sauber- bis wann?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

sauber- bis wann?

Beitrag #1 von SaMe » 15 Apr 2007 22:07


Hallo!
Ich bin neu hier. Ich mache mir Sorgen um meine Tochter (dreieinhalb). Sie ist weder tagsüber noch nachts sauber. Ich war auch schon beim Arzt, doch der meinte, dass sie noch bis zum 4. LJ Zeit hätte, ehe er sie untersucht. Ich weiß nicht ob sie nur zu faul ist um aufs Töpfchen zu gehnen oder ob sie es nicht merkt. Sie leidet auch darunter. Denn im KiGa gehen alle aufs Klo, nur sie nicht. Wenn ich sie frage ob sie aufs Töpfchen will, sagt sie "nein". Nur wenn ich energisch bin, geht sie. Sie macht aber nie was rein. Vorgestern merkte ich das sie am "Stinker" drücken ist, ich setzte sie dann einfach auf den Topf und sie machte rein. Danach war sie total stolz. Seitdem ist sie tagsüber ohne Windeln. Aber alles geht in die Hose (Urin). Sie setzt sich zwar immer wieder mal auf den Topf, nachdem ich es ihr sage, aber reinmachen tut sie nicht. Ist das "normal" oder kann es sin das sie Inkontinentz hat? Ich mach mir echt Sorgen. Und ein schlechtes Gewissen hab ich auch. Heute war ich so genervt (nachdem ich sie viermal umgezogen hatte), dass ich sie ganz schön geschimpft habe und als "Baby" bezeichnet. Mir tats zwar hinterher voll Leid, aber ich weiß echt nicht mehr weiter. Kann dies wircklich "Faulheit" sein? Ich hab keine Ahnung. Und jeder nervt mich schon (andere Mütter) mit dem Satz "Na, gell die ist immer noch nicht sauber". Ich fühle mich total unter Druck gesetzt. Gibt es wircklich Kinder die so spät erst sauber werden, ohne das eine Erkrankung vorliegt?
Gruß, sandra
Benutzeravatar
SaMe
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 36
Registriert: 15 Apr 2007 21:35
Wohnort: Karlstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Blaseninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

hei,

Beitrag #2 von klaro (+16.05.2008) » 15 Apr 2007 23:20


Hallo SaMe

Ja, es gibt Kinder, die später sind, mit sauber werden, OHNE dass sie krank sind.

Da bin ich gleicher Meinung wie dein Kinderarzt. Mit 3,5 jährig würde ich als Mutter auch noch nichts machen lassen.

Was mir aber schon zu denken gibt, dass deine Tochter mit 3,5 Jahren immer noch wie ein
1-2 jähriges aufs Töpfchen geht oder gehen muss.

Wie würde es denn aussehen, wenn du, sie als Grosse ansehen würdest und ihr den Klo
Bisschen präsentieren, als der richtige Ort ums Geschäft und alles zu erledigen?

Da gibt’s auch Wc -Brillen Aufstäze oder so Trittbretter für dass sie bequem sitzen kann.

Ich an deiner Stelle würde etwas Abwechslung und entwicklungs- mässig dem Alter entsprechend sie umgewöhnen. Auf spassige, spielerische Art, sollte das nicht sooo
Schwierig sein. Kinder sind ja immer offen für Neues.

Wenn die Hose noch nass wird, da mal keine Bange, nicht allzu gross bewerten am Tag , wechseln und weiter geht.

Je weniger sich das Thema uns Klo und pinkeln dreht, desto besser wird ihr Weg, trocken zu werden, auch am Tag.

Wirst sehen, sie wird auch stolz sein, wenn sies auf dem Klo machen kann. Liebe Grüsse klaro :roll: ( das wird werden, Daumen drück )
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #3 von welute » 16 Apr 2007 12:56


Hallo SaMe,

bei meinem ersten war es ein grosses Thema. Er wurde mehr oder wenig selber mit ca. 4Jahren trocken. Bei mer zweiten ging es relativ schnell. Sie war mit 3,5 Jahren trocken. Und bei meinem dritten habe ich eigentlich gar nischts mehr gemacht.
Er bekam die Windel. Er lernte sie auch selber zu öffnen. Und er wurde mit 3,5 - 4 Jahren trocken. Ganz von selber ohne Probleme.
Ein Tipp: Alle meine Kinder wurden im Sommer trocken

Vor allem - behalt die Geduld und beherzige mal Klaro´s Rat.

Kleine Anekdote: Bei meinem Ältesten hatte ich im Garten extra ein Töpfchen stehen. Und immer wenn er was trank, ermahnte ich ihn zu Pipi machen.
Auf einmal schüttete er den Tee aus dem Becher in den Topf und meinte - der Tee kommt doch sowieso da rein, oder?

Also ganz ruhig - und glaub mir - nirgendwo wird so gelogen wie bei dem Thema: Mein Kind ist trocken.

Ich hatte immer das Gefühl, als wenn die anderen Eltern ihre Kinder schon trocken auf die Welt gebracht haben!

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Beitrag #4 von SaMe » 16 Apr 2007 22:50


Danke für eure Tipps. Es beruhigt mich wenn ich davon aus gehen kann, das es OK ist wenn das sauber werden etwas länger dauert. Was den Klo betrifft, so hat meine Tochter echt alles. Sie hat sich einen Entenaufsatz letztes Jahr ausgesucht, sie hat eine Leiter für die Toilette und zwei Töpfchen (sie fande den Bär so klasse und meinte darauf biese sie jetzt). Aber ich denke, je mehr ich sie dazu bewegen will aufs Klo bzw. Töpfchen zu gehen, desto mehr blockt sie. Frühs im KiGa zieh ich ihr jetzt wieder Windeln an, mittags wenn sie zuhause ist, raus. Ma schaun wies wird. Heute hat sie gesagt das sie erst aus Klo will, wenn sie eine große Frau ist. Ich wusste erst nicht ob ich lachen oder schimpfen soll! Habs aber dann gelassen gesehen. Hab ihr dann erklärt das sie so keinen Mann findet (sie will immer heiraten und Babys). Daraufhin ging sie sofort aufs Klo (hat zwar nix reingebiest, aber ich hab mich gefreut). Eine Stunde später, biest sie in die Hose und schreit "ich will kein Baby" als ich sie fragte was sie mit Baby meint, sagte sie "und auch keinen Mann mehr. Ich will wieder Windeln".
Nun ja, stur und dickköpfig war sie schon immer.
Und ihr meint es reicht wenn ich sie mit 4 Jahren untersuchen lasse?

Gruß und Danke, sandra
Benutzeravatar
SaMe
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 36
Registriert: 15 Apr 2007 21:35
Wohnort: Karlstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Blaseninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #5 von welute » 17 Apr 2007 09:00


Hallo SaMe,

mach um Gottes Willen kein so grosses Thema aus dem Klogang.

Lass Ihr einfach die Zeit, die sie braucht. Glaub mir, irgendwann ist sie soweit. Aber hier gibst Du ihr auch ein Thema an die Hand mit dem sie Dich manipulieren kann. Kinder merken sofort, wie sie mit ihren Eltern "soielen" können.
Dies ist natürlich nicht böse, sondern ganz unbewusst. Solange sie sich gegen den Klogang währt, ist ihr Deine Aufmerksamkeit gewiss. Dies ist eine der ersten Übungen während ihrer Entwicklung, in der sie übt, wer der Stärkere ist.
Lass das Thema einfach ruhen. Irgendwann merkt sie selber wie doof die nasse Windel ist, und die anderen Kinder werden ihr das auch sagen.
Hier sprechen wir von einer ganz normalen Entwicklung, von einem ganz normalen Verhalten.

Wenn sie unter der mangelnden Kontrolle leiden würde oder wenn sie bis zur Einschulung noch keine bewusste Kontrolle hat, dann kannst Du VIELLEICHT zum Urologen gehen.

Bis dahin geniesse Deine Tochter einfach und vergiss den Druck. Denn nur Du leidest. Deine Tochter geniesst die Aufmerksamkeit und die Macht.
Und auch das ist ganz normal.

Also - einfach kein Thema mehr draus machen und Ruhe bewahren

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 57
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen

Beitrag #6 von SaMe » 17 Apr 2007 19:04


Danke! So hab ich das noch gar nicht gesehen. Es stimmt, ich leide und sie genießt. Jetzt erst wird mir das bewusst. VIELEN DANK!
Gruß, sandra
Benutzeravatar
SaMe
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 36
Registriert: 15 Apr 2007 21:35
Wohnort: Karlstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Blaseninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron