführen zu lassen. Gruss Uwe



Beitrag Autor:               Roland Zimmermann
Eingestellt am:    23 Okt 2005 22:07


Hallo
Finde es nicht gerecht überhaubt jemanden zu finden der für mich sorgt
da ich mich mit 26 jahren davon acht jahren unterbruch jeden Abend
wickeln muss als 36 Jähriger Mann ist zum heulen euer Roland



Beitrag Autor:               Uuups!
Eingestellt am:    05 Okt 2005 17:08


:shock: :shock: :shock:

Es passiert mir jetzt immer öfter! Eigentlich immer! dabei bin ich doch schon 12! Fast jeden Tag ist auf einmal eine komisch riechende Pfütze unter mir und meine Hose ist dann klitschnass! Bitte helft mir,ich weiß echt nicht, was mit mir los ist! Oh, nein! Ssssssssch....
Nein! Jetzt habe ich mir wieder volle Kanne in die Hose gemacht! Das ist so nass und klebrig! Und es stinkt. Aber ich habe auch genausooft, wie ich eine nasse Hose habe Aa (Stuhl) in der Unterhose! Bitte helft mir. Ich muss jetzt erstmal schon wieder meine Hose wechseln (HEUL!) !!!

Eure Uups!



Beitrag Autor:               siggi0001
Eingestellt am:    26 Sep 2005 07:15


Hallo Leute ,

schöne Seite, gefällt mir gut. Komme bestimmt
öfters mal vorbei.

Gruss aus der Pfalz
Siggi

:D



Beitrag Autor:               Hans-Jürgen
Eingestellt am:    24 Sep 2005 15:55


Hallo zusammen,

ich bin 36 Jahre alt und trage seit einigen Jahren Nachts Windeln. Ich habe eine Zeitlang meine Windeln über meinen Hausarzt (Rezept)bezogen. Diese würde mir aber dann mit der Zeit immer peinlicher mit einem Windelpacket nach Hause zugehen.
Mittlerweile kaufe ich mir meine Windeln bei Ebay. Sie sind dort billig und kommen Neutral bei mir zu Hause an. Somit bekommt auch keiner mit, das ich Windeln brauche.

Liebe Grüße :wink:

Hans-Jürgen



Beitrag Autor:               Nobert Winklmann
Eingestellt am:    20 Sep 2005 17:26


Hallo ,
ich bin jetzt 42 Jahre alt und seit ca. einem Jahr inkontinet wenn ich in Stress gerate.Gerade während der Arbeit ist es wirklich sehr unangenehm.
Was kann ich unternehmen?Liegt es vielleicht daran , dass ich eine weibliche Vorgesetzte habe ?Oder liegt vielleicht etwas krankhaftes vor?
Viele Grüße, Norbert Winklmann



Beitrag Autor:               Michael49
Eingestellt am:    10 Sep 2005 10:19


Hallo zusammen,

ich 49 Jahre alt, 181 cm groß finde Inkontinenz Gesellschftsfähig, man redet nicht drüber, deshalb suche ich hier (bin nicht Inko) eine liebe Frau mit Blaseninkontinenz aus meinem Raum, bin selbst Gummihosenträger,
deshalb ist sehr viel Verständnis vorhanden.



Beitrag Autor:               Mr. Verzweiflung
Eingestellt am:    24 Aug 2005 00:21


Hallo euch allen!

Ich habe eine Frage und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann... Ich bin 25 Jahre und seit über einem halben Jahr, macht sich bei mir Inkontinenz bemerkbar, d.h. insbesondere nach dem Toilettengang tropfe ich oft über mehrere Stunden hinweg nach. Und ich fürchte mein Problem wird stärker: inzwischen schlägt das Ganze manchmal in rel. großen Flecken durch die Hose durch. Dass ich mich einnässe, merke ich oft im entsprechenden Moment gar nicht.
Wie kann ich in meinem Alter schon ein solches Problem haben? An was kann es liegen? Was kann ich tun?
Ich bin wirklich verzweifelt, weil Ärzte (Allgemeinmediziner, Urologe) keine medizinischen Ursachen finden (außer, dass ich auch nach dem Toilettengang eine gewisse Harnmenge zurückbehalte) und mich mit ungläubigen "schlauen" Sprüchen wie "der letzte Tropfen geht immer in die Hose" abspeisen. Auch das Internet vermittelt (mit wenigen positiven Ausnahmen) das Bild, dass eigentlich nur alte Menschen Kontinenzprobleme haben und haben dürfen - und das Männern so was schon gar nicht passiert...
Dieses Forum ist meine letzte Hoffnung, da mein Glauben in Ärzte im Grunde komplett geschwunden ist. Ich bin auch relativ verzweifelt, weil ich es einfach nicht schaffe, mich Freunden anzuvertrauen und eigentlich nur versuche, alle Spuren zu vertuschen. - Ich bitte Euch um zahlreiche Antworten. Bin wirklich über jeden Tipp dankbar!



Beitrag Autor:               Daniela Kogler
Eingestellt am:    19 Aug 2005 11:20


Ich habe eine allgemeine Frage:
benutzt man als Mensch mit Inkontinenz spezielle Matratzen oder gibt es hierfür eigentlich keine geeigneten Angebote am Markt?

Von Bekannten weiß ich, dass es recht schwierig ist, Matratzen zu finden, die den Geruch nicht weitergeben, die schnell trocknen und deren Auflage waschbar ist, sodaß man sich nicht alle Jahre neue Matratzen kaufen muss.

Vielen Dank für die Antworten im Voraus, alles Liebe
Daniela



        Neuer Beitrag




cron