Kann mir wer helfen?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Kann mir wer helfen?

Beitrag #1 von JoeBrado » 20 Jun 2006 02:50


Hallo

Kann mir wer vielleicht helfen, mit dem was ich habe.
Während dem schlafen entweichen offenbar geringe Mengen an Urin, viel kann es jedenfalls nicht sein, ich kann die Menge nicht erfassen, es reicht allerdings allemal dazu aus dass das Short "feucht" ist, mehr nicht, von nass geschweige denn irgendwelchen Steigerungsformen ist ganz zu schweigen. Die "Feuchtigkeitsstufe" kann mehr oder weniger variieren, mal stärker, mal schwächer.

Nochwas, grundsätzlich bleibt oft oder meistens ein gewisser Restbestand an Harn (auch untertags) in der Harnröhre, nach dem Pinkeln ist es förderlich, mit nem Finger, die Harnröhre entlangzufahren - dann geht nochma einiges weg, n bissel was bleibt immer zurück. Inwieweit ist das an der Grenze zum Normalen?
Benutzeravatar
JoeBrado
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 37
Registriert: 14 Jun 2006 04:08
Wohnort: N/A
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: kA --> weiss ich noch nicht
weiss ich noch nicht-->

Beitrag #2 von Bernhardt » 20 Jun 2006 15:05


Hallo JoeBrado,

Das was Du gerade miterlebst ist sicher nicht ganz einfach. Ich selbst bin Inkontinent und das seid einigen Jahren. Daher ist es gut, dass Du Dich mit "fast" Gleichgesinnten darüber austauscht.

Dafür kann es verschiedene Ursachen sicherlich haben. Am besten wäre es, wenn Du zu einem Urologen gehen würdest und Dich mal durchchecken lassen würdest. Vielleicht ist es ja was "kleines" das schnell behoben werden kann. Vielleicht hast Du auch gerade viel Stress um die Ohren, dann überlege, was Du zur Entspannung machen kannst.
Es gibt ansonsten ganz gute Toiletten- und Beckenbodentrainings. Aber das alles wird Dir sicher der Urologe noch genauer sagen können. Ansonsten hier im Forum einfach mal nach diesen Themen schauen.

Unangenehm wird das ganze, wenn Du vielleicht berufstätig, wie ich es bin, bist und viel mit Menschen zu tun hast. Dann ist ne Inkontinenz nicht so dolle. Vorallem möchte man ja nicht gleich mit sowas auffallen. In den Sanitätshäusern gibt es einige gute Produkte, die Dir in dieser Lage etwas helfen können. Ich habe einige Produkte von Hartmann, Tena etc. ausprobiert,.... sie sind alle nicht schlecht, doch habe ich mit den Seni Produkten von Eunaxis sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich möchte hier keine Werbung machen, aber die haben die Dinger, die sehr praktisch sind. Sie sind geruchsbindend, sehr dünn, sodass man nicht gleich von Außen merkt, dass man was in "der Hose" hat, sind atmungsaktiv, d.h. man schwitzt nicht, und dadurch rascheln sie nicht, wenn man sich bewegt oder hinsetzt, obendrein sind die auch noch recht günstig. Schau doch einfach mal bei www.eunaxis.de rein.

Ansonsten solltest Du aber für Dich selber erstmal das richtige testen. Ganz wichtig, dass Du aber auf jedenfall zuerst einmal zum Urologen gehst!!! Und keine Scheu oder Scham! Vielleicht kann er es, wenn Du früh genug es untersuchen lässt, wieder regulieren!

LG, Martin
Benutzeravatar
Bernhardt
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 43
Registriert: 19 Jun 2006 17:34
Wohnort: FN
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Pants

Beitrag #3 von JoeBrado » 20 Jun 2006 17:41


Keine Angst, die habe ich nicht, ich war diesbezüglich bereits bei einem, der hat das Problem eher geringschätzig behandelt, und ist nichtmal näher darauf eingangen.

Jetzt nochmal um das Krankheitsbild zu beschreiben, das zweite Problem habe ich grundsätzlich
immer folgendem Spruch zugeordnet:

Da kannst Du schütteln, kannst Du klopfen: in die Hose geht der letzte Tropfen.

Das erstere Problem, tja das weiss ich eben nicht, was mich so verwundert, dass es so dermaßen geringe Mengen sind, weil du meintest, was ich gerade miterlebe, ich erlebe das schon die ganze Zeit, sonderlich gestört hats mich bis jetzt aber nicht.

Danke jedenfalls mal für die Tipps...
Benutzeravatar
JoeBrado
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 37
Registriert: 14 Jun 2006 04:08
Wohnort: N/A
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: kA --> weiss ich noch nicht
weiss ich noch nicht-->


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron