In Sachen Kondomurinale - leider schon wieder

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

In Sachen Kondomurinale - leider schon wieder

Beitrag #1 von mik24 » 16 Jun 2008 15:37


Hallo Leute!

Da habe ich mich vor ein paar Tagen wohl etwas zu früh gefreut, als ich lauthals verkündet habe, das Problem mit den abrutschenden Urinalkondomen habe sich erledigt - das Auswaschen mit Geschirrspülmittel als die Lage zwar etwas verbessert, aber eben leider nur etwas. Denn mittlerweile ist es so wie gehabt: Die Dinger haften einfach nicht richtig, sind trocken und glatt, allem Auswaschen mit Spüli zum Trotz.

Mittlerweile bin ich mit meinem Latein leider ziemlich am Ende. Gibt es denn wirklich überhaupt keine Urinalkondome, die wirklich sicher haften und leicht anzulegen sind, ohne dass man gleich einen riesigen Aufwand mit Hautkleber treiben muss?

Ich habe heute schon mit einer Herstellerfirma von Silikonprodukten in München telefoniert und mit Leuten bei Urovision. Aber irgendwie kann mir niemand sagen, wie ich das Problem mit der dramatisch nachlassenden Haftreibung in den Griff kriegen könnte. Ein Freund von mir hat mich heute am Telefon auf die Idee gebracht, es mit dem Harz zu probieren, das Handballspieler benutzen, um den Ball besser im Griff zu haben. Wäre das eine Idee?

Gibt es denn jemanden von Euch, der mit einem Kondomurinal wirklich gute Erfahrungen gemacht hat? Und wenn ja, mit welchem?

Liebe Grüße,
Michael
Benutzeravatar
mik24
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 09 Jun 2008 14:46
Wohnort: BaWü
Land: Germany (de)
Geschlecht: Nicht angegeben
 
Art der Inkontinenz: neurogene Dranginkontinenz (MS)
Hilfsmittel: Kondomurinale

Unterhosen mit Loch

Beitrag #2 von 1Jochen » 16 Jun 2008 16:07


Hallo Michael!

Ich habe auch Kondomurinale ausprobliert. Damit sie nicht abrutschen gibt es Unterhosen mit einer runden Öffnung, durch die der eingetütete Penis gesteckt wird. Zusätzlich gibt es noch Klettbänder an der Unterhose mit denen der Schlauch fixiert werden kann. Ich habe sie gerade aus der Schublade gewühlt, ein Hersteller steht in den Hosen leider nicht drinne. Vielleicht einfach in normale Unterhosen ein Loch schneiden?

1Jochen
Benutzeravatar
1Jochen
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Registriert: 21 Feb 2008 22:43
Wohnort: Köln
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninko
Hilfsmittel: verschiedene

Beitrag #3 von Nautilus » 16 Jun 2008 17:51


Guten Tag, michael,

die Firma :
Uroclean AG,
Tannenstraße 6,
D 84547 Emmerting,
Tel.: 08679 - 915 961
Fax.: 08679 - 915 962
Ansprechpartner : Dr. Wolfram Tannhäuser
E-Mail : w.tannhaeuser@mosmedical.de

stellt externe Langzeit-Harnableitungssysteme für Männer her.
Hilfsmittel Nummer.: 15.25.12.0033

Soweit mir bekannt ist, sucht Herr Tannhäuser noch Betroffene, welche dieses System ausprobieren wollen.
Es handelt sich um wiederverwendbare Kondomurinale in Verbindung mit Slips, Beutel usw...
( Diese Slips haben dieses Loch, von welchem 1Jochen schreibt )

Ich selbst bin mit diesem System nicht zurecht gekommen, aber einen Versuch sollte es Dir wert sein.
Anrufen, faxen oder mailen und um eine Mustersendung bitten.......

Gruß
Nautilus
Benutzeravatar
Nautilus
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 47
Alter: 54
Registriert: 16 Dez 2007 00:07
Wohnort: Dortmund
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Drang
Hilfsmittel: Vorlagen, Urinalkondom

Beitrag #4 von Struppi » 17 Jun 2008 16:03


Hallo Michael,

wenn es nicht unbedingt wiederverwendbare Kondome sein müssen, versuch' es doch mal mit den selbstklebenden Urinalen von Coloplast. Mit denen hatte ich bislang gute Erfahrungen gemacht, auch das Anlegen ohne Erektion funktionert recht gut und sie halten auch fest.

Coloplast Deutschland

Alternativ sollen auch die selbstklebenden Kondomurinale von Firma Sauer gut sein (was ich allerdings nicht selbst bestätigen kann, da ich diese noch nicht probiert habe).

Grüße

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Kondomurinale

Beitrag #5 von Manfred Schmidt » 18 Jun 2008 13:25


Hallo Michael

Wende Dich an die Kundenberater der Firma Manfred Sauer Lobbach. Diese Firma hat eine umfangreiche Produktpalette. Über Dein Problem kannst Du dort offen reden und bestimmt wird Dir auch geholfen.

Viele Grüße
Manfred
Benutzeravatar
Manfred Schmidt
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Registriert: 21 Mär 2007 16:45
Wohnort: Ostthüringen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Kondom Urinal


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron