Freundin

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Freundin

Beitrag #1 von Torsten » 21 Sep 2008 19:03


Hallo rst mal. Also ich bin Bettnässer und deshalb nicht so oft in diesem forum.
Ich hab jetzt aber mal ne Frage.
Also meine freundin hat ein bischen sorgen, sie hat diese woche beim niesen in die hose gemacht nicht viel aber die unterhose war ganz nass.
War nur einmal bis jetzt kann das aber schlimmer werden oder ist das bloß mal ein versehen.
Wie schlim kann das werden was für eine art Inkontinenz kann das sein.Baut sich so was langsam auf oder kann das sein das das jetzt öfter passiert. was können wir jetzt machen.
Danke für eure antworten.
LG boy234
Benutzeravatar
Torsten
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 42
Alter: 32
Registriert: 11 Aug 2008 13:46
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen - stress bedingte harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Was kann man machen

Beitrag #2 von Chris » 22 Sep 2008 09:24


Hallo boy,

das was du beschreist ist eine typische Situation bei Stess- oder Belastungsinkontinenz. Da wir durch den Druckanstieg im Bauchraum ein so hoher Druck erzeugt, dass die bei Frauen sehr kurze Harnröhre, nicht mehr sicher verschlossen werden kann.

Ursache ist oft Übergewicht und schwaches Bindegewebe.

Was ist zu tun?? - erst mal zum Gyn. oder zum Urologen und abklären, was möglicherweise sonst noch Ursache sein kann. Steht das Ergebnis fest - Belastungsinko, dann ist Beckenbodengymnastik angesagt. Das könnt ihr auch schon vorher versuchen, es ist aber nicht ganz einfach, die richtigen Muskeln zu trainieren, weil wir die normal nicht spüren. Mit der Hilfe einer guten Physiotherapie ist das aber gut erlernbar und hilft dann auch sicher. Wichtig ist, nicht zu schnell nachlassen im Üben, es dauert einige Wochen bis Monate, bis sich eine deutliche Besserung einstellt. Die ist dann aber sicher, solange weitergeübt wird.

Also Beckenboden Gym und bei Übergewicht - abnehmen, das sind die sichersten Therapien um lange vor solchen Symptomen verschont zu sein.

Machts gut

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #3 von Torsten » 22 Sep 2008 15:12


Danke erst mal.
Also mit übergewicht hat das nichts zu tun sie ist sehr schlank.
Was ich noch wissen wollte ist :
Sie hat es ja nur einmal gehabt wird das jetzt schlimmer in der nächsten zeit wenn ja in was für einem zeitraum läuft das ab.

DANKE SCHÖN
Benutzeravatar
Torsten
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 42
Alter: 32
Registriert: 11 Aug 2008 13:46
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen - stress bedingte harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #4 von Brandy » 22 Sep 2008 17:37


Hallo boy234,

um körperliche Ursachen (z. B. eine Blasenentzündung) ausscließen zu können, würde ich deiner Freundin empfehlen, zum Arzt zu gehen - zuerst Hausarzt, später evtl. Urologe.

Gruß
Brandy
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

Stressinko

Beitrag #5 von Chris » 22 Sep 2008 18:02


Hallo Boy,

wenn deine Freundin sehr schlank ist, steht kaum zu erwarten, dass dass sehr schnell schlimmer wird, aber ....

Auf jeden Fall erst mal Ärztlich abklären lassen was das ist. Nur mal zur Beruhigung, dass es nichts ungewöhliches ist - mindestens 50% aller Frauen haben in ihrem Leben ernsthafte Probleme mit Inkontinenz. Ihr seid also nicht allein, daher keine Scheu, geht zum Arzt und laßt die Ursache abklären - Inko ist immer Symptom, nie selbständige Erkrankung!!!!

Der Tipp mit der Beckenbodengym gilt aber ganz unabhängig, je früher damit begonnen wird, um so länger können ernsthafte Schwierigkeiten vermieden werden.

Alos in jedem Fall ab zum Doc und dort abklären lassen, was ist und ein Rezept für Beckenbodengym erbitten.

Bis denne

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron