enuresis diurna,nocturna

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

enuresis diurna,nocturna

Beitrag #1 von mikie » 24 Sep 2013 20:45


hallo euch allen

also hier mein problem ich nässe tagsüber und auch nachts ein und zwar immer die komplette blasenfüllung
mein urologe meint es wäre wohl eine enuresis diurna und nocturna
wir haben dann mehrere medikamente ausprobiert die entweder nicht geholfen haben,oder deren nebenwirkungen so heftig waren dass wir sie wieder abgesetzt haben,von den spasmex hatte ich dermassen bauchschmerzen das ich dachte ich muss sterben!!
jetzt meint mein arzt es sei vielleicht psychich bedingt,was mein neurologe auch bestätigt
bin jetzt auf der suche nach einem psychologen in düren nrw
kennt einer von euch nen guten psychologen hier??
danke im vorraus für eure antworten
Benutzeravatar
mikie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 41
Registriert: 02 Apr 2012 12:58
Wohnort: dueren nrw
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: enuresis diurna,enuresis nocturna
Hilfsmittel: vlesi slip l

Beitrag #2 von Georges » 26 Sep 2013 16:05


Hi,

was hat den Urologe alles gemacht bevor er zu ein evtl. psychische Ursache kam? Klar, die Psyche spielt sicherlich eine wichtige Rolle, jedoch soll man körperlich auch alles abchecken.

Wie lange hast du dies schon und was hat sich dann in dein Umfeld geändert was auf deine psychische Zustand ein wirken könnte? Kam beides gleichzeitig oder hat es erst mit das eine und dann mit das andere angefangen. Ich rate dir ggf. nochmal bei eine andere Urologe vorbei zu schauen. Je nach dein körperlichen Wohlbefinden kannst du parallel auch vielleicht mit Autogenes Training was tun. Dies entspannt und ist relativ einfach erlernbar.

Bitte bedenke auch dass eine evtl. Erkältung oder andere simpele Krankheit einen (temporäre) Einfluss auf dein Wasserhaushalt haben kann. Also, nochmal ab zum Arzt. Wenn körperlich keine Probleme vorliegen, dann kann ein Psychologe evtl. weiterhelfen.

Viel Erfolg!

Gruß,
Georg
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 158
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel/Medikamente.

Beitrag #3 von mikie » 27 Sep 2013 15:29


hallo georg

also der urologe hat bei mir lediglich eine ultraschall untersuchung und eine blasenspiegelung durchgeführt
psychich ist mein zustand schlecht ich wurde als kind mehrfach sexuell missbraucht
geändert hat sich das der täter,mein onkel,der wegen ähnlicher delikte an anderen jungs im gefängnis saß ,am anfang des jahres entlassen wurde
die enuresis nocturna habe ich seit meiner kindheit die enuresis diurna dagegen hat mit der entlassung meines onkels angefangen
Benutzeravatar
mikie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 11
Alter: 41
Registriert: 02 Apr 2012 12:58
Wohnort: dueren nrw
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: enuresis diurna,enuresis nocturna
Hilfsmittel: vlesi slip l

Beitrag #4 von Georges » 27 Sep 2013 16:15


Hi,

das ist nicht schön zu hören, schaue dass dein HA dich schnell überweist.

Lasse dich von ein kompetente Psychologe behandeln. Frage einfach dein HA ob er ein gute Psychologe kennt, der mit Mißbrauch Erfahrungen hat. In der Regel nennen Ärzte aus etische Gründe ungerne einen Namen einer Kollege, aber dein HA kann dir mit sicherheit ein Tipp geben womit du was anfangen kannst. Du solltest aus meiner Sicht damit auch nicht zu lange warten, bei gute Ärzte sind die Wartezeiten oft leider auch sehr lange.

Konzentriere dich zuerst mal auf dein Wohlbefinden und ich hoffe das der Behandlung deiner psychische Sorgen auch schnell ein positiven Effekt auf deine Enuresis hat. Sollte der nächtliche Enuresis evtl. doch unabhängig von der Ursache deiner Enuresis Diurna sein, versuche dies dann trotzdem später nochmal mit ein Urologe oder dein HA anzugehen.

Ich wünsche dir alles Gute und ich würde mich sehr freuen wenn du dieses Topic irgendwann mit ein positiven Nachricht abschliessen kannst.

Viel Erfolg!

Gruß,
Georg
Benutzeravatar
Georges
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 158
Alter: 43
Registriert: 04 Jul 2010 15:39
Wohnort: Trier und Wuppertal.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, in aktive Morbus Crohn Phasen auch ungewollten Stuhlverlust.
Hilfsmittel: Je nach Bedarf unterschiedliche Hilfsmittel/Medikamente.


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron