Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Wie nennt ihr euer Hilfsmittel

Du kannst eine Option auswählen

 
 
Ergebnis anzeigen

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #31 von gisbert » 20 Dez 2014 23:28


Guten Abend,
also ich bin ganz entspannt und bestelle bei meinem Urologen telefonisch ein neues Rezept für" Windeln". Auf dem Rezept selber steht u.a. Windelslips.
Arzt und Praxisteam gehen ganz normal damit um.
Gruß Gisbert
Benutzeravatar
gisbert
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 18
Alter: 69
Registriert: 16 Dez 2014 12:49
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Windel teilweise mit Einlagen, Windelbody

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #32 von Frederik » 23 Aug 2015 15:42


Ich habe mir viel Gedanken darum gemacht, speziell warum es eigentlich überhaupt ein Problem ist. Ich habe mich entschlossen immer den Begriff "Windel" zu gebrauchen.
Es ist, was es ist. Dieser begriffliche Tanz um den heißen Brei hilft meiner Meinung nach garnicht. Im Gegenteil.

Man schämt sich weil man Windeln trägt - warum eigentlich?
Nun, weil man, bedingt durch gesellschaftliche Prägung/Erziehung eingebläut bekommt: "Windeln sind nur was für dumme Babys, ein großer Junge/großes Mädchen braucht sowas nicht!" Mit dem Totschlagargument bearbeitet man Kinder um sie zum trocken werden zu erpressen. Dabei geht das auch ohne die Herabsetzung von Menschen.
Niemand ist "doof" weil er Windeln trägt, auch Babys nicht. Die Argumentation ist eigentlich gesellschaftlich aktzeptierter Psychoterror. Entweder man hat es noch nicht gelernt seine Exkremente kontolliert zu entsorgen oder es gibt Krankheitsbilder die bewirken, dass damit seine Probleme hat. Aber kein Mensch, egal wie alt, ist doch deswegen weniger wert.
Aber GENAU DIES wird jedem von Kindesbeinen an eingehämmert. Deswegen auch die Scham und das Tabu. Betroffene wie Aussenstehende denken, bedingt durch diese Gehirnwäsche: "Ich/Der/Die ist ein Versager und sollte sich schämen." Das ist des Pudels Kern.

Und die Verwendung von Substitutivbegriffen macht es nur schlimmer. Man weigert sich zu aktzeptieren was ist - Verdrängung. Damit wird garnichts verbessert oder gelöst.

Deswegen kann ich nur an alle Eltern appelieren bei der Erziehung zum trocken werden auf diese Diskrimminierung der eigenen Kinder zu verzichten. Es reicht völlig die Vorteile des Toilettengangs hervorzuheben und die damit verbundene Selbstständigkeit. Dafür muss man nicht Windeln oder Personen die welche tragen schlecht reden.

Ihr seht ja was wir davon gehabt haben.
Benutzeravatar
Frederik
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 15
Alter: 32
Registriert: 07 Aug 2014 10:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Schutzhosen, Bodys

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #33 von Wiebke » 23 Aug 2015 17:24


Hm... dieses Thema "Hilfsmittel" vs. "Produkt" vs. "Windel", das scheint einfach nicht zur Ruhe zu kommen! Offensichtlich bewegt uns das gemeinsam ganz schön doll. Zu den gesellschaftlichen Konnotationen wurde hier schon viel gesagt, zu Erziehung usw. auch. Die Zusammenhänge sind hinlänglich erklärt, doch dennoch kommen wir in dieser Diskussion nicht zur Ruhe.
Wir sollten nicht vergessen, dass das auch eine Frage der Perspektive ist. Wenn die Krankenkasse von "Hilfsmitteln" redet, ist das durchaus naheliegend, schließlich geht es dabei ja auch um das Formale, nicht ums Inhaltliche...
Und wenn ich aber an mich selber denke, dann gehts NULL ums Formale. Die deutsche Sprache hat uns ein Wort zur Verfügung gestellt, dass es eindeutig benennt. Ich habe eine Windel an.

Viel Grüße, Wiebke
Benutzeravatar
Wiebke
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 44
Alter: 50
Registriert: 24 Mär 2008 22:08
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Pants, Einlagen

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #34 von adrian82 » 24 Aug 2015 00:42


@ Wiebke

Warum "Ruhe" ?

Wenn man den Verlauf dieses Themas anschaut, sieht man dass es sporadische Wortmeldungen sind, meist von neuen Mitgliedern, die einfach ihre Sicht darlegen.

Du selber schreibst ja auch, dass Dir persönlich der sachliche Begriff besser passt als der "formale" - übrigens eine gute Unterscheidung, an die ich bis jetzt nie gedacht habe.
Adrian
Benutzeravatar
adrian82
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 125
Registriert: 20 Nov 2011 13:31
Wohnort: Schlieren
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stress
Hilfsmittel: Flanellwindeln und Gummihosen

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #35 von Frederik » 24 Aug 2015 22:08


Warum sollte sowas überhaupt zur Ruhe kommen?

Im Prinzip darf es solange nicht zur Ruhe kommen bis dieser Dämon ausgetrieben ist.
Generell sind wir zu ruhig. In diesem Land tut sich nur was wenn man Medienwirksam Gesetze bricht, Menschen verletzt und schwere Sachbeschädigung verübt. Aber wir trauen uns ja noch nichtmal auf die Stasse zu gehen. Das macht ja selbst der "gesunde" Deutsche nur ungern.
Benutzeravatar
Frederik
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 15
Alter: 32
Registriert: 07 Aug 2014 10:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Schutzhosen, Bodys

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #36 von Georges » 24 Aug 2015 22:52


...ein wenig "off-topic"... lasst es uns hier ein bisschen friedlich halten... :wink:
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 154
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel/Medikamente.

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #37 von Frederik » 24 Aug 2015 23:04


Hey, ich habe nicht direkt zu Staftaten aufgefordert. :mrgreen:

Traurigerweise sind wir aber mit Frieden nicht weiter gekommen.
Benutzeravatar
Frederik
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 15
Alter: 32
Registriert: 07 Aug 2014 10:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln, Schutzhosen, Bodys

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #38 von KathaW. » 26 Aug 2015 11:56


Ich benutze auch den Begriff "Windel" und fühle mich trotzdem nicht wie ein Baby.
Ich trage bereits seit meiner Geburt Windeln, an dem Begriff hat sich nie was geändert.
Benutzeravatar
KathaW.
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 27
Registriert: 08 Jul 2015 11:23
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: Single
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz durch Spina Bifida
Hilfsmittel: Windeln

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #39 von Cveta » 15 Feb 2016 13:03


In Polen steht "pieluchomajtki" auf den lokalen Packungen der Seni, wörtlich heißt das Windelhosen. Ich habe keine Probleme, die dann z.b. im Kaufland in Ost Görlitz zu bezahlen, was Anfang Januar Sonderangebot für 19,99 Zloty war.

LG Cveta
Benutzeravatar
Cveta
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 178
Alter: 49
Registriert: 19 Nov 2005 14:52
Wohnort: Görlitz, Niederschlesien
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen, Überlaufinko, neurologische Wirbelsäulenprobleme
Hilfsmittel: super seni quatro L, Mullwindel mit Plastehose (zu Hause)

Re: Nameswahl: Windeln oder Inkontinenzhose?

Beitrag #40 von Karl 1952 » 19 Feb 2016 09:23


Mein Arzt hat schon immer von Windeln gesprochen, so habe ich meine Frau und unsere Bekannten, die es wissen, dass ich Windeln tragen muss, den Begriff auch übernommen und keiner denkt sich etwas dabei oder hat ein Problem damit.
Ich trage ja über der Windel zur Sicherheit noch eine Gummihose, da spreche ich auch nicht von einer PVC Hose, was ja sachlich richtig wäre.
ich denke auch wenn es jemand weiss, dass ich Windeln trage muss ich doch auch keinen anderen Ausdruck dafür suchen.
Grüße Karl
Benutzeravatar
Karl 1952
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 12
Bilder: 0
Alter: 66
Registriert: 04 Dez 2015 07:55
Wohnort: Stockach
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windeln und Schutzhosen

VorherigeNächste

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron