Ich weiß nicht weiter.

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Sebald » 15 Nov 2012 17:16


Hallo Tradorus,

mein kleiner Denkanstoß war wohl am falschen Ort plaziert...; pardon!

Der Termin in der Uniklinik ist sicher hilfreich. Gab es dort zeitnah einen Termin? Meistens sind diese Stellen ziemlich überlaufen und haben lange Wartezeiten.

Vierl Erfolg!
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 234
Alter: 48
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Beitrag #12 von tradorus » 15 Nov 2012 17:59


Leider nicht.

Anfang Januar erst.

Aber bis dahin komme ich auch so zurecht.

Gruß
Benutzeravatar
tradorus
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 43
Registriert: 02 Nov 2012 14:38
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular L9 und 10

Beitrag #13 von Chris24 » 27 Nov 2012 14:15


Ich drück dir die Daumen.
Bei mir scheinen die Probleme auch auch in der "Wirbelsäule" begründet.

Chris
Benutzeravatar
Chris24
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 59
Alter: 37
Registriert: 17 Apr 2005 17:02
Wohnort: Norddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: nachts, alle 2-3 Wochen
Hilfsmittel: Zumindest wenn ich auswärts schlafe. Meistens Pants

Beitrag #14 von tradorus » 17 Dez 2012 09:41


Hallo Ihr Lieben,

am Freitag war ich beim Orthopäden.

Nach weitergehenden Untersuchungen (MRT und CT) können die 2 Bandscheibenvorfälle aus den Jahren 2010 und 2012 als Ursache für die Inko ausgeschlossen werden.

Jetzt warte ich noch auf die Untersuchungen in der Neuro-Urologie in der MHH.
Dort habe ich Mitte Januar einen Termin.

Gruß
Benutzeravatar
tradorus
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 43
Registriert: 02 Nov 2012 14:38
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular L9 und 10

Ich fänd es nett,

Beitrag #15 von Linde » 01 Jan 2013 01:39


wenn man von der weiteren Entwicklung erfahren würde.
In der Ruhe liegt die Kraft
Kleine Sünden bestraft das Schiksal gleich, große etwas später
Benutzeravatar
Linde
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 65
Registriert: 17 Nov 2009 14:33
Wohnort: Sachsen-Anhalt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: nur noch Stuhlinkontinenz ;)
Hilfsmittel: Bidet

Beitrag #16 von tradorus » 02 Jun 2013 18:05


So hier mein Endergebnis nach endlosen Untersuchungen:

Nach dem Termin bei der Neuro-Urologie in der Medizinischen Hochschule wurde als erstes ein Miktions Protokoll angefertigt, auch eine Blasenspiegelung wurde gemacht.

Ich wurde für mehrere Nerven Tests stationär aufgenommen und mein Rückenmark sowie die Bandscheibe wurden mehrfach untersucht.

Heraus gekommen ist, das die Nervenbahnen im Bereich untere Wirbelsäule / Lendenwirbelsäule zu 85% geschädigt sind, obwohl ich keine Schmerzen verspuere.

Diese Nervenbahnen hängen indirekt mit der Blasenfunktion zusammen, was die Dranginkontinenz hervorruft.
Auch wir sind vollwertige Menschen trotz der Inkontinenz.
Benutzeravatar
tradorus
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 43
Registriert: 02 Nov 2012 14:38
Wohnort: Hannover
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular L9 und 10

Vorherige

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron