Festellung: Des Grad der Behinderung

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von manus » 25 Jul 2007 06:00


:mrgreen: Hallo,
mit der Einstufung GdB habe ich auch einiges durch !!!
Nach Krebs-OP (Magen) erstmal fast automatisch 90 bekommen, später nach sog. Heilung GdB auf 30 runtergesetzt.
Nach Einspruch (Gutachter aus Scham nicht alles gesagt) auf 40 raufgesetzt. Da sich nun noch Osteoporose
(Wirbelsäule m. Wirbelbrüchen), mehrere neurologische Ausfälle und Dauerbeschwerden sowie zunehmende Inkontinenz dazugesellten, habe ich Klage erhoben.
VERDI (ÖTV) übernahm sämtliche Kosten (wenigstens ein Vorteil), sonst hätte ich es nicht gewagt.
Im angebotenem Vergleich GdB von 70 bekommen.
Meine Gesundheit hilft´s zwar nicht, aber habe weiter den Ausweis...
:fleissig: Wer die passende Versicherung hat, kann den Spiessrutenlauf ja wagen.

:shock: Na, dann mal an alle Betroffenen liebe Grüsse !
:D Manus
Benutzeravatar
manus
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 9
Alter: 53
Registriert: 29 Jul 2006 04:45
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz, leichte Stuhlinkontinenz.
Hilfsmittel: Katheter, Beutel und/oder Windeln.

Es gibt Regeln!

Beitrag #12 von True » 31 Jul 2007 12:41


Hallo,
nach langer Zeit melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

Für den Grad der Behinderung gibt es ganz klare Regeln!
Hierfür gibt es die GdB/MdE-Tabelle.

Merkblatt Behinderung und Ausweis:
http://www.integrationsamt-hessen.de/fi ... einzel.pdf
Seite 165
Die Zahlen entsprechen den %-Grad.

Harninkontinenz
relative
leichter Harnabgang bei Belastung (z.B.
Streßinkontinenz Grad I) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 0 – 10
Harnabgang tags und nachts (z.B.
Streßinkontinenz Grad II-III) . . . . . . . . . . . . . . . . 20 – 40
völlige Harninkontinenz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50
bei ungünstiger Versorgungsmöglichkeit . . . . . . . . . 60 – 70
nach Implantation einer Sphinkterprothese
mit guter Funktion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20
Harnröhren-Hautfistel der vorderen Harnröhre
bei Harnkontinenz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Harnweg-Darmfistel bei Analkontinenz, je
nach Luft- und Stuhlentleerung über die
Harnröhre . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30 – 50
Künstliche Harnableitung (ohne Nierenfunktionsstörung)
in den Darm . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
nach außen
mit guter Versorgungsmöglichkeit . . . . . . . . . . . . . . . . 50
sonst (z.B. bei Stenose, Retraktion, Abdichtungsproblemen)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60 – 80
Darmneoblase mit ausreichendem Fassungsvermögen,
ohne Harnstau, ohne wesentliche
Entleerungsstörungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

Viele Grüße

True
Mit freundlichem Gruß

True
Benutzeravatar
True
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Registriert: 06 Feb 2004 08:20
Wohnort: Nord-Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz (Reflex)
Hilfsmittel: Windeln (Attends Special-Care)

GdB

Beitrag #13 von Christian83 » 31 Jul 2007 13:08


Vilen Vieln Dank für die Liste die ist sehr hilfreich und vor allem der Link Dankeschön.
Benutzeravatar
Christian83
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 34
Alter: 35
Registriert: 07 Mär 2005 14:42
Wohnort: Welver NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz Drang
Hilfsmittel: Windelslips

Vorherige

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron