Harnwegs-Infekte nach Botox-Injektion am Blasenmuskel

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #31 von Gabi » 22 Nov 2008 20:40


Hallo Kühlein


Zur Zeit hast du wirklich ein Problem nach dem Anderen.

Ich weiss nicht, ob du noch solange warten kannst. Ich würde nach Bayern fliegen und die Klinik gleich aufsuchen. Jede Klinik hat eine Ambulanz, die dich annehmen müssen. Sollte bei der Eingangsuntersuchung der Arzt es für nötig halten, wird er dich stationär aufnehmen. Dann wirst du wenigstens schneller von dem Prof. untersucht. Ich denke, wenn die Nieren versagen, zählt wirklich jeder Tag. Ich hoffe sehr für dich, dass es nicht so ist, aber du bist dann wenigstens im sicheren Bereich.

Ich verstehe nicht, dass der Urol., der die Botoxbehandlung durchgeführt hat, dir nicht gesagt hat, dass du ISK durchführen sollst. Mein Neuro-Urol. sagte, wenn Botox dann muss ich auf jeden Fall katheterisieren. Aber was soll´s das ist jetzt schon zu spät.

Ich wünsche dir, dass dir endlich erfolgreich geholfen wird und du die richtige Therapie bekommst.

Ob die Antwort dir etwas nützt weiss ich nicht. Ich denke viel an dich und wünsche dir
von Herzen

gute Besserung, und dass du bald wieder lachen kannst

:lach:

Gabi
Benutzeravatar
Gabi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 107
Alter: 63
Registriert: 01 Aug 2008 18:24
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Katheter

Danke für den Rat

Beitrag #32 von Kühlein » 22 Nov 2008 21:03


Hallo Gabi,

ganz dolle lieben Dank für Deine schnelle Antwort!!!
Ja, ich werde es so machen, das mit dem sofort dort hingehen (Montag) ist eine sehr gute Idee.
Seit 1 Stunde kommen die Nieren- und Flankenschmerzen in heftigen Intervallen - Temperatur hatte ich wieder heute (ist aber ohnehin nicht so ungewöhlich bei mir, daher kann ich es auch schlechter einordnen, es sei denn, es wird richtig hohes Fieber), jetzt aber wenigstens noch nicht (wenigstens was).

Ich danke Dir auch sehr herzlich für Deine guten Wünsche. Da ich noch ein kleines Kind zu Hause habe, hoffe ich, nicht zu lange dort zu bleiben, sollte sich da bei mir was Ernsteres anbahnen.

Danke auch für die lieben Gedanken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :lach: :lach: :lach:

Schon die lassen mich wieder bisschen lachen!

Ganz liebe Grüße von
Kühlein
SINN DES LEBENS

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben, aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,als wir selber ihm zu geben imstande sind.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Kühlein
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 94
Alter: 51
Registriert: 30 Dez 2007 17:20
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Tag und Nacht/Neurogene Blasenentleerungsstörung/Kleinkapazitäre Blase mit hyperaktivem Detrusor
Hilfsmittel: Nachts Windeln/Tags Einlagen

Beitrag #33 von Gunnar » 23 Nov 2008 05:43


Hallo Kühlein,
ich drück die alle verfügbaren Daumen für deinen Klinikaufenthalt.
Hoffentlich könnnen dir die dortigen Ärzte helfen, in welche Klinik gehst du denn?

liebe Grüße
Gunnar
Benutzeravatar
Gunnar
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 18
Registriert: 19 Jun 2003 13:23
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Klinik in Bayern

Beitrag #34 von Kühlein » 29 Nov 2008 23:50


Hallo Ihr,

zu Hause ist es am Schönsten... :lach:

Sie haben schon eine Blasen-Biopsie gemacht - zum Ausschluß einer interstitiellen Zystitis, haben Kontrastmittel gespritzt (übrigens alles unter Vollnarkose) und sich Nierenbecken und Harnleiter angesehen.
Und stellt Euch vor: Ich bin doch nicht tatsächlich ein medizinisches Wunder!!! :lach: :lach: :lach:
Unter nicht wachem Zustand nämlich ließ sich meine Blase mit 700 ml (!!!!!) füllen. Normalerweise - noch mit Botox - kann ich höchstens 280 ml halten und im Jan. waren es nur 99 ml... ist doch gigantisch, oder???
Wie kann das denn sein? Mein Detrusor "spinnt" also nur im Wachzustand?

Ach, ich weiß nicht. Die Untersuchungsergebnisse bekomme ich erst in einer Woche.

DANKE für Eure Anteilnahme.
Liebe Grüße
Kühlein
SINN DES LEBENS

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben, aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,als wir selber ihm zu geben imstande sind.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Kühlein
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 94
Alter: 51
Registriert: 30 Dez 2007 17:20
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Tag und Nacht/Neurogene Blasenentleerungsstörung/Kleinkapazitäre Blase mit hyperaktivem Detrusor
Hilfsmittel: Nachts Windeln/Tags Einlagen

Beitrag #35 von Gabi » 01 Dez 2008 13:16


Hallo Kühlein

Es freut mich, dass du wieder zu Hause bist. Mit deiner Blasenfüllung bist du ja bald so gut wie ich(wenn du schläfst). Waren deine Nieren ok, als du in die Klinik kamst?

Ich habe am 11.Dez. meinen Termin zur Urodyn. und hoffe auf bessere Befunde.


Ich bin gespannt, wie deine Ergebnisse sind. ob noch mehr solche "Wunder" bei dir gefunden wurden. Ist der HWI ausgeheilt?

Ich hoffe, dass es dir endlich mal lange besser geht und wünsche dir auch eine schöne Adventszeit mit Freude und schönen Gedanken an Weihnachten und nicht an die Krankhei.

Grüße Gabi.
Benutzeravatar
Gabi
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 107
Alter: 63
Registriert: 01 Aug 2008 18:24
Wohnort: Baden-Württemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: neurogene Blasenentleerungsstörung
Hilfsmittel: Katheter

Medizinische Wunderkinder gibt es eben noch...

Beitrag #36 von Kühlein » 01 Dez 2008 14:22


Liebe Gabi,

ach, war das eben eine große Freude, von Dir zu lesen! :lach:

Ja, der Prof. meinte ja, er glaube - nach dem Eingriff - nicht daran, dass ich diese interstitielle Zystitis habe.
Ich teile seinen Glauben, welcher aus meiner Hoffnung resultiert. Denn das wäre furchtbar. Bei dieser Krankheit müsste wohl früher oder später die Blase herausgenommen werden. Nee, das ist doof. Obwohl sie mir nämlich so viel Ärger macht, habe ich sie ziemlich gern... (ich bin heute ausgesprochen witzig... ha ha und hoffe, ich habe Dir ein Lächeln abringen können).
Die vielen HWI - so meinte der Prof. - seien aber kaum auf die Botox-Injektionen zurückzuführen, zumal mein Restharn unter 100 ml ist.
DAS ist doch schon mal gut. So kann ich das vielleicht DOCH nächstes Jahr wiederholen, denn ich sehne mich ausgesprochen nach jener Trockenheit und ein bisschen mehr Lebensqualität... .

Die Umstände meines Aufenthaltes in Bayern waren allerdings in priv. Hinsicht mehr als unerfreulich geworden - ab dem Mittwoch. Doch ich schreibe Dir das eher mal in einer PN.
Diese Seiten sind nämlich in Google zu lesen (kleiner Tip von mir).

Also, die Schmerzen sind fast weg, doch mein HWI breitet sich allmählich schon wieder aus.
Ich glaube, DER hat wohl MICH besonders lieb (oh, man, dieser Galgenhumor...).
Nun, ich weiß ja, dass ich noch eine Bonuskarte in meinem Lieblings-Krankenhaus habe.

Nee, Gabi, meine Liebe, ich höre jetzt lieber auf und schreibe Dir mal eine PN. Sonst wird mein Humor am Ende schwarz wie die Nacht :lol:

Du hast Recht, wir sollten die vorweihnachtliche Zeit genießen und unserem "Lieblingsorgan" bisschen Pause gönnen (schooooooooooon wieder...).

Ganz liebe Grüße
Dein Kühlein
SINN DES LEBENS

Wir verlangen, das Leben müsse einen Sinn haben, aber es hat nur ganz genau so viel Sinn,als wir selber ihm zu geben imstande sind.
(Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Kühlein
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 94
Alter: 51
Registriert: 30 Dez 2007 17:20
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Tag und Nacht/Neurogene Blasenentleerungsstörung/Kleinkapazitäre Blase mit hyperaktivem Detrusor
Hilfsmittel: Nachts Windeln/Tags Einlagen

Vorherige

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron