Propaganda & Inkontinenzberatung

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Hallo und so weiter

Beitrag #11 von Stutzer » 12 Feb 2004 23:21


Hallo liebe User

Ich habe mit großem Interesse dieses Posting verfolgt, und muss zu meiner Schande gestehen das ich doch aufgrund der neuen Perspektiven nicht mehr Inko sein möchte.

Wer also Bedarf an einer Harninkontinenz hat möge sich bitte bei mir melden, ich denke das wir schnell handelseinig werden.

So nun mal Spaß bei Seite. Ich schließe mich den Vorrednern in jeder Hinsicht an, so Abwechslungsreich die Beiträge sind so Abwechslungsreich müssen wir damit umgehen. Ich bin Momentan dabei einen Tausch meines Produktes vorzunehmen. Um mir (und der Gesellschaft ) unnötige Kosten zu ersparen.

Ich denke da an eine Versorgung mit einem Produkt das nicht vier bis sechs mal am Tag getauscht werden muss, und mit die Freiheit gibt auch mal wieder ein wenig Luft an meinen Po zu bekommen. Ich teste zur Zeit die Möglichkeiten im Rahmen der Kondomurinalversorgung und bin bis auf kleine Zwischenfälle eigentlich ganz gut zufrieden.

Wer also Interesse an einer Inkontinenz hat (Neurogene Blase plus erektile Dys- bzw. Überfunktion) und Erfahrungen mit Kondomurinalen hat möge mir bitte eine PN schreiben.

Bis dahin werde ich versuchen die Inko zu pflegen um eine bestmögliche an seinen neuen Besitzer weiterzugeben.
Bis dahin wünsche ich dir viel Glück und verbleibe

freundlichst grüßend
der Lutz
Benutzeravatar
Stutzer
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 141
Alter: 54
Registriert: 20 Feb 2003 15:14
Wohnort: Herne
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase
Hilfsmittel: IKS = Inkontinezslip

Zwangsberatung

Beitrag #12 von klaro (+16.05.2008) » 07 Jan 2006 19:27


hallo Sandy

ich weiss nict ob du hier noch online bist. Oder ob du deine apotheke, deine inkoversorgung oder so doch noch gefunden hast.

am besten beziehst du sie immer in derseelben apotheke.

wie wäre es denn, wenn du ihnen auch ein feedback geben würdest...

das hab ich getan. Die Apothekerhelferinnen lernen auch gern dazu und sind oft verdutzt, dass inkoslip nicht gleich Inkoslip ist.

wie wäre s denn mit der Bahnhofapotkeke??

die kennen sich ganz gut aus.

oder beharre einfach drauf, was DU willst und brauchst. nICHT was sie meinen. Ich weiss, dass hier wenig Erfahrung besteht, aber das muss man auch irgendwie versthen.

klaro....melde dich dôch mal wieder!
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #13 von Doris » 09 Jan 2006 15:38


Hallo Sandy,

das scheint leider öfter zu passieren. Gerade in Apotheken herrscht oft völlige Ahnungslosigkeit. Bei Inkontinenz wird standardmäßig Tena Lady angepriesen. Gerade wenn man weiß, was man will sehr lästig.

Gerade die teuren Produkte wie Pants und Flex werden gerne verkauft, ganz klar, man will ja verdienen. Aber der Fehler scheint tatsächlich bis zu den Herstellern zurückzugehen. Mach mal einen Test auf der Tena Seite, der Dir das richtige Hilfsmittel finden soll. Wenn Du da nicht "bettlägerig und pflegebedürftig" eingibst, kommst Du nie zur Windel. Ähnlich chaotisch der Test bei Attends. Wenn ich das durchaus richtig ausfülle, erhalte ich Attendseinlagen Nr. 4. Die würden nie ausreichen, aber offenbar haben auch die Hersteller keine Ahnung.

Abhilfe: Stammapotheke oder Sanitätshaus.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Doris
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 27
Alter: 56
Registriert: 20 Mai 2003 18:13
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Freundin
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, vollstädiger Verlust der Kontrolle
Hilfsmittel: Abri L4

Beitrag #14 von eckhard11 » 09 Jan 2006 16:25


Hallo Doris,

ich gehe mit Deiner Ansicht konform......

Der Riesenmarkt in Deutschland ( und natürlich auch weltweit ) sind nicht die “mobilen” Inkos, sondern die Seniorinnen und Senioren in den Pflege - oder Altenheimen.
Hier können die Hersteller so richtig absahnen.
Was spielt es für eine Rolle, ob der Betroffene die “richtige” Windel für seine Inko erhält ???
Je weniger die Windel aufnimmt, umso häufiger muss sie gewechselt werden...... Umsatz ist wichtig.
Was interessieren uns die paar mobilen Inkontinenten ??
Dies ist zwar einsichtig, aber auch sehr durchsichtig.
Dafür sind übrigens auch die lustigen bunten Farben der Windeln gedacht. Ruck, runter, zack, neu dran..... Da weiss die Pflegerin/der Pfleger, was man braucht

Und bei den Apotheken liegt es ganz einfach daran, wie sehr diese umworben werden und wie hoch die “Naturalrabatte” sind, welche die Hersteller den Apotheken zur Verfügung stellen.
Hier hat - zumindestens in Deutschland - Tena die Nase vorn.

Die Apotheke erhält bei einer Bestellung von z.B. 100 Paketen Tena Pants 20 Pakete zusätzlich als “Naturalrabatt”. Diese werden natürlich an die Betroffenen ausgegeben und mit der Krankenkasse verrechnet. Je mehr Umsatz eine Apotheke mit einem bestimmten Hilfsmittel macht, desto höher sind die “Rabatte” und dadurch auch der Gewinn der Apotheke.
So einfach ist das......
Aber wohl nicht mehr lange, jetzt soll diesem Betrug ein Riegel vorgeschoben werden.

Dass in der überwiegenden Mehrheit der Apotheken die Helferinnen hinsichtlich der Beratung von Inkontinenz - Hilfsmitteln nicht ausgebildet sind, liegt nicht an den Mädchen, sondern an der völligen Interessenlosigkeit der Apotheker und der Berufsschulen.

Und solange in diversen Fernsehbeiträgen sogar bestritten wird, dass es überhaupt jungen Inkontinenten gibt
( Inkontinent wird man doch nur im Alter ), solange wird sich hier auch nichts ändern......


Bis dahin lege ich mich nieder .sleep:
Eckhard
Zuletzt geändert von eckhard11 am 10 Jan 2006 09:41, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Ich trau´mich gar nicht.....

Beitrag #15 von eliza » 09 Jan 2006 16:56


:? ....zu sagen, daß die "geschimpften" Tena Pants mir sehr gut gefallen und meinen Ansprüchen auch genügen.
Ich habe Stress-Inkontinenz, die ich nur zu gern verstecke und auch vor mir nicht zugeben mag, d.h. es fallen keine so großen Mengen an, die die Pants halten soll. Ich ziehe über die Pants noch eine Miederhose und dann passt es!
Streng genommen bräuchte ich wohl "nur" Vorlagen, aber die hasse ich wie die Pest, denn sie verlieren immer die Form und bringen mich beim Radfahren an den Rand des Wahnsinns!

Ich habe die "Zwangsberatung" genau anders herum erlebt: Ich verlangte Tena Pants und wurde "aufgeklärt", daß die doch recht teuer seien, ob ich nicht schon mal die "schönen" Vorlagen von Kolibri probiert hätte. Was da schön ist, nehme ich mir heraus selbst zu beurteilen, habe aber einem Muster eine Chance gegeben und ich muß sagen, die schlechte Performance war nicht meine Schuld. Bis auf den Namen gefallen die Vorlagen mir nicht*grins*
Es ist, so denke ich, bei diesen Produkten nicht anders, als in der Parfümerie: Die Angestellten werden vom Hersteller eingeladen oder geschult.....Vorgaben vom Chef oder getroffene Vereinbarungen mit dem Lieferanten tun ein Übriges.

So sehe ich es.

Liebe Grüße, Eliza
Benutzeravatar
eliza
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Alter: 48
Registriert: 06 Dez 2005 22:38
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 

Beitrag #16 von eckhard11 » 09 Jan 2006 22:07


Hallo alle,

aus gegebenem Anlass möchte ich mich bei all den fleissigen Helferinnen in allen
deutschen Apotheken in aller Form entschuldigen :

Es handelt sich bei diesen Helferinnen um junge Damen, Damen mittleren Alters und
ältere Damen und keineswegs um "Mädchen".

Ich hoffe auf Vergebung und Absolution, dass mir dieser unverzeihliche Fauxpas insofern passierte,
indem ich alle Damen jeden Alters einfach nicht nur jünger, sondern sogar jung machte.

Dies wird mir ganz sicher nicht noch einmal passieren.....


Vor lauter Scham lege ich mich jetzt ins Bett
und ziehe mir die Decke über den Kopf .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Pants von Tena

Beitrag #17 von Chris » 10 Jan 2006 08:59


Hallo Eliza, hallo alle "Betroffenen",

da ich zu dem Personenkreis gehöre, der ab und an testen darf, hatte ich auch Gelegenheit verschiedene Pant's zu probieren. Ich muß sagen, dass mir die Pants der Fa. Abena mit Abstand am besten gefallen. Sie heißen da übrigens Abriflex - nicht zu verwechseln mit TenaFlex!!.

Meine Erfahrung ist die: Molpants und Tena Pants sind nach einer gewissen Tragezeit, insbesondere nach dem Fahrradfahren regelrecht zerlegt, das Saugpolster bröselt auf und kann dann seine Aufgabe nicht mehr richtig erfüllen. Das bedeutet, dass ich spätestens nach 3-4 Std. die Pant wechseln muß, ob gebraucht oder nicht. In Gegensatz dazu hält die Abriflex wesentlich länger. Ich habe noch nicht beobachtet, dass diese zerbröselte.

Hoffe mal, das ich mit dieser Erfahrung einigen bei der Auswahl helfen konnte.

Bis denne und macht's gut

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #18 von mehlbox2001 » 12 Jan 2006 11:09


Hallo zusammen,

ich denk mal, es ist wie in vielen Gebieten: Wer selbst betroffen ist und schon ein paar Produkte durchprobiert hat, kennt sich viel besser aus als eine wohlmeinende Verkäuferin in Apotheke oder Sanitätshaus, die grade eine Produktschulung gehabt hat.

Das ist nicht nur in unserem Fall so, aber natürlich hat es viel mehr unmittelbare Auswirkungen auf das persönliche Wohlbefinden, als wenn man zum Beispiel auf Empfehlung des netten Mitarbeiters im Bioladen einen Wein kauft, der einem nicht soooo besonders schmeckt ...

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Vorherige

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

cron