Der letzte macht das Licht aus

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, MSN, Benjamin

Der letzte macht das Licht aus

Beitrag #1 von Matti » 12 Mai 2003 23:51


In diesen Tagen wird viel und oft von Komisionen, Reformen und Subventionsabbau gesprochen.Da die Kassen unseres Gesundheitssystem angeblich leer sind sucht man sich mal wieder die vermeintlich schwachen aus um das ganze System zu "Sanieren"
Da wird davon Gesprochen "Eintrittgebühren" von bis zu 15 € pro Arztbesuch zu erheben, die Medikamenten Zuzahlung kräftig zu erhöhen, das Sterbegeld ganz abzuschaffen, Arbeitslosengeld von 36 auf 18 Monate zu kürzen und und und.
Geredet wird viel, gehandelt leider nicht und wenn dann sucht man sich mal wieder z.B die Rentner aus dennen man zum 01.07.03 eine erhöhung der Renten von 1,06% zubilligt was gelinde gesagt ja wohl nur als Witz verstanden werden kann.
Der Irrwitz des Jahres soll die Tabaksteuererhöhung zur Sanierung des gesundheitswesens sein. Der Staat nimmt ca. 43000 Mio. Euro im Jahr an Tabaksteuer ein Subventioniert aber im gleichen Atemzug den Europäischen tabakanbau mit 150 Mio Euro und gesamteuropäisch mit 2 Mrd. Euro. Auf den Zigarettenschachteln wird wohl demnächst stehen "Nicht Rauchen gefährdet das Gesundheitsystem".
Der Staat hat eine Abgabenquote von 48,5 % nur diese sind nicht gleichmässig auf allen Schultern verteilt und damit erklärt sich die Missere.

Der Finanzminister musste in der letzten Woche einräumen das der angestrebte Ausgeglichene haushalt für 2006 nicht mehr zu erreichen ist. Als Argument führt er an das sich die "Experten" und Kommisionen" wohl in der Wachstumsprognose geiirt hätten, ja Guten Morgen, jeder Student der Ökonomie im ersten Semester kann auf dem Weg zur Uni täglich Feststellen das ein morgendlicher Schaufensterbummel auch nicht mehr so richtig viel Spass macht da jedes 2 Geschäft geschlossen ist.Was sitzen da eigentlich für Fantasten mit Scheuklappen.
Was dem Staat als Lösung einfällt sind weitere Steuererhöhungen (Mehrwertsteuer steht ja auch schon zur Diskusion) und den schwachen und Armen wieder mal etwas aufs Auge zu drücken.

Ich kann nur sagen "Gute Nacht" der letzte macht das Licht aus.

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Wieso ist das so?

Beitrag #2 von Regenmacher » 22 Mai 2003 10:08


Ganz einfach. Man hat immer das Problem, daß es die Schwachen trifft. Aber das liegt nur daran, daß die "Schwachen" immerhin einen Teil von über 80 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Und so ist es doch effektiv, sich einer so großen Schicht zu widmen, als sich mit den 20 Prozent anzulegen, die stark genug sind, etwas zu tun gegen diese Sachen.

Mein Lieblingssatz von Schröder: "Wenn wir das nicht so machen, dann ohne mich." Wäre schön, wird aber wahrscheinlich nicht so kommen.

Gruß Marco (aus der Riege der 20 Prozent)
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 213
Alter: 44
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron