harnverlust nach längerem sitzen

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

harnverlust nach längerem sitzen

Beitrag #1 von Florian_1983 » 05 Mär 2008 12:34


Hallo!

Ich hab mich nun endlich entschlossen, zum Arzt zu gehen, aber bevor ich mich das wirklich trau, möcht ich hier mal mein Problem schildern.

Seit ungefähr einem Monat kann ich mein Urin nicht halten, wenn ich nach längerem sitzen (so ca. 1-2 Stunden), beziehungsweise nach dem Schlafen, aufstehe.
Ich bin 24 Jahre alt, bin groß und wiege ein paar kilo zu viel.

Jetzt meine Fragen: Soll ich bevor ich zum Urologen gehe zuerst zur Hausärztin gehn?
Was wird der Urologe machen, fragen, was sollte ich wissen?

Da mir diese Unfälle meistens passieren, wenn ich ausser Haus bin, habe ich mir im Sanitätshaus Inkontinenzslips besorgt
(nach langem kämpfen, weil sie mir immer solche Pants andrehen wollten, die aber einfach nicht ausreichend sind für mich)("Was, sie wollen solche zum zukleben? Die sind doch nur was für Bettlägrige! Nehmen sie doch die Pants, die sind auch viel besser")
Kann mir der Arzt Inkontinenzslips verschreiben? Wenn ja, wird das eurer Erfahrung nach auch so mühsam und erniedrigend?

Ich fürcht mich, das ist mir schon peinlich zum Arzt zu gehen

LG
Florian
Benutzeravatar
Florian_1983
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 35
Registriert: 05 Mär 2008 12:17
Wohnort: Wien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Belastungsinkontinenz?
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Beitrag #2 von Werner Holmans » 05 Mär 2008 19:24


Hallo,
vom Hausarzt muss man sich zuerst eine Überweisung zum Urologen holen. Bei einigen Urologen dauert es recht lange, bis man einen Termin bekommt. Inkontinenzhilfen bezahlt die Krankenkasse erst nach einer entsprechende Diagnostik. Plötzlicher Urinverlust kann natürlich auch mit dem erhötem Körpergewicht im Zusammenhang stehen. Versuch so schnell wie möglich dein Körpergewicht durch eine entsprechende Ernährungsumstellung, viel Bewegung und Sport zu reduzieren. Allein eine Diät hilft oft nur für kurze Zeit. Ich würde auch zuerst die Pants bevorzugen. Sie lassen sich schnell und ohne Hilfe überall wechseln. Es gibt sie auch in den entsprechenden größeren Saugstärken.
Werner
Benutzeravatar
Werner Holmans
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 148
Registriert: 17 Okt 2003 14:58
Wohnort: Land Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Pants und Schutzhose aus PVC oder PU

hallo

Beitrag #3 von broccoli » 05 Mär 2008 19:42


hallo florian,

ich verstehe gans gut das du angst hast mit deinen problem zum arzt zu gehen ist aber wichtig
ich würde zuerst mal zum hausarzt gehen der wirt erst mal mit dir über dein problem sprechen und wen nötig zum urologe überweisen.

der urologe wirt dein urin untersuchen, den schlies muskel testen durch drücken auf die blase, mit ultraschall gucken ob restharn vorhanden ist und deine prostata abtasten um die gröse festzustellen.

diese untersuchungen sind ziemlich unangenehm aber müssen sein, um dir weiter helfen zu können zb.mit medikamente,windeln usw.

würde an deiner stelle die windeln (slips) in der apotheke holen den dort sind sie erheblich billiger, manche unseriöse betriebe versuchen pants zu verschreiben den daran verdienen sie mehr. auserdem sind slips nicht nur für betlegeriche menschen gedacht trage auch slips.

noch etwas: der arzt mus wissen wiefiel urin du verlierst um die richtigen hilfsmittel verschreiben zu können, um herauszu bekommen wie stark die inko ist wiege alle zwei stunden dein slip und notiere es. mach das zwei tage und berechne so wie fiel urin du durchchnitlich in der stunde verlierst. hoffe konte deine fragen beantworten.

grus broccoli
Benutzeravatar
broccoli
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 19
Alter: 37
Registriert: 02 Mär 2008 14:32
Wohnort: Darmstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: harn
Hilfsmittel: windeln (molcare}, und meine frau hillft mir


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron