Urinalkondom rutscht immer wieder mal ab

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Urinalkondom rutscht immer wieder mal ab

Beitrag #1 von mik24 » 09 Jun 2008 16:07


Hallo liebe Leute!

Ich bin das erste Mal in diesem Forum, hab´s beim Suchen im Internet entdeckt und hoffe, dass mir jemand von Euch helfen kann - mit eigenen Erfahrungen, mit guten Tipps oder schlicht und einfach mit einem hilfreichen Blick über meinen eigenen Tellerrand hinaus.

Nun denn: Ich bin 42 Jahre alt, wegen MS seit rund dreieinhalb Jahren im Rollstuhl und mittlerweile ziemlich dranginkontinent. Seit dieser Zeit benutze ich Kondomurinale, wenn ich vor die Türe will. Ungefähr zwei Drittel der Zeit funktioniert das auch ganz gut, es ist halt das übrige Drittel, das mir Kummer macht. Denn in letzter Zeit kommt es immer wieder vor, dass mir das Kondomurinal plötzlich abrutscht, -passenderweise dann, wenn ich gerade in der Stadt unterwegs bin.
Ich hab´ schon die Kondomurinale von Conveen und die von Manfred Sauer ausprobiert und benutze jetzt - das war ein Tipp von meinem Urologen - die ”Uroclean Shuttle” von Urovision. Am Anfang war ich von denen begeistert - kein Kleben mehr, keine Erektion zum Anlegen nötig, das Anlegen ging fix, das Silikon-Material trug sich sehr angenehm und diskret, und außerdem saßen die Dinger bombensicher.
Jetzt aber scheint echt der Wurm drin zu sein: Ich wasche die Teile jeden Abend mit heißem Wasser und mit der speziellen Waschlotion von Urovision aus, die angeblich speziell für die Bedürfnisse von Kondomurinal-Trägern gemacht sein soll (frischer Duft, leicht desinfizierend und vor allem nicht rückfettend). Ich habe aber den Eindruck, dass die Dinger nach zwei oder drei Wäschen deutlich an Haftfähigkeit verlieren und dass das Silikon auslaugt, es wird ziemlich trocken und rutschig.
Machen wir, meine Frau und ich, irgend etwas falsch? So ungefähr alle zwei bis drei Wochen packen wir die Teile bei 60° in die Waschmaschine, um sie zu säubern. Ist das der Fehler? Gibt es irgendein Spray, eine Lotion oder ein sonstiges Mittel, welches das Silikon wieder etwas aufpeppt?

Wie gesagt - ich würde mich riesig über Antworten freuen! Und eine Anmerkung hätte ich noch: Ich weiß, dass manche Leute sich fragen, warum man nicht erst das Forum durchsucht, bevor man selber eine Frage stellt - vielleicht würde man ja längst eine Antwort finden. Das Dumme ist halt nur, dass die MS mir nicht nur generell gewaltige Schwierigkeiten beim Gehen macht, sondern jetzt gerade im Moment auch gewaltige Schwierigkeiten beim Sehen - ich sehe leider im Moment nicht genug, um mir die ganzen Beiträge im Forum durchzulesen. Es reicht gerade, um mit zugekniffenem linkem Auge und einer Bildschirmgröße von 180% einigermaßen etwas erkennen zu können...

Viele Grüße,
Michael
Benutzeravatar
mik24
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 09 Jun 2008 14:46
Wohnort: BaWü
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: neurogene Dranginkontinenz (MS)
Hilfsmittel: Kondomurinale

Kondomurinal auffrischen - so geht´s

Beitrag #2 von mik24 » 10 Jun 2008 14:25


Ach, wenn doch bloß alles so einfach wäre und so schnell ginge wie die Lösung für dieses Problem, das ich selber gestern erst ins Forum gestellt habe. Ich habe nämlich mittlerweile mit meinem Kundenberater bei Urovision telefoniert, und er hat mich auf den genau richtigen Trichter gebracht. Falls die Lösung also jemanden interessiert - hier ist, wo der Hase im Pfeffer lag:

Ich habe meine Kondomurinale jeden Abend mit der Waschlotion von Urovision ausgewaschen und anschließend mit einem handelsüblichen Hygienespray eingesprüht. Beides war offensichtlich falsch: Die Waschlotion scheint halt doch ein kleines bisschen nachzufetten, und das Spray enthält Alkohol, der dem Silikon in den Kondomen offensichtlich auch nicht gut tut. Mein Kundenberater hat mir erzählt, dass er seine Vorführ-Kondomurinale stets nur mit einem stinknormalen Geschirrspülmittel und warmem Wasser ausspült, danach seien die wieder wie neu.

Ich hab's gestern Abend mit zwei schon etwas stumpfen und spröden Kondomurinalen ausprobiert - Bingo! Die Dinger kleben wie am ersten Tag.

Wie gesagt - vielleicht hilft das ja jemanden weiter. Viele schöne Grüße!
Michael
Benutzeravatar
mik24
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 09 Jun 2008 14:46
Wohnort: BaWü
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: neurogene Dranginkontinenz (MS)
Hilfsmittel: Kondomurinale


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron