Reha Rezept

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Reha Rezept

Beitrag #1 von Rosenheimer » 31 Dez 2016 18:55


Hallo zusammen,
Evtl. Kann mir jemand kurz folgende Frage beantworten.

Ich werde im neuen Jahr eine Kur beantragen.
Meine Frage ist, muss ich zur Versorgung die windeln mitnehmen bzw. vom sanitätshaus direkt hinschicken lassen (Erfahrungswerte ob das auch so klappt? Nicht dass man ohne da steht!). Oder sind hilfsmittel in einer Rehabilitation beinhaltet wenn dies beim Antrag mit angegeben wird. Hab so einen Antrag noch nicht gesehen.
Wie sieht es in dem Fall mit der Auswahl der inkoprodukte aus. Ist man hier auf den jeweiligen Versorger der Einrichtung eingeschränkt.

Über eine Rückantwort würde ich mich freuen.

Danke gruss
Benutzeravatar
Rosenheimer
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 40
Registriert: 31 Dez 2016 18:08
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Verheiratet
Art der Inkontinenz: Stressharninkontinenz
Hilfsmittel: Meist Einlagen (super seni man), selten windelslips super seni trio

Re: Reha Rezept

Beitrag #2 von TOM72 » 31 Dez 2016 19:38


Hallo Rosenheimer,

da ich meine Reha gerade eben beendet habe, hier die Infos, wie es bei mir lief:
  • Der Versorger ist bei mir der Herstwller, der das Material regelmäßig per Paketdienst liefern lässt; dies sei bei einer Reha auch si üblich, sagte der Mitarbeiter der Hotline und veranlasste die Lieferung direkt an die Klinik.
  • In der Klinik wurde ich gefragt, was ich benötige, dass der Doc das Rezept ein Rezept fertigen könne. Daraufhin nannte ich, was ich "wollte" und zwei Tage später hatte ich das Material.

Somit hätte ich auf die Lieferung durch den Hersteller oder die Lieferung über die Klinik verzichten können.
Ich wählte die Mischform für die Restversorgung (zeitlich) während des Aufenthaltes.

Es gab für mich unerwartet also zwei Möglichkeiten...

Gruß
TOM
Benutzeravatar
TOM72
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Bilder: 0
Registriert: 30 Apr 2010 21:44
Wohnort: Nord-West-Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Windelslips: Attends slip active 10

Re: Reha Rezept

Beitrag #3 von Mylenium » 01 Jan 2017 08:57


Rosenheimer hat geschrieben:Oder sind hilfsmittel in einer Rehabilitation beinhaltet wenn dies beim Antrag mit angegeben wird.


Das wird auf den Unterlagen angegeben, die du von der Rehaklinik bekommst.

Rosenheimer hat geschrieben:Wie sieht es in dem Fall mit der Auswahl der inkoprodukte aus.


Du bist frei in der Auswahl. Das hat mit der Krankenkasse und deinem Standardlieferanten nichts zu tun. Du kannst es machen, aber musst nicht. Die Kosten gehen so oder so zu lasten des Leistungsträgers, der die Reha bezahlt.

Mylenium
[Pour Mylène, ange sur terre]
Benutzeravatar
Mylenium
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 93
Bilder: 0
Alter: 44
Registriert: 02 Aug 2016 16:16
Wohnort: Leipzig
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windeln

Re: Reha Rezept

Beitrag #4 von Sebald » 04 Jan 2017 15:31


Hallo Rosenheimer,

wenn du mit "Antrag" den Antrag auf Reha meinst - dann weiß die Klinik davon sicherlich nichts.

Generell bringt dich ein Anruf bei der Rehaklinik weiter, die dir dann 'zugewiesen' wird. Am bestten vielleicht ne Woche vorher.

Man kann es so machen, wie TOM 72 vorschlägt, man kann sich aber eben auch kurz auf der Station erkundigen, auf der man dann untergebracht ist.

Eine Reha-Klinik ist eben eine Klinik und sollte als solche Inkontinenzmaterial vorrätig haben. In welcher Qualität ist die Frage.

Ich selbst war jetzt zweimal auf einer neurologischen Reha. Beidesmal war es kein Problem, auf den Bestand vor Ort zurückzugreifen.

Beste Grüße, Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 235
Alter: 48
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Re: Reha Rezept

Beitrag #5 von Toralf » 01 Mär 2017 18:05


Meine letzte Reha liegt schon eine Weile zurück, aber ich musste alles selber mitbringen, was ich für die Zeit brauchte. Auch sonst wusste man wenig mit mir und meiner Behinderung anzufangen.
Benutzeravatar
Toralf
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 46
Alter: 44
Registriert: 01 Mär 2017 17:13
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn- / Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Windel


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron