Brauche Info!

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Brauche Info!

Beitrag #1 von julius » 11 Nov 2008 18:11


Hallo Leute,
bin schon seit längerer Zeit passiver Besucher dieses tollen Forums. Nun, ich habe seit September 2005 ein Colostoma samt Hartmann.Seit kurzer Zeit habe ich tagsüber Probleme mit meiner Blase. Nicht nur, dass ich seit kurzem Einlagen nutze um die Schleimabsonderungen meines Stumpfes (auch seit kurzem sehr erhöhte Frequenz und nicht mehr wie bisher mit "normalem" Stuhlgang zu beherschen, d. h. der Schließmuskel scheint langsam doch hinüber zu sein)zu erträglich zu machen - nein nun stelle ich fest, dass tagsüber auch die Blase überläuft... habe nach durchgeführter Sonographie etwa 90ml Restharn... es ist so ein merkwürdiges Gefühl als ob mein "Stomabäuchlein" sich auf die Blase legen würde... nun die Blutwerte, die Sono alles unauffällig...
Meine Frage: Hat jemand ähnliche Probleme?
Könnte es mit dem verschlossenen Rektum zu tun
haben bspw. dass das Narbengewebe von innen
auf die Blase drückt?
Danke für Eure Antorten!


--------------------------------------------------------------------------------
lg julius

***weine nicht über verschüttete milch***
Benutzeravatar
julius
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 42
Registriert: 11 Nov 2008 18:09
Wohnort: at
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: colostoma

Beitrag #2 von julius » 14 Nov 2008 19:59


Hallo Leute,

vielleicht nochmals erläuternd:


Habe aufgrund einer Sigmastenose bei Morbus Crohn 2005 einen Dickdarmausgang (Colostoma) ... nun habe ich Probleme mit der Blase ...
2008 im April hatte ich einen diagnostizierten Ureterstein...dieser ist aber abgegangen...
nun hab ich wieder Probleme und vermute aufgrund der Restharnbildung einen Zusammenhang mit meiner parastomalen Hernie....
Mal sehen was der Urologe beim nächsten Termin sagt... die Sono, der Blutbefund alles ok...

Würde mich über Antworten freuen!
Benutzeravatar
julius
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 42
Registriert: 11 Nov 2008 18:09
Wohnort: at
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: colostoma

Beitrag #3 von mehlbox2001 » 30 Nov 2008 01:27


Hallo Julius,

erstmal herzlich willkommen!

Ich besuche das Forum nicht sooo regelmäßig, aber das mag Vorteile haben, weil die meisten nur die "neusten Beiträge" lesen. Und wenn ihnen nichts dazu einfällt, einfach die Nachricht wegklicken, ein ganz normaler Vorgang.

Wenn dir hier seit vier Wochen niemand geantwortet hat, ist das kein böser Wille, sondern es gibt vermutlich niemanden in der Gemeinschaft hier, der mit sowas Erfahrungen hat, auch ich nicht.

Sei trotzdem so gut und lass uns über den weiteren Fortgang was wissen -- es gibt hier ein paar Leute, die alles lesen und alles mental speichern, und wenn es nötig wird, die Info an jemand anders weitergeben, der sie braucht. So funktioniert eben Selbsthilfe ...

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron