hallo ich bin neu hier

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

hallo ich bin neu hier

Beitrag #1 von vguelland » 13 Sep 2006 16:32


hallo,
seit über einem jahr pflege ich meine schwiegermutter nach einem sturz. sie läuft jetzt wieder am rollator. sie hat in ihrem zimmer einen toilettenstuhl stehen, da sie den weg, mit stufe, zur toilette nicht schafft und sie immer nach mir klingeln muss. sie geht am tag mindestens 12 bis 15 mal oder auch mehr zum wasserlassen. nach einem energischen gespräch hat sie sich zusammengenommen und nach jeder stunde wassergelassen. aber sie fällt immer wieder in das alte muster, spricht man sie darauf an bekommt man nur zur antwort: "ach wo, ich geh nur jede stunde oder anderthalb stunde", manchmal macht sie auch daneben, es sind nur 3 bis vier schritte bis zum toilettenstuhl.
in der woche geht sie zweimal in eine tagespflegestation, wo sie auch so oft geht und abends fast nicht mehr laufen kann.
beim letzten geburtstag ihrer tochter hat sie es geschafft von 15 uhr bis 22 uhr nur dreimal auf toilette zu gehen ohne das etwas daneben ging. ich weiss echt nicht was ich davon halten soll.
Auch mit ihrem stuhlgang ist das so eine sache. jeden morgen viertel acht nehme ich ihr die windelhose ab, sonst geht sie in der nacht auch jede stunde oder mehr, dann hat sie stuhlgang, kommt mal nichts, verzweifelt sie fast, und ich muss sie beruhigen. aber fast immer klappt es, immer pünktlich. wenn sie nach dem frühstück sich wieder in ihren sessel begibt dauert es kaum 10 bis 15 minuten das sie ihren 2. stuhlgang hat (wenig und dünnflüssig). es gibt da auch zeiten, wo sie es nicht schafft und soviel druck drauf hat das alles im zimmer verteilt und an der tapete war.
ich habe immer die befürchtung, das sie aus angst verstopfung zu bekommen "drückt und drückt". ich weiß nicht so recht wie ich damit umgehen soll.

vielleicht kann mir jemand einen ratschlag geben
Benutzeravatar
vguelland
 
 

zu Hallo, ich bin neu hier .....

Beitrag #2 von lima » 15 Sep 2006 17:08


Hallo, wie alt ist denn die Schwiegermutter? Und kann die Tochter nicht einmal mit ihr sprechen? Ich weiß aus eigener Erfahrung, daß man sich das häufige Toilettegehen auch angewöhnen kann. Eigentlich muß man wohl so etwa 2 Stunden durchhalten. Was sagt denn ein Arzt (Urologe oder Gynäkologe), sicherlich ist es so, daß im Alter die Hormone weniger werden, auch der Beckenboden erschlafft, aber es gibt jetzt allerhand Medikamente, die helfen. Ich habe schon allerhand ausprobiert, mir gefällt nur nicht, daß man bei einigen Mundtrockenheit bekommt, muß aber nicht bei jedem sein. Ob der Toilettenstuhl sie verführt ihn auch häufig zu benutzen? Vielleicht hat sie keine andere Beschäftigung? Aber das ist alles eine Frage des Alters.
Benutzeravatar
lima
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 61
Alter: 82
Registriert: 13 Okt 2004 15:46
Wohnort: Leipzig/ Sachsen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verwitwet
Art der Inkontinenz: nicht genau bekannt
Hilfsmittel: Vorlagen, habe schon TVT-Band OP

Beitrag #3 von vguelland » 16 Sep 2006 16:47


hallo,
danke für deine antwort.
meine schwiegermutter ist 78 jahre. wir haben schon öfter mit der schwiegermutter gesprochen auch die hausärztin hat versucht ihr klar zu machen, das sie gar nicht so oft wasserlassen muss, und sie versuchen soll längere zeitspannen einzuhalten. das hat sie dann auch gemacht - aber nach einiger zeit schleicht sich dann immer wieder das alte verhalten ein. neulich war ihre tochter da und ich habe in den toilettenstuhl gesehen und es war wieder so das sie alle halbe stunde wasserlassen war. darauf angesprochen tut sie so als wäre es nicht so und hat gesagt "ach ich hab doch daneben gemacht" und hätte deshalb mehr toilettenpapier verbraucht. dies war aber nicht so. dann geht es wieder einige tage und dann wird es wieder mehr. sie hat sich das so angewöhnt, das werden wir sicher nicht mehr groß ändern, da auch ihre demenz stärker wird.
Benutzeravatar
vguelland
 
 


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron