War wieder beim Arzt...

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

War wieder beim Arzt...

Beitrag #1 von Die_Steffi » 18 Dez 2007 11:15


Die Medikamente haben den Detrusor doch schön beruhigt, trotzdem zieht er sich sich noch zusammen wenn er es nicht sollte. Muss im Januar ins Krankenhaus, die haben das neueste Equipment für die Urodynamik, außerdem werde ich noch ein Funktionsdiagramm machen müssen. Die Symptome sind nachts ganz weg, am Tag immer noch da, allerdings weniger. Habe Einlagen verschrieben bekommen, seni plus anatomisch geformt und Stärke 2, also nicht die ganz kleinen aber auch nicht die ganz großen. Komme mit denen gut klar...

Die Diagnose war Urge Inkontinenz angeboren aber die Diagnostik ist noch nicht abgeschlossen.

Ach ja, und Bettschutz kriegt man nur verschrieben wenn man Pflegestufe hat?
Benutzeravatar
Die_Steffi
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 37
Registriert: 19 Nov 2007 18:16
Wohnort: Potsdam
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna, Dranginkontinenz, Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Desmopressin, Mictonorm

Beitrag #2 von Helmut » 18 Dez 2007 22:13


Hallo Steffi,

freut mich zu hören dass die Medikamente bei dir so gut angeschlagen haben. War doch gut das du dem Urologen von deinen Problemen erzählt hast, jetzt hast du schon fast die entgültige Diagnose und der Urologe kann dir gezielt helfen. Wenn alles glatt geht, dann kann es durchaus sein, dass du schon bald deine Inkontinenz los bist.

Den Bettschutz bekommst du auch ohne Pflegestufe verschrieben, nur manchmal stellen sich die Ärzte quer. Bestehe einfach darauf dass du ein Rezept dafür willst, dann bekommst du den Bettschutz auch.

Gruß Helmut 8)
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2001
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Die_Steffi » 18 Dez 2007 22:19


Danke Helmut, ich werde es nochmal versuchen. Es war die Apotheke die das gesagt hat und der Urologe hat zugestimmt. Ich werde mir ein Rezept ausstellen lassen und damit ins Sanitätshaus gehen?

Helmut, du bist der Beste :knuddel:
Benutzeravatar
Die_Steffi
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 68
Alter: 37
Registriert: 19 Nov 2007 18:16
Wohnort: Potsdam
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Enuresis Nocturna, Dranginkontinenz, Belastungsinkontinenz
Hilfsmittel: Desmopressin, Mictonorm

Beitrag #4 von Helmut » 18 Dez 2007 22:35


Hallo Steffi,

jo, mach das. Die im Sanitätshaus wissen da besser Bescheid was es an Hilfsmitteln auf Rezept gibt. Der Bettschutz ist zwar im Hilfsmittelverzeichnis im Bereich der Pflegehilfsmittel eingeordnet, aber trotzdem bekommst du diese auch ohne Pflegestufe.

Liebe Grüße Helmut :knuddel:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2001
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #5 von Helmut » 04 Jan 2008 14:46


Hallo Steffi,

na, hast jetzt deinen Bettschutz bekommen?

Gruß Helmut :sm13:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2001
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Bettschutz

Beitrag #6 von Moritzwiese » 23 Jan 2008 17:33


Hallo Steffi und Helmut,
bei uns in Sachsen-Anhalt ist das ein Problem mit den Inkohilfsmitteln.
Wenn meine Ärztin eine Dauerverordnung ausstellt und sie nur 4 Windelhosen
pro Tag verordnet bekomme ich nur 3 St.
Allso schreibt sie gleich 5 auf so dass ich meinen Bedarf von 4 St.decken kann.
Früher hatte ich auch noch Suprimas und Bettunterlagen auf Rezept bekommen,
aber die Zeiten sind lange vorbei.
Das Argument ist entweder dies oder das.
Ich glaube es ist in jedem Bundesland anders.
LG
Wolfgang
Benutzeravatar
Moritzwiese
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 62
Registriert: 29 Nov 2007 12:50
Wohnort: Sachsen-Anhalt-Süd
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Windelhosen ISK

Beitrag #7 von Helmut » 24 Jan 2008 15:03


Hallo Wolfgang,

nun, offiziell gibt es keine Unterschiede, aber - und jetzt kommt der Punkt wo der Frosch ins Wasser springt - es gibt sehr wohl Unterschiede und das zwischen den einzelnen Bundesländern, den Kassen und auch welchen Sachbearbeiter du gerade hast. Hier hilft häufig nur sich vorher zu erkundigen was machbar ist und dann darauf bestehen, das Hilfsmittel auch zu bekommen. Notfalls lässt du dir eine schriftliche Begründung geben weshalb das Hilfsmittel nicht bezahlt wird und legst dann mit der entsprechenden Begründung einen schriftlichen Widerspruch ein. Oft ist es dann so, dass du doch dein Hilfsmittel bekommst.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2001
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron