Auf der Arbeit

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Auf der Arbeit

Beitrag #1 von david88 » 09 Mai 2015 13:52


Hallihallo,
mit meiner Inkontinenz (Mischung aus Drang- und Überlaufinkontinenz) und auch den Windeln komme ich zwar mittlerweile ganz gut klar. Die meisten meiner Freunde wissen sogar davon, verstecke mich also nicht mehr. Das hat mir das Leben echt erleichtert aber jetzt mache mir im Moment etwas Sorgen.
In kürze ist mein Studium geschafft und der erste richtige Job ist mir auch schon sicher. An sich ja super aber ich habe eine rieeeesen Angst davor, wie es auf der Arbeit mit meinem Problem so laufen wird. Bin in nem größerem Büro wo man nicht mal eben so unbemerkt mit seinem Wickelrucksack aufs WC verschwinden kann. Auch glaube ich das es dort auf dem Klo nicht mal nen ordentlichen Mülleimer gibt. Auch macht mir Angst, dass es dann eben doch mal jemand merkt, was ja durchaus vorkommen kann und das dann die Runde macht und ich evtl. Nachteile was Beförderungen etc. angeht bekomme.
Dazu kommt dann auch noch, dass ich Momentan noch Privat über meine Eltern versichert bin, also nur die besten Windeln bekomme (Trage meistens Abri x-plus oder auch mal die Comficare) und ich zu beginn des neuen Jobs in eine gesetzliche Kasse muss. Habe schon viel über die schlechten Kassen-Windeln gelesen. :shock:
Also schreibe ich hier in der Hoffnung etwas Mut zu finden :D
:und wenn jemand nen Tipp für ne Krankenkasse hat würde ich mich auch freuen.
Liebe Grüße
David
Benutzeravatar
david88
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 09 Feb 2013 10:09
Wohnort: Frankfurt a.M.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz und Überlaufinkontinenz
Hilfsmittel: Inkoslips (Abri x-plus)

Re: Auf der Arbeit

Beitrag #2 von Oldie » 12 Mai 2015 22:37


Die Frage des diskreten Vorlagenwechsels (für jeweils 1 x) habe ich für mich so ganz gut "im Griff". Ich stecke eine Vorlage nochmal gefaltet in einen der üblichen etwa DIN A5 Plastikbeutel in meine Hosentasche (die meisten Männer-Hosentaschen dürfen dafür gerade noch groß genug sein).

In der Toi stecke ich beim Wechsel die alte in den Beutel und diesen entweder in den Toi-Abfalleimer (niemand interessiert sich für dessen Inhalt) oder behalte den Beutel tatsächlich in der Hosentasche bis zurück (den Beutel kann man ganz gut hyg. zuknoten, wenn man am oberen Rand zwei Ecken sozusagen "zwirbelt" ).
Entweder ergibt sich dann alsbald die Möglichkeit des Entsorgens oder ich habe den Beutel auch schon in eine normale Tragetasche o.ä. zwischengelagert, dann auf dem Heimweg in den nächsten Abfalleimer damit.

Bei Auswahl der zukünftigen Krankenkasse solltest du in der Tat sorgsam vorgehen, denn es gibt etliche der angeblich fürsorglich um das Wohl der Mitglieder besorgten KK, die schreiben Vorlagen nur noch mit einem einzigen Kriterium aus: dem Preis...
Das führt dazu, daß z.T. unsäglich schlechte Qualität ohne Aufpreis für zumutbar schöngeredet wird. Diese Verfahrensweise müßte geächtet werden weil sie gerade in diesem Fall u.a. die Menschenwürde ausseracht läßt.

Hoffe, ich konnte dir nützliche Hinweise geben.
Benutzeravatar
Oldie
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 50
Registriert: 27 Okt 2013 20:37
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: post Prostataektomie
Hilfsmittel: Vorlagen

Re: Auf der Arbeit

Beitrag #3 von Helmut » 14 Mai 2015 12:16


Hallo David,

deine Bedenken sind durchaus Berechtigt, ich würde auch nicht dem Arbeitgeber oder den neuen Kollegen meine Inkontinenz Probleme auf die Nase binden. Anders ist es wenn du ein Behindertenausweis mit mehr als 50% hast, dann musst es eh deinem Arbeitgeber sagen weil du dann ja auch diverse Vergünstigungen bekommst. In dem Fall müsste der Arbeitgeber dir dann auch die Toiletten so anbieten dass sie für dich nutzbar sind, in deinem Fall einen entsprechenden Eimer hin stellen. Rehadat hat übrigens in Zusammenarbeit mit uns ein Informationsheft heraus gebracht, in dem es um Inkontinenz und Arbeitsplatz geht. Ist nur so ein Eimer für Papiertücher auf der Toilette, dann würde ich die benutze Windel da rein werfen. Wenn nicht, dann würde ich den Arbeitgeber einfach darauf ansprechen, ob es möglich ist, einen Eimer aufstellen zu können.

Windeln kannst du sehr unauffällig in so einem kleinen Kulturbeutel transportieren, das machen inzwischen einige Männer, dass sie so kleine Taschen dabei haben wenn sie zur Toilette gehen. Ich habe auch so eine kleine Tasche, die sieht wie eine kleine Fototasche aus, also vollkommen unauffällig.

An deiner Stelle würde ich dann eher unauffälligere Windeln tragen, das wird vermutlich eh auf dich zukommen, wenn du selber bei einer gesetzlichen Krankenkasse bist, da ist die Auswahl nicht mehr so groß. Gute Windeln die nicht auffallen sind etwa Attends Regular/Active 9 oder 10 oder vergleichbare, zur Not musst halt einmal öfter wechseln gehen. Wegen der Windeln von der Kasse schaust dir mal unsere Beiträge im Forum an und auch die Themenseiten zum Windelrezept usw.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1988
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Re: Auf der Arbeit

Beitrag #4 von david88 » 18 Mai 2015 15:33


Hey,
also das mit der Hosentasche wird nicht funktionieren aber eine kleine Tasche werde ich mir wohl zulegen. Vorausgesetzt, dass dort auf dem Wc passende Mülleimer sind. Einen Behindertenausweis habe ich auch nicht. Ich schaue gerne mal in deine Links rein. Vielen dank :)
Wenn es gar nicht anders geht muss ich wohl doch drüber nachdenken ob ich mit dem Arbeitgeber rede, das aber nur äusserst ungern.
Liebe Grüße David
Benutzeravatar
david88
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 09 Feb 2013 10:09
Wohnort: Frankfurt a.M.
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz und Überlaufinkontinenz
Hilfsmittel: Inkoslips (Abri x-plus)


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron