Thema Inkontinenz im Fernsehen

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Thema Inkontinenz im Fernsehen

Beitrag #1 von Björn-Ulli » 15 Nov 2004 14:06


Soeben habe ich erfahren, daß im WDR -Fernsehen heute abend,
am Montag, den 15. Nov. 04 um 21.00 Uhr
eine Sendung über Inkontinenz läuft.


mehr darüber:
http://www.wdr.de/tv/rundumgesund/naechste.jhtml
Benutzeravatar
Björn-Ulli
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 10
Alter: 58
Registriert: 16 Mai 2003 22:43
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Dranginko
Hilfsmittel: Stoffwindeln,PVC-Slips

Beitrag #2 von denny16 » 20 Nov 2004 11:53


hallo ihr,

hab gerade mal versucht den link zu öffnen, aber man muss da wohl ein bissle was weg lassen.

bei mir hats geklappt als ich dies eingegeben habe: http://www.wdr.de/tv/rundumgesund/


Gruss Denny
Benutzeravatar
denny16
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 20
Alter: 30
Registriert: 30 Dez 2003 18:51
Wohnort: Baden-Würtemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn-Inko
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #3 von Matti » 20 Nov 2004 14:44


Hallo,


ich habe diesen Beitrag gesehen und muss sagen ich war Entäuscht.

Da wurden die Klassischen Themen Abgearbeitet und diese noch nicht einmal besonders gut.

Aussagen wie: Inkontinenz kommt bei Männern fast ausschliesslich nach Prosata Op vor wird ja wohl täglich auf dieser Seite wiederlegt.

Bei der Vorstellung der Hilfmittel wurde mal wieder die Vorlage als non plus ultra dargetellt, das dies oftmal an der Praxis vorbeigeht brauche ich sicher nicht zu erklären.

Die Moderatorin bezeichnetet mindestens 3 mal ein Kondomurinal als Katheter !! für den Mann und zeigte einen Katheter als die Alternative !! für die Frau.

Auf Selbstkatheterismus wurde gar nicht eingegangen, obwohl Tausende von Querschnittsgelähmten gerade diese Methode bevorzugen.

Einzig das gezeigte Beckenbodentraining und die Betroffenenberichte waren gut gemacht.
Fazit: Guter Gedanke schlecht ausgeführt , Note 4 Setzen.


Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #4 von frosch » 20 Nov 2004 18:03


Hallo Matti,

ich habe Deinen Worten nichts entgegenzusetzen. Der Bericht fiel wieder unter die Rubrik: Windelträger, die unbekannten Wesen.
Wir haben selbst in der Familie einen Fall mit Neo-Blase und dort konnte man genau merken, wie der Verlust von Kontinenz den Menschen verändert.
Es ist mit der süßen kleinen Vorlage eben nicht alles getan.
Ich hoffe nächste Berichte werden informativer und beschäftigen sich auch mal mit dem seelischen Druck.

René
Benutzeravatar
frosch
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 266
Registriert: 26 Apr 2003 14:55
Wohnort: oben am Kompass
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: adulte Enuresis
Hilfsmittel: saugend

Beitrag #5 von eckhard11 » 20 Nov 2004 22:19


Hallo und guten Abend,

Am 08.10.04 hatte ich bemerkt, daß sich die Katja Kreutzer bei uns eingelinkt hatte, hatte mir ihr Profil aufgerufen und gesehen, daß sie Journalistin ist.
Daraufhin hatte ich ihr folgende PN geschickt :

“Eckhard Petersmann” <petersmann@pit-germany.de> schrieb am 08.10.04 23:52:48:
Hallo und guten Abend, Katja,
ich habe gesehen, daß Sie sich gestern abend beim SVI eingeklinkt haben.
Und natürlich auch, daß Sie keine Betroffene, sondern eine Journalistin sind.
Da ich daher davon ausgehe, daß es sich dabei um ein berufliches Interesse handelt, hoffe ich, daß Sie genügend Beiträge gelesen haben, um zu sehen, welche Hilferufe teilweise in den Foren erscheinen und wie die Mitglieder und Benutzer versuchen, sich gegenseitig zu helfen.
Eventuell wurde Ihr Interesse ja insoweit geweckt, daß Sie über den SVI einen Artikel schreiben wollen....
So etwas würde uns Behinderten recht helfen, denn letzten Endes führen wir - in der Öffentlichkeit - ein Schattendasein.
Falls Sie, wie erwähnt, aufmerksame Leserin waren, dann haben Sie ersehen, welch eine Kraft viele aufbringen müssen, nur um zu verhindern, daß ihre Umwelt von ihrer Behinderung erfährt. Kraft, die den Leuten anderweitig dann fehlt.
Manche zerbrechen gar daran...... Es sind Tragödien, die sich da teilweise abspielen.
Es ist schon ein Elend, daß es die “Öffentlichkeit” durch ihre Reaktion auf “Bettnässer” oder “Hosenscheisser” überhaupt zu derlei Situationen kommen lässt.
Erst dadurch gibt es doch Etliche, welche überhaupt nicht mit ihrer Behinderung fertig werden.
Diese armen Leute fühlen sich nicht nur wie Menschen 2. Klasse, sondern noch tiefer unten angesiedelt.
Jede Berichterstattung über die Inkontinenz und deren - teilweise katastrophalen - Folgen in den zwischenmenschlichen Beziehungen kann uns Betroffenen weiterhelfen, sofern sie objektiv gestaltet ist.
Falls Sie Näheres über den SVI erfahren wollen, dann setzen Sie sich doch mit “Helmut” in Verbindung. Helmut ist auch der “Foren-Admin” und in allen Foren einfach zu finden.
Helmut wäre sicherlich begeistert, Ihnen zu helfen.

Ich wünsche ein aufregendes Wochenende und verbleibe
mit bester Empfehlung
Eckhard Petersmann
( Im SVI : eckhard11 )


Am 17.11.04 erhielt ich folgende Antwort:

Lieber Herr Petersmann,
entschuldigen Sie bitte, dass ich mich jetzt erst zurück melde. Ich war sehr beschäftigt mit der Inkontinenz-Sendung - und hoffe, sie hat dazu beigetragen, dass das Schattendasein der Inkontinenten ein bisschen heller wurde.
In diesem Sinne
herzliche Grüße,
Katja Kreutzer


Frage an Helmut:
Hat sich Frau Kreutzer bei Dir gemeldet ?
Hat sie sich überhaupt bei jemandem vom SVI gemeldet ?

Frage an alle :
Hat eventuell jemand die Sendung mitgeschnitten und kann mir eine Kopie zukommen lassen ?
Ich habe nämlich dooferweise während meiner Reha die Ausstrahlung verpasst.....

Frage an Matti / alle :
Wie kann ich einen Beitrag wie z.B. die Mails, welche ich kursiv gemacht habe, in einem umrandeten, weißen Feld hervorheben oder anderweitig besonders kenntlich machen ?

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #6 von Matti » 20 Nov 2004 22:41


Hallo,


du musst vor deinen Absatz den du in einem weissen Rahmen hervorheben willst vorher auf "Quote" und nach dem Absatz auf "Quote" drücken. ( ist oben in der Leiste über Schriftfarbe ändern und Schriftgröße).

Tja, ich frag mich warum sie eigentlich hier im Forum gepostet hat. Die Vorschläge und Anregungen die von einigen Forumsteilnehmern kammen wurden jedenfalls nicht berücksichtigt.

Matti
quote
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #7 von eckhard11 » 20 Nov 2004 23:15


Danke, Matti.

Frage : Sind denn überhaupt Anfragen der verantwortlichen Journalisten bezüglich dieses Beitrages vom 15.11.04 an den SVI gestellt worden ?

Gruß
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #8 von Ramona » 21 Nov 2004 09:07


Hallo zusammen!

Auch ich bin echt enttäuscht von der Sendung! Es kam für Laien echt so rüber, als wenn das Beckenbodentraining in 90 % aller Fälle hilft. Zwar wurde erwähnt, daß es verschiedene Inko - Formen gibt, aber nicht, daß das Beckenbodentraining nicht bei jeden hilft.

Ich hatte schon die Idee, daß wir als Betroffene dort mal hin schreiben. Nur sehen das leider die anderen Zuschauer nicht. Habe zumindest kein Gästebuch entdeckt. :|

Gruß Ramona
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #9 von eckhard11 » 21 Nov 2004 12:43


Guten Morgen, Ramona,

ich habe die Sendung - leider - verpasst und kann daher keine Beurteilung abgeben, aber wenn es so ist, wie Du sagst, dann sollten wir die Sache eventuell nicht auf sich beruhen lassen und unsere Meinung auch dem WDR kundtun.

Dazu wäre es aber unbedingt erforderlich, daß wir mit Zahlen aufwarten, welche “Hand und Fuß” haben. ( Wir wollen ja nicht den gleichen Fehler machen wie der WDR und einfach irgendwelche Zahlen in den Raum werfen... )

Um entsprechende Zahlenwerte zu erhalten, schlage ich dem Foren-Admin vor, ein Forum einzurichten, in welchem jedes Mitglied und jeder Benutzer - anonym - die Möglichkeit erhält, seine Behinderung zu bezeichnen und ob ihm ein Beckenbodentraining geholfen hat oder nicht
( hier bitte dann auch den - ungefähren - Grad der erworbenen Hilfe in % ) und/oder ob ein Beckenbodentraining bei der vorhandenen Behinderung überhaupt hilfreich sein kann.

Diese Umfrage entspricht sicherlich nicht den erforderlichen 1.258 Personen, welche normalerweise bei einer wissenschaftlichen Umfrage zugrundegelegt werden, ist aber doch - besonders für unseren Verband, welcher immerhin der Zweitgrößte in Deutschland ist - recht aussagefähig.

Natürlich nutzt eine derartige Umfrage nur dann, wenn auch recht viele Benutzer von dieser Möglichkeit Gebrauch machen....

Ich stelle mir die Sache wie folgt vor :

Art der Behinderung : ______________________

Ist ein Beckenbodentraining zur Linderung
der Behinderung vorgeschrieben : ja -- nein -- weiss nicht

Hat das Training Erfolg gezeigt : ca. __________ %

Kann das Beckenbodentraining überhaupt
bei der Behinderung hilfreich sein : ja -- nein -- weiss nicht


Es fehlen sicherlich die eine oder andere Frage. Daher wären Anregungen sehr willkommen.
Für mich persönlich wäre es sehr interessant, zu erfahren, inwieweit ein Training ( außer bei der obligatorischen Prostataoperation ) überhaupt hilfreich ist.

Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard

Ps.: Ich habe mir gerade beim WDR einen Mitschnitt der Sendung bestellt
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Andere Hilfen bei Inko

Beitrag #10 von Chris » 21 Nov 2004 13:46


Hallo Eckhard,

Super finde ich, wie du der Dame Hilfe angeboten hast, traurig, welche Reaktion erfolgte bzw. wie der Beitrag geraten war. Leider konnte auch ich den Beitrag nicht sehen und muß mich daher auf die Reaktionen der Anderen verlassen.

Was deine Anregung zur Umfrage anlangt, möchte ich eine Erweiterung anregen. In meinem speziellen Fall bringt Beckenbodengym nichts oder nur wenig, aber ich hatte große Verbesserungen durch Akupunktur. Diese Behandlungsmethode ist ja gerade durch die Spiegel Veröffentlichung in ein merkwürdiges Licht gesetzt worden und da meine ich, dass Berichte über gute Verbesserungen - ausdrücklich keine Heilung - aber eben deutliche Verbesserungen im Alltag nützlich sein können. lass uns ggf. per mail oder Tel noch mal darüber austauschen.

Bis denne

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Nächste

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron