Pin  Aktuelle Nachrichten aus Medizin, Forschung und der Hilfsmittelindustrie

U_NEWS_POST
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
SVI-Redaktion
Foren-Admin
20 Mai 2003 22:08



Inkochat ist noch immer ausgefallen!!




AUGSBURG-KÖLN: Seid Sonntag den 18. Mai ist die Welt nicht mehr in Ordnung, denn Deutschlands Inkochat ist nicht mehr erreichbar. Wir sind schon dabei das Problem zu beheben

Am Sonntag haben viele vergeblich versucht in den Inkochat zu kommen. Teilweise haben die Leute uns mit Emails und Telefonanrufen eingedeckt. Wir danken Allen, die uns über das Problem informiert haben. Uns selbst ist das bereits am Sonntagvormittag aufgefallen. Bereits gegen 11 Uhr wurde der Provider über Handy verständigt. Das Problem ist, dass sich bei unserem Provider der Server abgeschalten hat und nun beharrlich den Dienst verweigert. Unser Provider hat zugesichert das Prolem mit oberster Priorität zu behandeln. Schließlich haben wir Deutschlands einzigen Inkochat.

Wir bitten um Verständnis und hoffen in wenigen Stunden für Euch wieder da zu sein!

Quelle:   SVI-Redaktion




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
SVI-Redaktion
Dennis (+02.05.2003)
26 Apr 2003 22:20



Partnerschaft mit dem SVI




REGENSBURG - AUGSBURG: Die Industrie hat es erkannt, nur die Selbsthilfe sichert auch in den kommenden Jahren die Umsätze. So ist es kein Wunder, dass bereits sehr viele Anträge auf Partnerschaft mit dem Selbsthilfeverband Inkontinenz eingegangen sind. Bei allen Anwärtern möchten wir uns entschuldigen und bitten um etwas Geduld. Die Bearbeitung der Bewerbungen und das Anwortschreiben können bis zu 8 Wochen in Anspruch nehmen. Hier ein Paar grundlegende Tips zur Bewerbung und wie man die Bearbeitungszeit erheblich verkürzen kann.

Wer kann Partner werden?
Partner kann jedes Unternehmen werden, dessen Produkte und / oder Leistungen direkt mit den Menschen die an Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz, oder Bettnässen erkrankt sind und deren Angehörigen in Verbindung kommen und als Partner die Arbeit des Selbsthilfeverbandes Inkontinenz finanziell unterstützen wollen.

Wer kann kein Partner werden?
Alle Unternehmen dessen Produkte oder Dienstleistungen (z.B. durch Verschreibungspflichtigkeit) nicht von den Betroffenen oder Angehörigen direkt ausgewählt werden können.

Was gibt es für Modelle?
1. die regionale Partnerschaft (z.B. für Apotheken und Sanitätshäuser) für den Wirkungsbereich einer einzelnen Selbsthilfegruppe
Mindestbeitrag 2003: 200€
2. die bundesweite Partnerschaft (z.B. für Hilfsmittelhersteller)
Mindestbeitrag 2003: 2000€

Warum sollte man Partner werden?
Das Thema Inkontinenz ist immer noch ein Tabuthema. Nur Betroffene, Angehörige und Unternehmen können gemeinsam an dieser Tatsache etwas ändern. Auch werden immer noch Inkontinenzhilfsmittel am Markt vorbei produziert. Der Kontakt zu Betroffenen hilft einem Unternehmen marktgerechte Produkte zu entwickeln.

Wie wird man Partner?
1. Ein Unternehmen bewirbt sich, unter Nennung des gewünschten Partnerschaftsbeitrages und der Zusendung von Informationsmaterial, unter der folgenden Adresse:

Selbsthilfeverband Inkontinenz e.V.
z. Hd. Herr Stefan Süß
Tulpenstraße 5
93161 Sinzing

2. Unsere Vorstandschaft entscheidet anhand der vorliegenden Informationen, ob Produkte und Unternehmen grundsätzlich zu unserem Verband passen. Leider ist gerade auf dem Inkontinenzsektor sehr viel Schund auf dem Markt, wie z.B. Duftlampe und CD für 498€ bei psychosomatischer Inkontinenz. So was filtern wir gleich raus.

3. Nachdem die Vorstandschaft zugestimmt hat, wird das Unternehmen eingeladen in einer Selbsthilfegruppe das Unternehmen und die Produkte vorzustellen. Stimmen die Betroffenen hier mit "Ja", dann schließt der Selbsthilfeverband mit dem Unternehmen einen Partnerschaftsvertrag ab. Wenn dies negativ ausgeht, dann haben sie auch noch die Möglichkeiten wie in der Satzung beschrieben.

Wo gibt's weitere Informationen?
In der Satzung stehen unter §17 die Rahmenbedingungen, auch im Partnerschaftsvertrag stehen weitere Details. Sollten Sie weitere Fragen haben, dann schicken sie eine Email unter: partner@selbsthilfeverband-inkontinenz.org

Quelle:   SVI-Redaktion




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
SVI-Redaktion
Dennis (+02.05.2003)
24 Apr 2003 16:08



Der SVI geht ins Netz!!!!




Nun soll es doch so weit sein. Nach über einem halben Jahr Programmierarbeit und Textlegung sind wir so weit, wir gehen Online. Ein paar Technische Daten:

  • Der Webauftritt umfasst jetzt insgesammt 8,3 Megabyte in etwa 1300 Dateien
  • Die Datenbankstruktur nimmt mit 59 Tabellen ca 300 Kbyte in anspruch
  • Unsere Publikationen umfassen bisher 1,1 Mbyte in 76 Dateien
  • ....
Grundlage der Software ist das phpBB2 2.03. Zum Vergleich, in der Originalfassung ist dies 1.8 Mbyte in ca. 300 Dateien groß.
Wir haben es hier geschafft eine Community / Portalsoftware mit der Navigation einer Homepage zu verbinden, klar strukturiert ohne das Gefühl zu haben von einer Informationsflut überrollt zu werden. Wir hoffen mit diesem Design die Zeichen der Zeit erkannt zu haben. Für Fragen, Anmerkungen oder Kritik einfach eine Privatmessage oder webmaster@selbsthilfeverband-inkontinenz.org, natürlich auch wenn Fehler auf der Seite bemerkt werden. Für Rechtschreib oder Grammatikfehler in dem Themenbereich ist unser Cheftexter verwaltung@selbsthilfeverband-inkontinenz.org zu informieren. Bei über 1000Kb Text schleichen sich schnell mal Vertippser ein, die auch beim Korrekturlesen nicht unbedingt entdeckt werden.

Ich gehe davon aus das wir zum jetzigen Zeitpunkt noch Arbeit für 2-3 Monate haben bis alles komplettiert ist. Alles halb so wild, der größte und schwierigste Teil liegt hinter uns.

Wir wünschen viel Spass auf unseren Seiten, Ihr SVI e.V.

Quelle:   SVI-Redaktion




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
SVI-Redaktion
Stutzer
05 Apr 2003 14:51






Hallo liebe Freunde und Mitglieder des Selbsthilfeverband- Inkontinenz

:shock: Ab sofort ist es möglich, Ihr könnt die Nachrichten als Newsletter abonnieren.

:idea: Sendet einfach eine Mail an die Newsredaktion mit dem Betreff "Anmeldung" und schon erhaltet ihr unseren Rundbrief einmal im Monat auf euren E-Mail Account.

:o Auch wenn Ihr Beiträge in den Nachrichten und / oder der Newsletter haben möchtet sendet den Inhalt an die Newsredaktion.

:roll: Kleinanzeigen wie Verkäufe und Gesuche werden demnächst in dem Rundbrief als eigenständige Rubrik eingebunden, auch dazu benötigen wir selbstredend eure Angaben.

:arrow: Also meldet euch, schreibt reichlich und erwartet gespannt die nächste Ausgabe.

:-) Viel Spass beim lesen.

:D Es grüßt die Newsredaktion

Quelle:   SVI-Redaktion




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
SVI-Redaktion
Dennis (+02.05.2003)
22 Mär 2003 11:49






Hallo zusammen,

es geht nun wirklich langsam dem Ende zu. Die Programmierarbeit, Textlegung und gestalterische Ausarbeitung wird "nur noch" zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen. :roll:

Oft gestellte Fragen an uns:

--> Warum dauert es mit der Fertigstellung so lange?
Die Software für die Community umfasst jetzt etwa 4MB reinen Text und das in über 1000 Dateien. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht einen Internetauftritt zu programmieren der die Möglichkeiten der aktuellen Browsergeneration ausreizt und auch in zwei bis drei Jahren noch nicht unattraktiv erscheint. Dazu kommt das wir auf die Skalierbarkeit des SVI besonderen Wert legen, also egal ob 100 Benutzer oder 10000, für die Community macht es keinen Unterschied. Auch eine Anpassung an verschiedene Sprachen ist vorgesehen und schon jetzt ist einiges ins Englische übersetzt.

Alles in allem sehr viel Arbeit, die weitgehend von zwei Programmierern erledigt wird. Insgesamt sind wir zwei über ein halbes Jahr mit dem Programmieren, Layouten und dem Texten beschäftigt und wie es nun mal bei einer SHG ist, die von Betroffenen geleitet wird, kommen leider immer wieder KH, REHA... und andere Termine dazwischen.

--> Was hat der SVI mit Inkontinenz Service zu tun?
Der Selbsthilfeverband Inkontinenz e.V. ist von den engagierten Betroffenen von Inkontinenz Service ins Leben gerufen, deshalb die enge Bindung.

--> Wann wird die Community nun entgültig fertig sein?
Das ist leider immer noch eine schwierige Frage, den ich (Dennis) werde höchstwahrscheinlich ab Montag den 24.03 wieder für mehrere Wochen stationär im KH sein. Dazu kommt das wir einfach ein noch ein wenig Testphase haben werden um nicht ganz offensichtliche Bugs zu finden und beheben zu können. Aber endgültig fertig wird sie wohl nie, das ist in etwa so wie mit einem Hausbau :lol:

--> Was passiert mit Inkontinenz Service?
Erst einmal gar nichts. Wenn sich die Communitysoftware als stabil(keine größeren Fehler vorhanden) erweißt, wir Inkontinenz Service vorerst als Archiv dienen bis später die komplette Löschung vorgenommen wird.


Allen viele Grüße und Geduld, Dennis.

Quelle:   SVI-Redaktion




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
Inkontinenz-service.de
Dennis (+02.05.2003)
31 Jan 2003 18:41






REGENSBURG - GÖTTINGEN: Zwei Jahre nach der großen Inkontinenzumfrage hat sich bei den Markenherstellern im Saugproduktemarkt nichts bewegt. Die Unzufriedenheit ist gerade bei Inkontinenzslips sehr groß und artet mehr und mehr in Frust aus.

Wo Markenhersteller süß noch träumen. Was so nett klingt ist der Alptraum für Inkontinente Personen. Denn das was die sogenannten Markenherstellern den Betroffenen zumuten, dass geht auf keine Kuhhaut. Wie bereits im Jahre 2000 ermittelt sind die Inkontinenzslips der Markenhersteller ganz besondere Marken. Damals sagten 66% der Befragten, dass der Auslaufschutz der Inkontinenzslips nichts tauge. Auch im Jahre 2002 war dies der Fall, Weiterentwicklung Fehlanzeige. Desweiteren haben bereits 87% der Befragten das Produkt gewechselt, weil es nicht hielt was versprochen wurde. Versprechen tun gerade die Markenhersteller viel. Man kommt sich vor wie auf dem Hamburger Fischmarkt, wo Aalfredy seine Fische anpreist. Nur stinken tut gerade dieser Fisch bis zum Himmel. Da wird gelogen, dass sich die Balken biegen. Fakt ist, dass sich Inkontinente immernoch in veralteter Plastikfolie aufhalten müssen und sich mit fummeligen Klebestreifen rumärgern. Die Frage ist, ob man diesen Marken noch sein Geld anvertrauen soll. Betroffene greifen bereits zur Selbsthilfe und schicken so manchen Herstellern benutzte Produkte zurück. Wenn die Markenhersteller weiter solche Ware auf den Markt werfen, dann könnten bald daraus andere Päckchen werden, welche für bombige Stimmung in den Büros sorgen.

Dass es auch anders geht, dass zeigen gerade die verpöhnten Billiganbieter. Dort wird fleißig an neuen Produkten entwickelt. Klettverschluss und atmungsaktive Außenfolie dominieren immer mehr das Bild. Mit Hochdruck arbeiten die Billiganbieter an einer Umstellung Ihrer Produkte. Und so will man in Kürze die Markenhersteller überholen und weit hinter sich lassen.

Das Fazit ist gerade bei den drei Großen wieder sehr traurig. Alle Markenhersteller produzieren anstelle brauchbarer Inkontinenzslips nur marketingtechnische Seifenblasen. Einzig die Billighersteller versuchen mit begrenzten Mittel was zu machen.

Quelle:   Inkontinenz-service.de




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
SHG Augsburg
Dennis (+02.05.2003)
29 Jan 2003 19:48



Neue Selbsthilfegruppe in Augsburg





AUGSBURG: Endlich kann sich auch die Selbsthilfegruppe Inkontinenz in Augsburg treffen, die langwierige Suche nach einem rolligerechten Gruppenraum wurde erfolgreich beendet. Für den Leiter der Selbsthilfegruppe Inkontinenz in Augsburg war klar, dass man nur dem Selbsthilfeverband Inkontinenz beitreten könne.

Im Oktober 2002 wurde die Selbsthilfegruppe Inkontinenz in Augsburg gegründet, um den Menschen, die von Blasen und Darmschwäche betroffen sind eine Anlaufstelle zu bieten. Ziel der Gruppe ist es, den Betroffenen durch Gruppentreffen zu helfen, mit der Krankheit besser klar zu kommen. Durch Gespräche mit anderen Menschen die von Inkontinenz betroffen sind, wird dem Einzelnen geholfen, offener darüber Reden zu können. Der Austausch von Erfahrungen ist gerade am Anfang wichtig und soll dazu beitragen, die Betroffenen wieder aus der Isolation zu führen und ihm ein Stück Lebensqualität zurück zu bringen. Darum trifft sich die Gruppe am 5. Februar zum Ersten mal.


Euer Gruppenleiter, Helmut Schreiber.





Termin und Ort für die Gruppe:
Jeden Monat am ersten Mittwoch im AOK-Gebäude, Prinregentenplatz 1, 86150 Augsburg. Der Gruppenraum ist Zimmer 413 im 4.Stock, Beginn 19 Uhr. Selbstverständlich ist das gesamte Gebäude rolligerecht. Bitte kommt aber pünktlich, da insbesondere Rollifahrer am Seiteneingang hereingelassen werden müssen!

Quelle:   SHG Augsburg




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Gesundheit
Inkontinenz-service.de
Dennis (+02.05.2003)
29 Jan 2003 14:23



Vorankündigung - 2. Inkontinenztreffen im April




REGENSBURG: Nach dem Erfolg des 1. Inkontinenztreffens, und den Versprechen halbjährlich ein Treffen zu veranstalten, rückt der Termin für das 2. Inkontinenztreffen immer näher. Leider können wir diesmal nur max. 20 Betten anbieten, dafür sind alle Plätze absoltut behindertengrecht. Also sind Rollis kein Problem.
Nun noch kurz etwas zu unserem Ziel. Es geht in die Nemitzerheide, das ist im Wendland, in ein tolles Gästehaus. Handicap? Kein Problem! Dort gibt es ne Urlaubsassistenz, Pflegebetten, einen eingenen Fahrdienst. Seid Ihr nun Platt? Auch kein Problem, die haben ne eigene Rolliwerkstatt! Na ja alles hat einen Haken! Wir haben leider nur 20 Betten. Für Tagesgäste gibt es keine Beschränkung.



Nun zum Programm. Wir bieten wieder eine tolle Mischung aus Hilfe zu Selbsthilfe bei Inkontinenz und Urlaubsspass. Noch ist unser Programm noch nicht fertig. Wenn Ihr Euch per Mail voranmeldet, dann bekommt Ihr alle Infos automatisch und Euch entgeht nichts.

Und wann gehts denn los? Also das Treffen ist von Freitag 4.April bis Sonntag 6.April. Wer bloß einen Tag vorbeischauen will, auch kein Problem. Es wäre aber schön, wenn Ihr das auch anmeldet!

Also meldet zeigt am Besten gleich Interesse mit einer Mail (die Adresse steht oben)! Die wenigen Plätze werden recht schnell weg sein und es wäre Schade wenn Ihr nicht dabei sein könnt.

Quelle:   Inkontinenz-service.de




U_NEWS_POST
Themenbereich:
Nachrichtenquelle:
Bearbeitung:
Eingestellt am:
Allgemeines
SVI-Redaktion
Foren-Admin
29 Jan 2003 12:41



Ab sofort ist der neue Nachrichtendienst des SVI Online




Hiermit lösen wir den in die Jahre gekommenen Parsimony Newsdienst ab. Nachrichten werden hier von den berechtigten Moderatoren geschrieben, natürlich kannst auch Du Nachrichten schreiben. Wenn Du hier einen Artikel veröffentlichen möchtest, schicke eine Email an die news@selbsthilfeverband-inkontinenz.org oder eine persönliche Nachricht an die Redaktion des SVI.


Eure Newsredaktion, Selbsthilfeverband Inkontinenz

Quelle:   SVI-Redaktion






cron