Inkontinent mit 25?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Inkontinent mit 25?

Beitrag #1 von mini-vuh » 02 Jan 2006 20:48


Hallo, ich (w, 25) leide seit ein paar Monaten unter Inkontinenz - verliere spontan (ohne vorherigen Harndrang, ohne Niesen, lachen, schweres Heben o.ä.) kleine Mengen Urin. Woran könnte das liegen? Kann so etwas auch psychisch bedingt sein (leide seit mehreren Jahren an einer Angststörung)?

Vielen Dank schon mal für eure Antworten und liebe Grüße, mini-vuh :-)
Benutzeravatar
mini-vuh
 
 

hallo mini-vuh

Beitrag #2 von Boernie » 03 Jan 2006 03:27


schön das du den weg hierher gefunden hast:-)

sicherlich gibt es zwischen psychologischen störungen und einer inkontinenz zusammenhänge. wechselwirkungen und abhängigkeiten:oops:
aber psychologie ist nicht alles auch wenn es einem so vorkommt und die umwelt dies einem einreden will:?

wie kommst du jetzt, da du eine inko bei dir " siehst " damit klar:?:
hast du denn schon mit einem arzt darüber gesprochen :?:
bist du wegen deiner angststörungen in behandlung :?:

gruss und alles gute
bernd
Benutzeravatar
Boernie
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 29
Alter: 53
Registriert: 16 Okt 2003 11:40
Wohnort: Kassel / Nordhessen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: harn- und stuhl
Hilfsmittel: slips, trainers, suprima

Beitrag #3 von eckhard11 » 03 Jan 2006 09:39


Guten Morgen, mini-vu,

der allererste und wichtigste Schritt, welchen Du jetzt machen solltest, ist ein Besuch beim
Urologen ( nicht Gynäkologen ) !!

Die allermeisten Ursachen bei Harnverlust sind ganz profane Entzündungen der Blase.
Da kann man noch nicht von einer Inkontinenz sprechen.

Wenn der Urologe richtig und angemessen untersucht und behandelt und eine körperliche Ursache
ausgeschlossen hat und es trotzdem zu keiner Besserung führt, solltest Du Dich mit Deinem Psychologen/
Psychiater besprechen, da Du ja anscheinend eh´ in Behandlung bist.

Aber das Wichtigste ist jetzt erst einmal die Untersuchung des Blasen - und Genitaltraktes!
Eventuell bist Du nach der Behandlung ja schon Deine Beschwerden los.....


Ich leg mich jetzt erst einmal wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #4 von Harthi » 10 Jan 2006 13:05


Hallo mini-vu,
zu den ärztlichen argumente hat eckart11 ja schon alles gesagt denke das ein nochmaliges nich von nöten wäre.

mini-vu wie ist momentan dein umfeld indem Du lebst? Deine Arbeit, Freundeskreis Deine Famielie oder Bezieung- eigener Mann?
Ja mini-vu es ist eine menge was zu einer inko führen kann, wenn Du magst und lust hast kannst gerne hier herkommen zum plaudern.
Mini-vu hier wirst nicht alleingelassen mit Deinem problem, werden sicher alle Dir bestätigen.

Einfache unterhaltungen können einem da schohn sehr helfen, manschmal mehr als einige sitzungen beim Oberstübschenentrumpeler (Physchologen).


Viele Grüße Harthi
Benutzeravatar
Harthi
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 53
Alter: 48
Registriert: 07 Jun 2005 16:32
Wohnort: Bad Dürkheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: dranginkontinens
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #5 von welute » 11 Jan 2006 14:15


Ein Tipp:
Die Formulare, die du hier auf der Homepage herunterladen kannst, sind für einen Besuch beim Urologen sehr hilfreich. Vielleicht hilft es sogar Dir, das Problem beim Arzt zu thematisieren.

Schiebe aber den Besuch beim Urologen nicht auf die lange Bank.

Liebe Grüße

Elisabeth
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron