Windeldermatitis und andere Hautprobleme



Die Eltern von Kindern die noch Windeln tragen kennen es bestimmt, den krebsroten und oft wunden Po ihrer Sprösslinge, die Rede ist von einer Windeldermatitis. Es betrifft aber nicht nur Babys und Kleinkinder, auch inkontinente Erwachsene welche Windeln tragen, machen früher oder Später damit Bekanntschaft.

Die Windeldermatitis ist eine entzündliche Hauterkrankung, die im Intimbereich auftritt, besonders bei von der Windel bedeckten Hautpartien. Eindeutige Kennzeichen sind eine gerötete und geschwollene Haut, oft bilden sich kleine Knötchen, Bläschen, Pusteln, Krusten und Hautschuppen. Daher spricht man bei der Windeldermatitis auch von einem Windelausschlag.


Häufigkeit

[...]

Die Windeldermatitis tritt besonders oft im frühen Säuglingsalter auf: Bei fast allen Babys ist mindestens einmal ein zumindest leichter Windelausschlag zu beobachten. Eine Windeldermatitis kann sich aber auch bei Erwachsenen bilden, wenn sie wegen einer Harninkontinenz oder Stuhlinkontinenz Windeln tragen. Alter, Ernährung, soziale Bedingungen, Hygiene- und Klimafaktoren beeinflussen die Häufigkeit der Windeldermatitis.


Ursachen

Symptome und Verlauf

Diagnose

Behandlung

Vorbeugung




Letzte Änderung am:  10 Dez 2013 16:02


cron