Dranginkontinenz, Stressinkontinenz und Bettnässen...

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Helmut » 24 Nov 2007 11:38


Hallo Steffi,

wie Gunnar schon sagte, es merkt echt keiner dass du Einlagen bzw. Pants oder sogar richtige Windeln trägst, wenn du die richtige Kleidung trägst und dich nicht auffällig verhälst z.B. dass du dir ständig an den Po fasst usw.

Den Urologen solltest du auf alle Fälle darauf ansprechen dass er dir wegen dem Urinverlust die Einlagen/Pants/Windeln verschreibt. Schildere ihm auch klar wieviel Urin du verlierst damit er dir auch die passende Saugstärke der Produkte aufschreibt. Eigentlich hätte er das von sich aus machen müssen, vielleicht hast du es ihm beim letzten Besuch nur nicht so deutlich gesagt, dass du erhebliche Probleme mit dem Urinverlust hast.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #12 von Die_Steffi » 24 Nov 2007 11:46


Nee hab ich auch nicht. Werde ich diesen Montag machen. Hab mehr über die Schmerzen und das Bettnässen geredet, auch über den Drang, aber nicht wirklich über den Urinverlist, weißte...

Ich hol das dann am Montag nach. Übrigens hatte er auch fürs Bettnässen gar nichts verschrieben, wir haben auch wirklich kein Geld um sowas zu kaufen. Mein BaföG Antrag ist abgelehnt worden weil die Papier (zum zweiten Mal) bei ihr nicht angekommen sind, Kindergeld für die Kinder ist auch abgelehnt, weil wir die erforderlichen Unterlagen nicht einfordern dürfen, da das gegen Datenschutz verstößt, weil wir ja erst jetzt Vormund sind.

So ein Mist und so eine Schwafelei und Jammerei :oops:
Benutzeravatar
Die_Steffi
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 37
Registriert: 19 Nov 2007 18:16
Wohnort: Potsdam
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna, Dranginkontinenz, Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Desmopressin, Mictonorm

Beitrag #13 von Helmut » 28 Nov 2007 12:18


Hallo Steffi,

was hat dein Besuch beim Urologen jetzt ergeben?

Wegen den abgelehnten Anträgen solltest du dich noch einmal an deine Stadt/Gemeinde wenden, die meisten unterhalten Bürgerbüros und Hilfestellen, bei denen du Unterstützung in Bezug auf die Antragstellung bekommst, frage einfach danach.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #14 von Die_Steffi » 28 Nov 2007 20:02


Danke dass du an mich gedacht hast :-)

Der Urologe war am Montag krank und kommt erst am nächsten Montag wieder. War trotzdem keine vertane Zeit die Woche, habe irgendwie Frieden mit meiner Vergangenheit geschlossen, habe doch recht viele peinliche Erinnerungen ins Leben gerufen und mir klar gemacht, dass es nicht meine Schuld war, es war niemals Faulheit. Zurückblickend ist es recht unglaublich, wie unsensibel manche Leute (besonders die aus meiner nächsten Umgebung) damit umgegangen sind. Bin mir auch darüber klar geworden, dass ich keine PPD habe, sondern dass die Depression von der Inkontinenz ausgelöst wurde. Oder anders gesagt, die Depression war schon immer da, immer bedingt durch die Inkontinenz und als diese schlimmer wurde (nach der Geburt) ist auch die Depri schlimmer geworden.

Habe also in den letzten Tagen einige Sachen, die ICH IMMER GEGLAUBT HABE aufgeschrieben und werde das Papier in kleine Stücke reißen und verbrennen.

Dazu gehören:

"WENN DU SO WEITER MACHST FINDSTE NIE EINEN FREUND"

"DU STINKST"

"FINDSTE DAS SCHÖN?"

"SIEHSTE DU KANNST DAS DOCH IST ALLES MIT ABSICHT"

"DU MACHST DAS MIT ABSICHT"

"DU GEHÖRST IN EINEN SCHWEINESTALL"

"WERD TROCKEN DANN KANN ICH DICH AUCH ERNST NEHMEN"


Sowas jedenfalls. Alles Dreck, alles falsch, gar nicht wahr. Hat 20 Jahre gedauert bis ich mir darüber klar geworden bin...

Danke Euch fürs Augen Öffnen
Benutzeravatar
Die_Steffi
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 37
Registriert: 19 Nov 2007 18:16
Wohnort: Potsdam
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna, Dranginkontinenz, Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Desmopressin, Mictonorm

Beitrag #15 von Helmut » 05 Dez 2007 17:00


Hallo Steffi,

na, warst schon beim Urologen?

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1991
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #16 von Die_Steffi » 05 Dez 2007 19:00


Ja. Der hat mir Mictonorm verschrieben, scheint auch schon ein wenig anzuschlagen. Bin trockener als vorher (im Mund jedenfalls, hi hi)

Urodynamik wird in zwei Wochen sein...
Benutzeravatar
Die_Steffi
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 37
Registriert: 19 Nov 2007 18:16
Wohnort: Potsdam
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna, Dranginkontinenz, Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Desmopressin, Mictonorm

Vorherige

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron