Kunstfehler

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Kunstfehler

Beitrag #1 von Sabine34 » 15 Dez 2004 22:34


Hallo Ihr. Vielleicht hat jemand von Euch ähnliches erlebt, und kann mir weiterhelfen.
Ich habe mal im Krankenhaus einen Blasenkatheder bekommen, nach einem Unfall. Ich weiss noch, dass das Einführen wehtat und Blut floss. Ich konnte aber wegen eines Beckenbruchs kein Wasser lassen. Als der Katheder entfent wurde kam es zur Inkontinenz, die zunächst sporadisch war, dann aber immer schlimmer wurde.
Kann es sein, das beim Kathederanlegen irgendwas verletzt wurde?
Gruss Sabine
Benutzeravatar
Sabine34
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 1
Alter: 48
Registriert: 13 Dez 2004 16:46
Wohnort: Pforzheim
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Drang

Beitrag #2 von Helmut » 16 Dez 2004 11:59


Hallo Sabine,

also ein Kunstfehler muß es nicht unbedingt sein. Du schreibst ja, daß du einen Beckenbruch gehabt hast und da kann es durchaus zu inneren Verletzungen gekommen sein, bei denen eventuell auch Nerven des Schließmuskels oder der Blase in Mitleidenschaft gezogen worden sind. So wie du schreibst, könntest du auch eine Verletzung der Blase oder des Schließmuskels selbst durch den Unfall dir zugezogen haben, was das Blut beim legen des Katheters erklären würde und du auch kein Wasser lassen konntest.

Infolge der Verletzungen kann es schon zu einer Inkontinenz kommen. Du solltest auf alle Fälle zu einem Urologen gehen, ihm die Sachlage schildern und eine eingehende Untersuchung verlangen, um die Ursache deiner Inkontinenz zu klären.

Gruß Helmut 8)
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Diagnostik

Beitrag #3 von Chris » 19 Dez 2004 21:15


Hallo Sabine,

aus eigener leidvoller Erfahrung kann ich dir nur dringend raten die Sache ganz genau abklären zu lassen. Schon aus versicherungstechnischen Gründen mußt du wenn du irgendwann von einer Unfallversicherung Geld bekommen möchtest ganz genau nachweisen, dass deine Beschwerden durch den Unfall und seine unmittelbaren Folgen verursacht wurden.

Also lass dich ganz genau untersuchen zur Not auch CT oder MRT, damit sich nachvollziehen läßt, was im Einzelnen passiert ist.

Chris
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste

cron