Unsere Homepage - oder wie alles begann ...



Nun ja, der Grundstock zur neuen Homepage den hatte Stefan schon im Jahre 2001 gelegt. Er hatte die fixe Idee, eine umfangreiche und informative Seite zu schaffen, damit sich Betroffene und auch Interessierte über Inkontinenz informieren können. Unter der Adresse www.inkontinenz-service.de konnte jeder die Seite finden. Seine Homepage war ursprünglich nur als Internetauftritt für die Selbsthilfegruppe in Regensburg gedacht. Die Seite wuchs weiter und es kamen immer neue Bereiche dazu. Er integrierte auch einige Themenforen zu speziellen Fragen rund um die Inkontinenz, aber damit war noch lange nicht Schluss!

Der krönende Abschluss machte der Voicechat, der im Frühjahr 2002 seinen Betrieb aufnahm. Es kamen immer mehr Leute dazu, die sich aktiv am Geschehen im Chat und den Foren beteiligten. Das blieb natürlich nicht ganz ohne die eine oder andere Meinungsverschiedenheit. Jeder wollte mal seinen Kopf durchsetzen, ist ja auch ganz normal, aber das brachte schon immer mal wieder Misstöne in die sonst so "heile" Welt. Nun ja, man kann halt nicht alles haben im Leben und so sind ein paar wieder weitergezogen. Das Verhältnis zu den anderen aktiven "Chattern" und Forenbesuchern wurde mit der Zeit immer enger, wir begannen Telefonnummern auszutauschen und die eine oder andere Verabredung zu treffen.

Dann, irgendwann Anfang Sommer hatten wir die wirklich brillante Idee, einen Verein nur für Betroffene zu gründen. Nun so was ist auch nicht leicht und da steckt schon eine Menge Arbeit dahinter. Aber Stefan machte sich an die Arbeit und begann eine Satzung für den neuen Verein zu entwerfen. Auch Helmut beteiligte sich daran. Im September 2002 war es dann soweit, wir trafen uns zur Gründungsversammlung in der Nähe von Gießen. Es ging da eine ganze Weile sehr hektisch zu, bis jeder seine Meinung loswurde, aber am Ende ist der Verein dann doch gegründet worden. Wir hatten uns für einen Namen entschieden, der klar unsere Ziele ausdrücken sollte und so nannten wir unseren Verein Selbsthilfeverband Inkontinenz e.V. , einen Namen der wirklich alles sagt.

Aber ohne passenden Internetauftritt macht das auch wenig Sinn. So hatte Helmut, der ja auch in den Vorstand gewählt wurde, sich gleich an die Arbeit gemacht und die passende Domain zu reservieren. Ab Oktober 2002 ist dann der Domainname http://www.selbsthilfeverband-inkontinenz.org für uns eingetragen worden. Aber was bringt ein toller Domainname ohne passende Homepage?

Nun ja, so eine Homepage macht viel Arbeit, das weiß Stefan auch und so hatte er uns "Aktive" gefragt, ob wir denn was machen wollen. Nach einigen Überzeugungen haben sich dann Dennis und Helmut bereit erklärt, das in die Hand zu nehmen, ohne zu wissen was das noch für unzählige Arbeitsstunden kosten wird. "Aber ist ja für ne gute Sache" sagten wir uns und begannen mit der Arbeit. Zuerst überlegten wir uns, was wir überhaupt bieten wollen auf der neuen Homepage. Schnell war klar, dass wir neue Foren brauchen, die etwas besser ins Gesamtbild passen und wenn möglich auch zentral verwaltet werden können. Also machte sich Helmut auf die Suche nach dem richtigen Programm. Das war auch bald gefunden und wurde schon im November 2002 auf unseren Server kopiert. Schon schnell zeigte sich die wahre Leistung der Software. Das ganze Programm ist in PHP geschrieben und somit gut für unsere Zwecke anzupassen. Die Idee, die Forensoftware als Grundstock der neuen Homepage zu nehmen hatte Dennis. Aber wie sollten wir das nun machen?

Da waren wir nun wieder mal an einem Punkt, wo eine Entscheidung her musste. Nach einigen E-Mails und Telefonaten war dann auch diese Sache geklärt. Aber jetzt ging's erst richtig los, die ganzen Texte der bestehenden Homepage mussten umgesetzt werden. Dabei wurde uns schnell klar, dass wir doch etwas mehr an Infos reinbringen wollen. Also begann Helmut mit den Texten und Dennis machte sich in der Zwischenzeit schon mal Gedanken über die Einbindung der Seiten in die Forenstruktur, es sollte ja gut aussehen und trotzdem noch praktisch zu handhaben sein. Die Tage verflogen nur so und Weihnachten stand vor der Türe. Helmut sah langsam kein Land mehr, denn das Texten dauerte länger als geplant. Es war einfach schwer an aktuelle Daten und Fakten zu kommen. So zog sich das hin und wollte kein Ende nehmen. Wir hatten mit einigen Leuten vom Chat Kontakt aufgenommen, damit wir Unterstützung bekommen. Das war leichter gesagt als getan. Am Ende hatte leider kaum einer uns geholfen.

Doch dann kam die etwas überraschende Botschaft für Dennis, die uns in unserem Zeitplan ganz schön zu schaffen machte. Er bekam die Nachricht, dass er zur Reha muss und für 4 bis 6 Wochen nix an der Homepage machen kann. Toll, sagte Helmut, denn nun blieb die ganze Arbeit an ihm hängen. Nun was soll's, dachte er, der Zeitplan ist eh schon überholt, dann dauert es halt noch etwas. Er hatte nicht damit gerechnet, dass die Themen "Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz und Bettnässen" doch mehr als 4 Wochen Zeit in Anspruch nahmen, um die Texte zu schreiben. So wurde der Wunschtermin zum Start der Homepage mehrmals verschoben. Aber da kann man auch nix machen, ist halt höhere Gewalt. Inzwischen ist Dennis wieder zurück von der Reha und machte sich gleich an die Arbeit. Es galt ja noch die ganze Benutzerführung mit den Buttons und den Menüs zu machen. Auch Helmut schrieb noch fleißig an den Texten. Von Matthias kam dann noch viel Text zum Thema "Inkontinenz und Behinderung", was uns doch etwas Arbeit abnahm.

Langsam wurde es schon Frühjahr und wir sahen endlich Land. War ja auch schon gleich Ende April, als wir mit den Tests und dem Korrekturlesen begannen. Es zeichnete sich doch ein Ende ab und wir waren echt erleichtert. Aber da schlug das Schicksal noch mal zu und Dennis musste sich wieder ins Krankenhaus begeben. Was uns aber doch etwas Zeit verschaffte war, dass Dennis an den Wochenenden zu Hause sein konnte um etwas an der HP arbeiten. Zum Testen der neuen Homepage hatten wir die komplette HP in ein Arbeitsverzeichnis geladen, von dem aus unsere Testuser die Homepage auf Herz und Nieren prüfen konnte. Einige kleinere Fehler kamen aber trotzdem noch zum Vorschein, die aber nicht weiter Schlimm waren. Nun warteten wir noch auf das neue Chatprogramm, das von einer anderen Softwarefirma ist und da wir eine gemeinsame Benutzerverwaltung wollten, muss erst noch eine Schnittstelle geschaffen werden, um die Daten in einer gemeinsamen Datenbank zu verwalten. Da nicht abzusehen war, wann nun dieser neue Chat kommen würde, entschlossen wir uns, den alten GT-Chat vorläufig in die neue Homepage zu nehmen. Am 1. Mai war es nun soweit, die neue Homepage ging endlich Online. In den nächsten Monaten wird sich nun zeigen, ob wir eine gute Arbeit geliefert haben. Wir sind schon jetzt gespannt darauf. Natürlich sind wir schon etwas Stolz, die größte Homepage zum Thema Inkontinenz im deutschsprachigen Raum anbieten zu können. In Zukunft ist geplant, die Seiten in Englisch und vielleicht auch in einer weiteren Sprache anzubieten.

Am Vormittag des 2.Mai 2003 kam dann die schreckliche Nachricht, Petra die Frau von Dennis hatte Helmut angerufen und ihm mitgeteilt, dass Dennis am Morgen in der Klinik gestorben sei. Für Helmut brach eine Welt zusammen, sein bester Freund soll nicht mehr sein. Sie hatten am Nachmittag davor noch zusammen an der Homepage gearbeitet und gemeinsam die letzten Fehler beseitigt. Dennis musste ja am Abend noch zurück zur Klinik, von der er ja nur "Urlaub" bekam. Die nächsten Tage und Wochen waren für Helmut eine schwere Zeit, er wollte nichts von der Homepage und vom Verein wissen, die anderen machten sich schon ernste Sorgen. Aber auch die anderen die Dennis näher kannten, waren am Boden zerstört, keiner war so richtig ansprechbar.

Jetzt nach einigen Monaten zeigt sich der Erfolg unserer Homepage denn Anfang August waren es schon über 42000 Seitenaufrufe gewesen. Wir haben wirklich etwas geschaffen, das jedem etwas bringt. Nicht nur viele Betroffene besuchen unserer Homepage, auch die Industrie, Ärzte und Unikliniken sind regelmäßig auf der Homepage zu Gast. Das ist ein Zeichen dafür, dass wir wirklich fundierte und aktuelle Informationen für unsere Besucher bereitstellen.

Die Homepage, das Lebenswerk von Dennis werden wir immer in Ehren halten, er hat wirklich Großartiges für den Verein geleistet. Wir vermissen Dennis sehr und werden ihn nie vergessen.


Unsere Homepage die 2'te

Gut 10 Jahre nachdem unsere Homepage online ging, ist nun die zweite Generation Weihnachten 2013 an den Start gegangen. Die Homepage wurde von Grund auf neu programmiert und auch das Design wurde überarbeitet. Auch das Forum ist in neuer Aufmachung und Technik vertreten. Das Konzept der Homepage ist auf den neusten Stand gebracht und SEO tauglich gemacht worden, sprich die Suchmaschinen können uns leichter finden und aufnehmen.

Die ersten Planungen zur neuen Homepage gab es schon Ende 2007 als auch die Forensoftware phpBB in der dritten Generation vorgestellt wurde. Da unsere Homepage um das Forum gebaut wurde, war es mit dem alten Forum fast nicht möglich, immer auf dem neusten Stand zu bleiben was dazu führte dass das alte Forum bis zuletzt die Version 2.0.3 trug, letzte 2er Version war 2.0.23.

Diesen Fehler wollten wir bei der Neugestaltung der Homepage nicht noch einmal machen, darum wurden Forum und die Themenseiten von den Dateien her betrachtet, fast vollständig getrennt, was ein Update der Forensoftware sehr erleichtert. Neu ist auch, dass die Texte der Themenseiten in einer Datenbank liegen und online bearbeitet werden können bis auf wenige Ausnahmen.

Wir haben auch bewusst die Homepage einfach und schlicht gehalten, es sollen ja die Informationen im Vordergrund stehen und nicht eine bunte Seite wo sich keiner zurecht findet. Auch haben wir das Design und die Programmierung auf Besucher unserer Seiten mit Sehbehinderung ausgelegt, so wurden die Navigation und die Seitentexte mit einem gut lesbaren Kontrast dargestellt, auch Lesegeräte für Blinde können unsere Seiten leicht nutzen.





Letzte Änderung am:  31 Jan 2018 12:27


cron