Tipps und Tricks?!

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Tipps und Tricks?!

Beitrag #1 von Kim » 09 Mär 2008 17:30


Hallo,
ich hatte vor 1,5 Jahren einen Unfall und bin seit dem inkontinent anfänglich "nur" Harn aber inzwischen auch Stuhl (aber zum Glück nur leicht) da die Nerven doch mehr geschädigt wurden als ursprünglich gedacht. Trage starke Vorlagen und Windeln, da ich oft keinerlei Kontrolle beim Wasser lassen habe man nennt das glaube ich Reflexinkontinenz.
Gegen die neu aufgetretene Stuhlinkontinenz hat mir mein Arzt Analtampons empfohlen aber ich finde diese Dinger ziemlich unangenehm. Hat jemand diesbezüglich mehr Erfahrung.
Außerdem raten mir die Ärzte aufgrund meines Alters zu einem Blasenschrittmachen, der dann beide Probleme eventuell beheben könnte kann mir da jemand weiterhelfen.
Ansonsten finde ich es genial, dass es dieses Forum gibt - danke für die Mühe im Hintergrund!
Gruß
Kim
Benutzeravatar
Kim
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 46
Registriert: 09 Mär 2008 17:13
Wohnort: Westerwald
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinko
Hilfsmittel: Windeln, Vorlagen Analtampon,ISK

Beitrag #2 von Ference71 » 09 Mär 2008 17:44


Herzlichst Willkommen hier bei uns Kim!

Es gibt hier einige sehr kompetente Selbstbetroffene, die Dir garantiert weiterhelfen können!

Genieße den Sonntag, als Sonnentag,
allerbeste Grüße aus Berlin,

Andreas
Benutzeravatar
Ference71
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Registriert: 08 Mai 2003 14:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Neurogene Doppelinkontinenz
Hilfsmittel: "Slipad medium" tagsüber, "Seni standard plus medium" nachts

Unfallfolge - voll inko

Beitrag #3 von Chris » 10 Mär 2008 09:53


Hallo Kim,

deine Schilderung kommt mir bekannt vor, bei mir entwickelte sich das zwar in etwas engerem zeitlichen Zusammenhang mit dem Unfall, aber das Ergebnis ist das gleiche.

Mich würde interessieren, was das für ein Unfall war, denn es gibt eine Menge Möglichkeiten, die neurologischen Folgen zu begrenzen, wenn - ja wie immer schnell, das richtige getan wird.

Das geht los mit Akupunktur, durch die geschädigte Verbindungen reaktiviert werden können, oft hilft Beckenbodengymnastik weiter. Was für mich erst als letzter Strohhalm in Frage kommt ist eine "invasive Therapie" - also ein mit einer OP verbunder Versuch der Bessertung. Ich schreibe ganz bewust Versuch - weil in vielen Fällen muste so ein Schrittmacher auch wieder ausgebaut werden - dann sind aber die Folgen der OP noch zusätzlich. Du mußt also sehr sorgfältig abwägen, ob du das machen lassen willst.

Was deine Frage zu den Analtampons angeht - die Dinger sind Klasse, wenn man damit zurecht kommt und die Vraussetzungen günstig sind. Hast du schon mal Irrigation probiert ?? wie das geht kannst du hier nachlesen oder einfach mal googeln oder PM an mich oder Helmut. Um dir wirklich weiterführend raten zu können hast du hier zu wenig über die Randbedingungen mitgeteilt und das läßt sich dann über eine PM besser klären

machs gut
Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #4 von Kim » 16 Mär 2008 19:18


Hi,
also ich hatte einen schweren Skiunfall, dabei u.a.eine Bandscheiben- und Kreuzbeinverletzung. Akkupunktur hatte ich auch schon. Muss wegen der Banscheibe villeicht noch unter das Messer.
Gruß Kim :cry:
Benutzeravatar
Kim
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 5
Alter: 46
Registriert: 09 Mär 2008 17:13
Wohnort: Westerwald
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Harn- und Stuhlinko
Hilfsmittel: Windeln, Vorlagen Analtampon,ISK

Unfallfolgen

Beitrag #5 von Chris » 17 Mär 2008 08:53


Hallo Kim,

nachdem ich mir nun etwas besser vorstellen kann, was passiert ist (fahre selber Ski), gehe ich mal davon aus, dass deine beginnende Stuhlinko, wie du selber ja auch schon vermutest von den Nerven her kommt. Wenn ich das richtig sehe, dann wird durch die beschädigte Bandscheibe der Nerv so sehr gereitzt, dass die "Fehlschaltung" zustande kommt. Dies Dauerreizung sollte nicht mehr allzulange einwirken, die Nerven werden dadurch geschädigt!!

Du solltest mit dem behandelnden Neurologen gründlich überlegen, wie und wann eine OP angezeigt ist und dir dann eine zweite Meinung einholen. Nicht sehr weit weg von dir praktiziert Dr. Kaufmann - in Mönchengladbach im KH, der ist absoluter Spezialist und Neurourologe. Der kommt sowohl als Operateur, als auch als Zweitmeinung sehr in Frage.

Halt mich auf dem Laufenden und machs gut

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #6 von welute » 28 Mär 2008 16:11


Hallo Kim,

durch eine Nerveneinklemmung nhabe ich eine "neurogene" Inkontinenz. Zum BEispiel habe ich früher nie den Druck verspürt, wnn die Blase voll war. Dann lief sie natürlich aus.

Sein 4 Jahren habe ich einen Blasenschrittmacher und war begeistert. Leider wurden die Kabel bei einem Unfall geschädigt, so dass ich am 10.04 diese neu gelegt bekomme.

Aus meiner Erfahrung kann ich diesen Schritt nur empfehlen. Im Vorfeld wird ohnehin ein Test gemacht. Nur wenn dieser erfolgreich ist, empfiehlt man dir die OP.

Leider bin ich nächste Woche in Bayern und komm ab heute abend nicht mehr an einen Computer. Darum kann ich dir nicht so nschnell auf eventuelle Fragen antworten.

Aber auf der Seite unseres Vereins, dort gibt es auch ein Forum, stehen eine Menge Berichte darüber.

Und wenn Du hier mal "Blasenschrittmacher" oder "Implantat" als Suchbegriffe eingibst, wirst Du schon eine Menge lesen können.

Gib vor allem nicht auf!!

Liebe Grüße
Elisabeth
http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/forum/index.php

Bleibt mutig!
Es geht immer weiter, man muss nur daran glauben.
Benutzeravatar
welute
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 191
Bilder: 1
Alter: 56
Registriert: 05 Jan 2006 15:52
Wohnort: Kerpen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Teillähmung der Blase
Hilfsmittel: Schrittmacher, Vorlagen


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron