Bin ratlos

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Bin ratlos

Beitrag #1 von Luki2011 » 26 Jul 2012 08:10


Guten Morgen,

ich wende mich an Euch, da ich wirklich ratlos bin. Ist das inkontinenz oder nicht???

Am 05.08.11 habe ich unsern ersten Sohn entbunden. Klar das Du da Probelem hast mit Blase is ja Bekannt. hab auch Rückbildung gemacht. Wobei ich das Gefühl hatte bringt mir nicht wirklich was. Nun ist folgendes.

Seit ein paar Wochen geht beim niesen gern mal was in die Hose, Harndrang kommt ziemlich schnell schaffs zwar aufs Klo aber Urin läuft sobald ich auf der Schüssel sitze Hose zum Glück trocken. Nun hab ich heute morgen ca. 6 Uhr ins Bett gepinkelt. ich hab nicht gemerkt, dass ich aufs Klo muss. Erst als es so komisch nass wurde! :oops: Echt peinlich. Schaumstoffmatratze erstmal trocken bekommen :( Habt Ihr nen Tip.

Frage an Euch. Bin ich schon inkontinent oder muss ich schauen lassen. An welchen Arzt wenden? Frauenarzt Hausarzt???

Bin 31 jahre alt.

Wünsch Euch einen schönen Tag unser Kleiner ist am aufwachen!:lach:

Liebe Grüße Luki
Benutzeravatar
Luki2011
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 37
Registriert: 26 Jul 2012 08:04
Wohnort: Ostalbkreis
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: ????

Beitrag #2 von Struppi » 26 Jul 2012 13:54


Hallo Luki,

willkommen hier im Forum.

Zunächst sollte Dein Weg Dich zum Urologen führen (ggf. auch per Überweisung vom Hausarzt); der Gynäkologe ist da nicht der richtige Ansprechpartner.

Gruß

Hannes
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #3 von Helmut » 26 Jul 2012 23:05


Hallo Luki2011,

von mir auch mal herzlich willkommen bei uns hier im Forum. :sm13:

Wie Struppi schon sagte soll dich der Weg möglichst bald zum Urologen führen. Denn je länger du wartest desto schwieriger wird die Behandlung. Noch könnte deine Inkontinenz mit Beckenbodentraining und/oder Medikamenten in Griff bekommen werden, aber wenn du länger wartest könnte es sein dass dir nur noch eine OP hilft. Auf deine Frage zu antworten, ja du hast schon eine Inkontinenz auch wenn diese noch nicht so stark ausgeprägt ist.

Aus deiner Schilderung lese ich heraus dass du für dein Bett keinen Matratzenschutz verwendet hast und nun deine Matratze durchnässt wurde. Den Fleck solltest du mit Wasser versuchen aus zu waschen und dann die Matratze flach auf ein saugfähiges Tuch legen und an der Sonne trocknen lassen. Auf alle Fälle solltest du dir zur Sicherheit ein wasserfesten Spannbetttuch kaufen, die gibt es öfter mal günstig bei Aldi auch in bunten Farben. Ansonsten kannst du auch einfache Spannbetttücher aus Folie im Sanitätshaus kaufen und dann ein normales Betttuch darüber ziehen.

Frage den Urologen dann auch nach saugfähigen Einlagen oder Pants wie etwa von Tena. Damit ersparst du dir eine nasse Hose bzw. Bett wenn du es doch mal nicht so schnell zur Toilette schaffst.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Neuigkeiten

Beitrag #4 von Luki2011 » 30 Jul 2012 16:09


Hallo,

war heute bei meiner Frauenärztin. Blasenentzündung ist es keine. Aber es stimmt was nicht sagt Sie auch. leichte Blasensenkung. Hab eine Überweisung zur Urodynamik in Ulm. Die sollen mich mal anschauen. Erreich aber niemand :( Hoffentlich hab ich morgen früh Glück.

Drückt mir die Daumen.!
Benutzeravatar
Luki2011
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 37
Registriert: 26 Jul 2012 08:04
Wohnort: Ostalbkreis
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: ????

Beitrag #5 von Helmut » 31 Jul 2012 16:18


Hallo Luki2011,

klar drücken wir dir die Daumen.

Es ist schon mal gut dass du eine Urodynamik bekommst, damit lässt sich sehr genau deine Inkontinenzform und Ausprägung bestimmen. Klar ist die Urodynamik nicht gerade angenehm, aber ist eigentlich gut auszuhalten.

Lasse dich aber wegen den Termin nicht abwimmeln, es kann durchaus sein dass sie dir erst einen Termin in ein paar Wochen geben wollen. Länger als zwei Wochen würde ich nicht warten, sage einfach dass du die Probleme zwar schon etwas länger hast, es sich aber die letzten Monate erheblich verstärkt hat. Dann ist es wahrscheinlicher dass du einen früheren Termin bekommst.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #6 von Liliane » 31 Jul 2012 18:57


Hallo erstmal, wenn das mit dem Bettnässen jetz plötzlich kam , geh vielleicht auch mal in dich und analysiere ob du in der letzten Zeit sehr viel um die Ohren hattest, ob es Sorgen und Nöte gibt, dein Kind oder vielleicht deine Partnerschaft betreffen.

In jedem Fall, alles Gute und gute Besserung.
Benutzeravatar
Liliane
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 32
Registriert: 10 Nov 2009 16:50
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Enuresis
Hilfsmittel: Windeln, Einlagen

Beitrag #7 von Luki2011 » 01 Aug 2012 07:37


Guten Morgen,

so hatte gestern früh gleich Erfolg. Bekam nen Termin in Ulm, aber erst am 27.09. morgens um 8:30 Uhr. :(

Helmut ich hab alles versucht, da ich ja auch endlich wissen möchte was los ist, aber keine Chance. Geht nicht vorher. Naja jetzt mach ich da beste draus.

Äh frage an Euch: Wer weiß mir Slipeinlagen bei leichter Blasenschwäche? Tena mag und will ich noch nicht unbedingt nehmen. Gibt es auch bei den "normalen" Slipeinlagen so was?

Hallo Liliane, lieb von Dir. dann müsste ich es schon länger haben, denn hier ist immer irgendetwas los. Wir sind ne Großfamilie. Mein Mann hat 10 Geschwister und wirr haben 16 Neffen und Nichten im Altern von 27 - 3 Jahre.

Liebe Grüße Luki :D
Benutzeravatar
Luki2011
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 37
Registriert: 26 Jul 2012 08:04
Wohnort: Ostalbkreis
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: ????

Beitrag #8 von Sebald » 01 Aug 2012 18:06


Also ganz kurz nochmal zu dem Termin für eine Urodynamik.

Die Wartezeit von fast 2 Monaten ist für diese Form der Untersuchung aus meiner Sicht völlig normal. Sie dauert halt etwas länger und der Arzt muss das einplanen. Außerdem liegt hier ja noch die Ferienzeit dazwischen. In keiner meiner beiden Arztpraxen, wo dieser Test durchgeführt wurde, ging es bei mir schneller mit dem Termin als eben diese 2 Monate.

Helmuts Rat, hier ein bisschen zu dramatisieren, verstehe ich da nicht so ganz: Schlimmstensfalls kommen dadurch 'Falschmeldungen' über das Blasenverhalten auf, die man nachher dem Arzt evtl. erklären müsste.

Beste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 235
Alter: 48
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #9 von Liliane » 01 Aug 2012 22:33


Slipeinlagen am Tage gibts sicher auch im Drogeriemarkt 'noname' ohne das große Tena Zeichen mit dem man vermeindlich eine schwache Blase verbindet. Jedoch würde ich auch bei noname zu produkten für Blasenschwäche raten, da eine normale Slipeinlage und teils auch schon eine Binde mit Urin leicht überfordert sein kann.
In der Nacht ist von alledem abzuraten und entweder zu einer saugfähigen Unterlage oder einer Windelhose in welcher Form auch immer zu raten, da Einlagen hier wenig Erfolg versprechen.
Benutzeravatar
Liliane
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 41
Alter: 32
Registriert: 10 Nov 2009 16:50
Wohnort: Dresden
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Enuresis
Hilfsmittel: Windeln, Einlagen


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron