Yentreve für die Frau

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Yentreve für die Frau

Beitrag #1 von daniela1978 » 10 Feb 2008 12:13


Hat jemand von Euch Frauen Erfahrung mit Yentreve?
Benutzeravatar
daniela1978
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 40
Registriert: 19 Dez 2007 16:01
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: totale Harninkontinenz bei Low-Compliance-Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Windelhöschen

d

Beitrag #2 von Annika » 11 Feb 2008 22:24


hallo daniela,

ich nehme dieses medikament seit ca. einen jahr unter dem namen cymbalta
und mir hilft es der psyche und auch bei der inko, es soll aber lt. meiner
ärztin nur bei frauen helfen
kopier hier mal noch was von wikipedia dazu
kläre dies bitte aber mit einem arzt/psychologen ab, ob es für dich in frage
kommt
wünsch dir alles gute
grüssle

In Deutschland wurde Duloxetin zuerst im August 2004 unter dem Markennamen Yentreve® zur Behandlung der Belastungsinkontinenz zugelassen, später (Anfang 2005) als Cymbalta® zur Behandlung der Depression. Cymbalta® hat seit 2006 die Zulassung für schmerzhafte diabetische Polyneuropathie.

Das Medikament wird gemeinsam von den Firmen Lilly und Boehringer Ingelheim vermarktet.
Benutzeravatar
Annika
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 52
Registriert: 01 Mai 2003 01:02
Wohnort: 70
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: Single
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: unterschiedliche Pampers/Pants ;-)

Beitrag #3 von daniela1978 » 12 Feb 2008 10:21


Ich nehm es jetzt erst seit 1 Woche,seit dem bin ich besser gelaunt und langsam denk ich wird die Inko besser,Nachts brauch ich nur noch 1-2 Pampers und früher 4-5, dazu hat der Urologe mir noch Minirin Tbl. gegben.
Benutzeravatar
daniela1978
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 40
Registriert: 19 Dez 2007 16:01
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: totale Harninkontinenz bei Low-Compliance-Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Windelhöschen

Beitrag #4 von Annika » 12 Feb 2008 21:10


mit minirin kenn ich mich nicht aus, aber ist doch schön,
wenn du schon erste erfolge hast ;-)
Benutzeravatar
Annika
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 16
Alter: 52
Registriert: 01 Mai 2003 01:02
Wohnort: 70
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: Single
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: unterschiedliche Pampers/Pants ;-)

Beitrag #5 von Kühlein » 13 Feb 2008 12:53


Hallo Daniela,

zu Minirin (oder auch "Desmogalen", "Nocutil") kann ich Dir weiter helfen.
Wobei ich denke, dass Dich Dein behandelnder Arzt sicher darüber ausreichend aufgeklärt hat.

Das Medikament (ich selbst nehme es vorzugsweise in Form von Nasen-Spray) ist recht gut, wenn man Wert auf "trockene Nächte" legt.
Ich weiß aber, dass man dieses Medikament keinesfalls jede Nacht und über Jahre hinweg - womöglich ununterbrochen - einnehmen sollte.
Es hat auf die Dauer nicht zu verachtende Nebenwirkungen, wobei ja da jeder Körper anders darauf reagiert.
Meine Erfahrungen sind so, dass der Urin, der produziert wird - jedoch durch das Medikament in den Nieren zurückgehalten wird - am nächsten Tag (vor allem vormittag) "geballt" heraus will und muss.
Daraus folgt dann also, dass der Blasendruck am nächsten Vormittag um so höher und häufiger stattfindet.
Aber auch das musst Du selbst ausprobieren. Das sind halt nur Hinweise bzw. Beobachtungen und Du kannst dann ggf. verschiedene Dinge - die evtl. bei Dir auftreten - einordnen und mit Deinem Arzt besprechen.
Vorallem, wenn man auf Reisen ist oder bei Freunden übernachtet, ist dieses Medikament einfach "Gold wert".

Die Dosierung musst Du selbst ausprobieren.
Mir reicht eine Tablette ODER 3 - 4 Sprühstöße des Nasensprays.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen weiterhin viel Erfolg!
Liebe Grüße von

Kühlein :lach:
SINN DES LEBENS

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben, aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,als wir selber ihm zu geben imstande sind.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Kühlein
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 94
Alter: 51
Registriert: 30 Dez 2007 17:20
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Tag und Nacht/Neurogene Blasenentleerungsstörung/Kleinkapazitäre Blase mit hyperaktivem Detrusor
Hilfsmittel: Nachts Windeln/Tags Einlagen

Beitrag #6 von daniela1978 » 15 Feb 2008 10:42


Ich hab mich zu früh gefreut das es wirkt, es ist wieder wie vorher,brauch nachts 4-5 Pampers und tagsüber is es auch wieder schlimmer. :aerger:
Benutzeravatar
daniela1978
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 40
Registriert: 19 Dez 2007 16:01
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: totale Harninkontinenz bei Low-Compliance-Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Windelhöschen

Beitrag #7 von Kühlein » 15 Feb 2008 18:16


Liebe Daniela,

bitte verliere den Mut nicht. Ich selbst halte von dem Medikament bei starker Inkontinenz nicht sehr viel. Meines Erachtens ist es eher für Streß- und Belastungsinkontinenz, die nicht so arg ausgeprägt ist, geeignet?!

Hast Du denn schon andere Medikamente getestet?
Ich bekam bis vor einiger Zeit "Spasmolyt 20" und dann "Spasmex 30"....
Sprich einfach noch einmal mit Deinem Arzt und verzage nicht.

Tiefschläge sind zwar nicht die Normalität, doch aber müssen wir mit ihnen leben lernen.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen alles Gute - und nicht die Hoffnung verlieren. :troest:

Liebe Grüße von
Kühlein :lach:
SINN DES LEBENS

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben, aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,als wir selber ihm zu geben imstande sind.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Kühlein
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 94
Alter: 51
Registriert: 30 Dez 2007 17:20
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Tag und Nacht/Neurogene Blasenentleerungsstörung/Kleinkapazitäre Blase mit hyperaktivem Detrusor
Hilfsmittel: Nachts Windeln/Tags Einlagen

Beitrag #8 von daniela1978 » 21 Feb 2008 11:56


Ich nehm die Tbl jetzt schon über 2 Wochen,der Zutand hat sich nachts zwar verbessert brauch nachts nur noch 1-2 Pampers anstatt 4-5 aber Tagsüber war ich ja mit Einmalkatheter trocken aber jetzt trotz Einmalkatheter läuft es schon nach 5 min nach dem legen,das war früher nicht.
Benutzeravatar
daniela1978
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 40
Registriert: 19 Dez 2007 16:01
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: totale Harninkontinenz bei Low-Compliance-Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Windelhöschen

Beitrag #9 von Helmut » 24 Feb 2008 18:34


Hallo Daniela,

du solltest wegen der Dosierung noch einmal mit deinem Urologen reden, es könnte sein, dass du die Dosis noch erhöhen musst. Leider wird häufig der Fehler gemacht, dass die Dosis des Medikamente am Anfang nicht langsam gesteigert, sondern gleich die volle Dosis gegeben wird. Genauso sollte am Ende der Therapie das Medikament langsam "Ausgeschlichen" werden, damit die Wirkung auch nach dem Absetzen erhalten bleibt.

Sinnvoll ist auch ein zusätzliches Beckenbodentraining und die Anwendung der Elektrostimulation bei Belastungsinkontinenz.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2001
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #10 von daniela1978 » 25 Feb 2008 10:35


Ich bekomm momentan folgende Dosis :
Yentreve 20 mg und
Minirin 0,2 mg

am 4.3.08 habe ich wieder Termin in der Uniklinik
Benutzeravatar
daniela1978
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 40
Registriert: 19 Dez 2007 16:01
Wohnort: Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: totale Harninkontinenz bei Low-Compliance-Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter,Windelhöschen


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron