Muss mal was loswerden

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #21 von Jens Schriever » 29 Apr 2006 16:06


Hallo Alle

Zuerst, die Reise nach Hollywood mit dem Katheter war problemlos. Nun zur Untersuchung.
Am 19.04.06 bin ich auf der Neurologie im AK Harburg aufgenommen worden, und war dort bis 28.04.06 zur Diagnostik. Es wurde meine Halswirbelsäule und die Komplette Wirbelsäule im MRT dargestellt. Ergebnis: vermutlich eine Anomalie der Gefäße am Spinalkanahl. Darauf hin haben sie die Bilder nach Altona zu einem Professor geschickt.
Dieser meinte es ist keine Anomalie sondern Entzündungsherde. Es wurde mir danach
Nervenwasser aus dem Rückenmark entzogen und eine Blutprobe genommen. Der Laborbefund des Nervenwassers ergab drei erhöhte Werte, wo nach mein Kopf im MRT noch mal dargestellt wurde. Hier wurden zwei weiße Punkte entdeckt.
Es folgte Messung der Gehirnströme, Leitfähigkeit der Nerven, ein Sehtest wo die Reaktion gemessen wurde (Schachbretttest).
Es wurden weitere Reflexteste und Wahrnehmungsteste gemacht. Zu letzt wurde mir noch einmal Blut abgenommen was auf Vieren untersucht wurde.
Nach all diesen Tests und den Bilder vom MRT und der Diagnose aus der Urologischen Untersuchung bekam ich dann die Diagnose: primär chronisch progrediente E.d. ( MS)
Mit dieser Diagnose habe ich zwar schon gerechnet, aber sie hat mich doch sehr getroffen.
Mir wurde gesagt, dass ich einen Neurologen aufsuchen solle, der mich mit dieser Diagnose begleiten möge. Nun werde ich mir am Dienstag einen Neurologen suchen.
Das war’s erst einmal von mir.


Gruß Jens
Benutzeravatar
Jens Schriever
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 258
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 21 Aug 2003 12:44
Wohnort: Uelzen/Lüneburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verh.
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz MS bedingt
Hilfsmittel: Bauchdeckenkatheter, Windeln, Irrigation

Beitrag #22 von welute » 02 Mai 2006 09:01


Alles, alles Liebe von mir.

Versuche mit Mut und ganz viel Sachlichkeit an diese Diagnose heranzugehen.

Das sie Dich betroffen macht kann ich sehr gut verstehen. Wie Du damit umgehen kannst/sollst, kann ich Dir auch nicht sagen.

Aber Du kannst immer auf unsere offenen Ohren zählen.

Noch mal:

Alles Liebe
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Vorherige

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron