Produkt-Design von Urinbeuteln

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Produkt-Design von Urinbeuteln

Beitrag #1 von Marie-Produktdesign » 28 Feb 2007 12:56


Liebe Forumsteilnehmer,
mein Name ist Marie und ich bin Produktdesign-Studentin. Für mein Diplom, mit welchem ich im Sommer mein Studium beenden werde gestalte ich u.a. Urinbeutel. Also Beutel für Katheter, Urinalkondome und Co. Ich interessiere mich für Bein- und Bettbeutel.
Ich denke, die Gestaltung der Beutel darf ruhig etwas benutzerfreundlicher, aber auch respekt- und würdevoller sein.
Da ich selber nicht von Inkontinenz betroffen bin,aber gute Produkte gestalten möchte, ist es für mich sehr wichtig, "Erfahrungen anderer Menschen" zu sammeln.
Von daher wäre ich über Anregungen und Anmerkungen von Ihnen allen sehr dankbar.

Was stört am Beutel?
Was ist gut?
Nerven die Halterungen fürs Bett oder die Riemen fürs Bein?
Wäre ein Einmalbeutel, den ich danach komplett und blickdicht wegschmeißen kann, wünschenswert?
Was gefällt mir an der äußeren Gestaltung des Beutels?
Was nicht?
Was kann man an der Benutzerfreundlichkeit verbessern?

Sollte der Beutel manchmal "normaler" aussehen, also textiler, zur Kleidung passender?
Wirkt der Beutel manchmal wie ein Fremdkörper?


Wie oft muss ich eigentlich die Beutel wechseln??? Ich finde immer nichts dazu in der Litheratur...

Über ein paar Antworten und Anregungen würde ich mich sehr freuen!!!
Vielen Dank!!
Marie
Benutzeravatar
Marie-Produktdesign
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 38
Registriert: 28 Feb 2007 12:45
Wohnort: Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: keine

Beitrag #2 von Manfred Schmidt » 27 Mär 2007 14:24


Hallo Marie,
möchte den Anfang machen und dazu äußern. Beinbeutel für Fußgänger bzw. Rollifahrer sind unterschiedlich zu fertigen. Bettbeutel mit den angebotenen Halterungen bringen Probleme, wo nur eine Matratze als Auflage ist. In allen soll die Zweckmäßigkeit im Vordergrund bei der Gestaltung sein. Einmalbeutel, anschmiegsames Material, dichte Schweißnähte mit Schwenk- oder Schiebehahn. Ziehverschluß bleibt unsicher, keine Kontrolle ob dicht. Die Beutel sollten täglich gewechselt werden. Beinbeutel sollten Schläuche haben, welche auf Körpergröße zugeschnitten werden können.Die Riemen für die Beinbeutel ( Mehrkammerbeutel ? ) sollten nicht einschneiden, möglichst waschbares Material. Schläuche der Bettbeutel sollten mindesten 100 cm lang sein.

Ist meine Meinung dazu.

Gruß Manfred
Benutzeravatar
Manfred Schmidt
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Registriert: 21 Mär 2007 16:45
Wohnort: Ostthüringen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Kondom Urinal

Produkt-Design von Urinbeuteln

Beitrag #3 von Manfred Schmidt » 10 Okt 2008 09:19


Hallo Marie,
möchte anfragen, was ist aus der Neugestaltung von Urinbeuteln geworden. Wie ist der gegenwärtige Stand dazu.

Gruß Manfred
Benutzeravatar
Manfred Schmidt
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Registriert: 21 Mär 2007 16:45
Wohnort: Ostthüringen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Kondom Urinal


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron