Alkohol!!Bettnässen!Therapie?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, Benjamin

Alkohol!!Bettnässen!Therapie?

Beitrag #1 von Chris2 » 28 Jun 2007 23:53


Halllo!
Ich habe ein Problem, an dem mehrere in diesen Foren leiden wie ich schon festgestellt habe. Nach Parties auf denen ich viel trinke mache ich nachts ins Bett. Es passiert nur wenn ich viel trinke. Meine Frage: Ist hier jemand,der dieses Problem auch hatte und einen Weg gefunden hat wie man es abstellt, sodass es garnicht mehr passiert? Habe mich im Internet umgeschaut, wo man Beckenbodentraining oder Hypnose als Therapiemöglichkeiten angibt. Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
Gruß Chris
Benutzeravatar
Chris2
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 33
Registriert: 28 Jun 2007 23:45
Wohnort: Rheinland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Alkohol

Beitrag #2 von Martin83 » 29 Jun 2007 13:33


Nur nach dem bürgerlichen "Koma-Saufen" oder nach ein paar Gläsern Bier während einem netten Abend unter Freunden?
Benutzeravatar
Martin83
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 123
Alter: 36
Registriert: 12 Dez 2004 17:19
Wohnort: Bayern / Schwaben
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässer

Beitrag #3 von Chris2 » 30 Jun 2007 04:19


Hallo!Nach ein paar Bier passiert es nicht.5-6 Bier kann ich trinken. Es passiert nur wenn ich größere Mengen trinke.Als ''Komasaufen'' würde ich den Zustand jedoch nicht bezeichnen. Deshalb wüsste ich gerne ob es jemand genau so geht oder ob es jemandem genau so ging und ob es eine Behandlungmöglichkeit gibt??
Benutzeravatar
Chris2
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 33
Registriert: 28 Jun 2007 23:45
Wohnort: Rheinland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Alkohol

Beitrag #4 von papa0861 » 30 Jun 2007 22:33


hallo chris2,

nimm´s mir nicht übel, aber du hast doch dein problem schon erkannt.

laß das kuddeln und du bleibst trocken.

was willst du den hören?

hinweise, wie du saufen und nicht einpinkel in den griff bekommst, wirst du hier bestimmt nicht finden.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #5 von mehlbox2001 » 17 Jul 2007 22:04


Hallo Chris2,

bereits die alten Griechen wussten, dass der Genuss von Wein in großen mengen dazu führt, dass Menschen die Kontrolle über ihr Verhalten verlieren. Sie können nicht mehr grade laufen, Denken und Sprechen werden unklarer, seit dem 20. Jahrhundert bauen die Leute sogar Autounfälle.

Auch der Verlust der Kontrolle über die Blase ist seit ewigen Zeiten bekannt. Nach einem Gegenmittel wird, soweit ich weiß, seit geraumer Zeit nicht mehr geforscht.

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 55
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #6 von Chris2 » 18 Jul 2007 01:52


Hallo!
Danke für den Hinweis Andreas, wobei ich jedoch denke das man sich solche ironischen Beiträge auch gerne sparen könnte!
Benutzeravatar
Chris2
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 33
Registriert: 28 Jun 2007 23:45
Wohnort: Rheinland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Alkohol

Beitrag #7 von mehlbox2001 » 18 Jul 2007 03:21


... nur mal so von Nachteule zu Nachteule: Fünf bis sechs Bier ergeben eine große Menge Flüssigkeit, dazu eine gewisse Benebelung -- es kommt halt in den besten Familien vor, dass da was schief gehen kann ... Beckenbodentraining wird nix helfen, und über Hypnose gibt es sehr geteilte Meinungen ...

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 55
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron