Inkontinenz auch nach Operation

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Inkontinenz auch nach Operation

Beitrag #1 von Daniel24 » 04 Dez 2007 14:39


Hallo,
ich hatte bis vor kurzem eine starke Harnröhrenverengung, die jetzt aber durch eine Harnröhrenschlitzung beseitigt wurde. In den letzten Tagen vor der OP habe ich immer wieder ins Bett genässt. Anfangs war es aber nur nachts. Schließlich tröpfelte der Urin auch tagsüber unbemerkt raus.
Die OP war erfolgreich und tagsüber habe ich keine Probleme mehr. Nur nachts habe ich immer noch Probleme mit Bettnässen.
Kann mir da jemand helfen? Gibt es eventuell Medikamente dagegen?
Benutzeravatar
Daniel24
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 35
Registriert: 04 Dez 2007 14:29
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: ?

Beitrag #2 von Helmut » 04 Dez 2007 15:33


Hallo Daniel,

wie lange ist denn die OP her?

Es kann durchaus sein, dass es etwas dauert, bis sich alles wieder normalisiert hat, hast du schon des wegen mit deinem Urologen gesprochen? Vielleicht kann es sinnvoll sein, einige Zeit nach der OP noch einmal eine Blasenspiegelung zu machen, ob sich nicht vielleicht etwas Narbengewebe gebildet hat, das den optimalen Verschluss durch den Schließmuskel beeinträchtigt bzw. zu einer weiteren Engstelle in der Harnröhre geführt hat. Auch eine Urodynamik und Uroflow kann in diesem Fall nicht schaden, diese Untersuchungen zeigen ggf. die Ursache deiner nächtlichen Inkontinenz auf.

Wie die weitere Behandlung aussieht, das kann man erst genau sagen wenn die Ursache der Inkontinenz fest steht. Vielleicht genügt bei dir schon ein Beckenbodentraining um den Schließmuskel zu stärken, aber wie schon gesagt, das muss erst die Diagnose zeigen.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Daniel24 » 04 Dez 2007 17:43


erstmal vielen Dank Helmut für die schnelle und ausführliche Antwort.
Die OP is erst vier Tage her. Ich denke warte mal noch ein paar Tage ab. Vielleicht hab ich ja Glück und es wird wie sagst von allein besser. mal schauen
Benutzeravatar
Daniel24
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 35
Registriert: 04 Dez 2007 14:29
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: ?

Beitrag #4 von Helmut » 05 Dez 2007 17:04


Hallo Daniel,

ja, ein paar Tage warten, das kann nicht schaden. Nur wenn du Schmerzen beim Wasserlassen hast, dann solltest du gleich zum Doc gehen. Falls bis nächste Woche keine merkliche Besserung eingetreten ist, dann lasse das noch einmal genau abklären, vielleicht muss noch etwas nachgearbeitet werden.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #5 von Daniel24 » 08 Dez 2007 12:16


Hallo Helmut,
es ist tatsächlich von alleine besser geworden. Gelegentlich läuft nach ein bisschen was raus. Aber es wird von Nacht zu Nacht weniger. Also bin ich erstmal erleichtert. Werde jetzt erstmal nicht zum Arzt gehen. Es sei denn natürlich es wird wieder schlechter.

Gruß,
Daniel
Benutzeravatar
Daniel24
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 35
Registriert: 04 Dez 2007 14:29
Wohnort: Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: ?

Beitrag #6 von Helmut » 09 Dez 2007 11:17


Hallo Daniel,

freut mich zu hören, dass es mit deiner Inkontinenz besser geworden ist. Ich denke deine OP war Erfolgreich und hat das von dir gewünschte Ergebnis gebracht. Ich drücke dir die Daumen dass du auch die letzten Reste Inkontinenz los bekommst und bald wieder völlig trocken bist.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron