Muss mal was loswerden

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Muss mal was loswerden

Beitrag #1 von Jens Schriever » 04 Mär 2006 10:10


Hallo Alle

Jetzt muss ich auch mal was loswerden was mich sehr bedrückt.
Da bei mir der Arzt nicht die Ursache der Harn und Stuhlinkontinenz mit hohem Restharngehalt gefunden hat, bekam ich eine Überweisung zur Diagnostischen Abklärung der Inkontinenz nach Hamburg ins Krankenhaus. Nach dem ersten Untersuchungstag Gestern würde bei mir mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Neurologische Störung vorliegen. Weitere Untersuchungen durch Neurologen und Proktologen werden jetzt folgen.
Des Weiteren wurde bei mir eine Harnröhrenverengung festgestellt. Jetzt bekomme ich am Mittwoch einen Bauchdeckenkatheter was mich doch recht belastet. Ich weiß zwar dass das halb so schlimm ist, aber dieser Bauchdeckenkatheter belastet mich doch sehr. Mahl sehen vielleicht komme ich damit ja doch besser zurecht, als ich das jetzt denke.
Werde weiter darüber Berichten wie ich mit dem Bauchdeckenkatheter zu Recht komme.


Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

Beitrag #2 von Gulliam » 04 Mär 2006 12:39


Hallo Jens, den habe ich 3 Monate gehabt. Ich hatte dazu 2 Beutel, die man umstecken konnte. Wenn ich ausging, dann kam so ein kleiner Beutel dran, der wurde am Unterbein geschnallt, und wenn ich abends im Bett ging, kam ein Grösserer daran, den konnte man an der Seite am Bett hängen, der Beutel muß ja tiefer sein als die Blase.
Eingesetzt wird er so. Zuerst bekommt man einen Peniskatheder, das wird wohl etwas wehtun, da die Harnröhre verengt ist.Über den Peniskatheter wird die Blase mit Wasser gefüllt. Dann bekommst du im Bauch Schmerzspritzen, und mit einen Röhrchen wird der dünne Schlauch reingesteckt.
Dann wird der Schlauch noch an der Bauchdecke festgenäht, fertig.
Das Rausziehen des Peniskatheter merkt man fast jarnicht.
Jetzt habe ich keinen mehr, plage mich jetzt mit Windeln, das ist schlimmer.
Ein Bild von mir, und meinen Katheter ist hier bei den Witzen.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 222
Alter: 81
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #3 von Jens Schriever » 04 Mär 2006 13:20


Hallo Gulliam

Danke für die Antwort. Ich weiß wie so ein Katheter gesetzt wird, und wie er ausschaut.
Ich habe vielmehr Angst so ein Bauchdeckenkatheter zu tragen, und vor allen was noch kommt und wie es weiter geht. Was mir Angst macht ist, das die Inkontinenz wahrscheinlich
Neurologisch bedingt ist. Wie werde ich mit dem Katheter zurechtkommen? Was kommt danach? Muss erst mal das ganze verarbeiten, und mich mit dem Gedanken vertraut machen.


Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

Beitrag #4 von Stefan » 04 Mär 2006 16:16


Hallo Jens,

ich wünsche Dir alles erdenklich Gute. Du schaffst das schon.

Liebe Grüße

Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 431
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #5 von Ramona » 04 Mär 2006 17:54


Hallo Jens!

Es ist gut, daß Du offen schreibst, wie es Dir mit den Untersuchungen und auch den Bauchdeckenkatheder geht. Es hilft Dir sicher bei der Verarbeitung.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Kraft für die kommende Zeit!

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #6 von welute » 06 Mär 2006 11:28


Hallo Jens,

alles Gute und viel Geduld.

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Mittwoch??

Beitrag #7 von klaro (+16.05.2008) » 08 Mär 2006 15:16


hallo Jends

heute war und isd ja dein grosser tag, wo evtl . ein Schrittchen du nun merh weisst. :?:

hab heut morgn fest an dich gedacht und hoffe oder denk, dass du evtl gern hier weiderschreiben magsd.

geteilte Last.. ist bissle leichter...Teil sie mit uns... aber nur, wen du magsd.


klaro.... :knuddel:

(ps.ich knuddle sonds nicht im öffentlichen Forum, aber soll zeichen sein... dass du nicht allein bist.)
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #8 von welute » 08 Mär 2006 15:43


@ Jens: Bei mir ist die Inkontinenz ja auch neurologischen Ursprungs.
Darum habe ich den Blasenschrittmacher.

Wäre das eine Alternative?

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Beitrag #9 von Jens Schriever » 08 Mär 2006 21:30


Hallo an Klaro, Welute und alle andere Interessierte

Danke Klaro für deine Zeilen. Es tut gut wenn man weiß das einer an dich denkt.
Hallo Welute das mit einem Schrittmacher weiß ich noch nicht. Ich bin erst am Anfang der Diagnostik. Ich bin außer Harn auch Stuhlinko und habe einen hohen Restharngehallt.
Heute bei der Neurologischen Untersuchungen habe ich auf ganzer Linie versagt. Nun mache ich nächste Woche ein Termin aus, wo ich dann Stationär aufgenommen werde zur Diagnostik wegen Myelopathie (was immer das heizen mag). Das einzige was ich Heute schon weiß, das die Inko Neurologisch bedingt ist. Der Bauchdeckenkatheter war sehr schnell gesetzt (ca.15 Min.) Auch war das setzen nicht schmerzhaft. Auch merke ich den Katheter so nicht. Was etwas schmerzhaft ist, ist nun die Punktierstelle.
Ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten, was aus den Untersuchungen wird.


Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

hallo

Beitrag #10 von klaro (+16.05.2008) » 08 Mär 2006 22:35


Jens

danke für diene Meldung.. wollte einige Anläufe machen, was zu schreben...

aber... jends.. die Aerzte sind wohl nun endlich auf der richtigen Spur...

google mal selber nach.... ansonsten kenn ich ... selber wen, der davon betroffen ist.

Die Diagnose it wohl das härteste und die Tatsache.... danach.... muss de weg gefunden werden...

..... aber bisher... hast du es ja auch geschafft.

toll, dass si dic stationär aufnehmen...uzm durchtscheken.

ja eben.. Stuhl/Urin inko.. gehört... leider zu diesem krankheitsbild.... aber hoffnung... jends...


es geht was und zwar , vorwärtes... klaro
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Nächste

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron