Inkontinenz ? Bettnässer ?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Inkontinenz ? Bettnässer ?

Beitrag #1 von Fuchs » 18 Okt 2007 15:39


Hallo Zusammen
Ich bin hier nur Gast und möchte für eine Freundin fragen.Sie hat mir anvertraut, dass es ihr 2- 3 Mal jährlich passiert, dass sie nachts ins Bett macht.
Sie schildert es so, dass sie träumt auf dem WC zu sein und wird dann wach weil das ganze Bett nass ist.
Ich persönlich glaube nicht, dass das (weil so selten) Inkontinenz ist oder aber bettnässen aus psychischen Gründen.
Ihr habt aber mehr Erfahrung. Könnt ihr mir etwas dazu sagen ?
Danke im Voraus und herzliche Grüsse,
Bea
Benutzeravatar
Fuchs
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 55
Registriert: 18 Okt 2007 15:33
Wohnort: Freudenstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: unbekannt

Beitrag #2 von kleineblume » 19 Okt 2007 08:39


Hallo Fuchs!

Nach meinen Lektüren tippe ich auf Bettnässen. Ich habe das gleiche Problem, allerdings mehr als 3mal im Jahr. Das letzte Mal heute Nacht. Ähnlich ist die Geschichte mit dem Traum, an einem "geeigneten", wenn auch manchmal skurrilen Ort auf Klo zu gehen, und ganz plötzlich wach zu werden, weil das Bett nass ist. Welche Folgen es hat, kannst du dir ja ausmalen.
Was ich brauche ist eigentlich einen Tipp, wer diese Krankheit behandeln kann. Denn für mich ist es deprimierend, mit meinem Kind nicht übernachten zu können, weil sie ja schon trocken ist.

Beste Grüße,
Benutzeravatar
kleineblume
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 43
Registriert: 19 Okt 2007 07:48
Wohnort: Ostwestfalen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis nocturna

Beitrag #3 von papa0861 » 19 Okt 2007 22:33


hallo,

nicht mit kanonen auf spatzen schießen.

wenns dreimal im jahr danebengeht und ansonsten keinerlei syptome auftreten würde ich das abhaken.

das hat mit inko nix zu tun.

toilettenträume hat jeder mehr oder weniger oft in seinem leben. das kommt vor.

in diesem sinne

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Kein Grund zur Beunruhigung

Beitrag #4 von Siggi » 20 Okt 2007 17:52


Hallo Bea,

deine Freundin (oder bist du es selber?) muss sich nicht beunruhigen. Das sind so deja-vu-Träume, die mehr oder weniger jede(r) mal hat. Natürlich nicht unbedingt mit solchen nassen Folgen. Meistens erwacht man und geht zum WC und die Sache ist erledigt. Bevor ich inkontinent wurde, habe ich es auch nicht weiter tragisch genommen. Jetzt bin ich seit drei Jahren inkontinent und ich kann dir sagen, das ist etwas ganz, ganz anderes! - Trotzdem beim nächsten Besuch beim Gynäkologen oder beim Urologen das Problem zur eigenen Sicherheit einmal vorbringen.

Alles Gute!
Siggi
Benutzeravatar
Siggi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 120
Alter: 68
Registriert: 16 Dez 2004 17:17
Wohnort: Berlin
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: mittelschwer
Hilfsmittel: Abrin san Normal Abri format


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron