Angst vorm Urologen...

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Angst vorm Urologen...

Beitrag #1 von Matthias1982 » 15 Sep 2013 19:41


Hallo an alle!
Ich habe mich hier mal registriert, weil ich ein bißchen verzweifelt bin. Seit einigen Tagen (ca 3Wochen) kann ich nachts das Wasser nicht mehr halten und mach ins Bett. Am Tag auch manchmal, aber nicht so oft. Es ist auffällig, daß es gerade am Tag besonders schlimm ist, wenn ich Sorgen oder Streß habe (hab grad nen Berufwechsel hinter mir) Habe mich nun durchgerungen und am Dienstag nen Termin beim Urologen. Wenn ich nur daran denke, verschlimmert sich gleich alles wieder... :(
Was ist nur los mit mir??? Hab schon ein bißchen "Bammel" was da am Dienstag rauskommt... Woran liegt das und was erwartet mich dort?
Vor 2 Jahren hatte ich schonmal ähnliche Symptome, das ging aber nach einiger Zeit wieder weg. Damals hat man es dabei belassen. (war damals auch schon beim Urologen. Prostata und so alles in Ordnung) Urinprobe (MIttelstrahl) völlig i.O. Da es wieder weggegangen ist, hat man es auf den Streß geschoben und dann war es gut. Nun geht das aber schon so lange...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen???
Viele Grüße, Matthias
Nochmal kurz zu mir:
bin 31, männlich und sonst eigentlich völlig gesund. Der neue Beruf macht auch echt Spaß und auch privat geht es mir bestens... Noch ein Grund mehr, warum das alles ein wenig merkwürdig ist...
Benutzeravatar
Matthias1982
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 36
Registriert: 15 Sep 2013 19:17
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: weiß ich nicht??!!
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #2 von Helmut » 16 Sep 2013 14:31


Hallo Matthias,

nun da du schon mal beim Urologen warst, kennst ja schon wie es läuft. Angst brauchst keine zu haben, er hat jeden Tag damit zu tun und frisst dich bestimmt nicht. Wichtig ist nur, dass du ihm deine ganze Krankengeschichte erzählst, auch dass du schon mal deswegen in Behandlung warst.

Was die Ursache ist, das lässt sich schwer sagen. Es können psychische Gründe vorliegen, aber es kann auch eine Blasenentzündung sein. Denn im Gegensatz zu Frauen verläuft eine Blasenentzündung bei Männern viel öfter ohne Schmerzen, Brennen usw. oft merken die Betroffenen es nicht einmal. Vielleicht wird der Urologe noch eine Blasenspiegelung oder ggf. eine Urodynamik machen, ist aber halb so wild nur etwas unangenehm.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron