Woran liegt es ?

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Marco N., Georges, MSN, Benjamin

Beitrag #11 von nikki » 26 Mai 2005 03:40


Hallo zusammen,
auch ich möchte kurz zu dem Thema 0-Poster was sagen. Ich bin grundsäzlich gegen jede Art von Zwang sich äußern zu müssen. Oft lese ich nur Beiträge in den Foren um meinen Wissensstand zu erweitern. Warum soll ich dann dazu noch was sagen? Es soll jedem selbst überlassen bleiben ob und wann er zu einem Thema was sagen will.
Was das Thema Hobby anbelangt, so denke ich, sollte man nochmal drüber nachdenken ob eine solche Rubrik nicht doch sinnvoll ist, denn es gibt bestimmt viele unterschiedliche Interessen und dabei könnten interessante Beiträge entstehen. Vielleicht können wir uns darüber ja auch mal beim Treffen in Ulm unterhalten.
Bis dahin eine schöne Zeit
Claus
Benutzeravatar
nikki
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 167
Alter: 64
Registriert: 13 Apr 2004 02:24
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: vh
Art der Inkontinenz: Drang, evtl auch durch Diabetes
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Gummihosen

Beitrag #12 von mehlbox2001 » 01 Jun 2005 01:36


Hallo Helmut,

deine Minimal-Lösung beim "Ausfegen" klingt sehr vernünftig. Es mag übrigens viele Leute geben, die sich erst registrieren, aber dann stumm weiter mitlesen, ohne sich einzuloggen -- die werden's nicht mal merken.

Viele Grüße
Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 53
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Hallo Leute!

Beitrag #13 von LittleSnowStorm » 03 Jun 2005 14:11


Also Jungs, jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Wie man unschwer erkennen kann, hab' ich auch noch nicht viel geschrieben, also zähle ich ja noch zu den Startern. Aber ich möchte euch mal 'nen Schlag vertellen:
Ich bin nur zu euch gekommen, weil mir "Frosch" die Information gegeben hat. Ich hab' ihn durch Zufall in 'nem anderen Medizinforum getroffen, wir sind ins Gespräch gekommen und ich hab' mich viel mit ihm ausgetauscht. Meine erste Angst und Scham wurde mir durch ihn genommen. Dann erzählte er mir von diesem Verband.
Ich hab' mich auch erst nicht an Gesprächen beteiligt, weil es für mich komplett neu war! So viele haben das gleiche Problem?! Das konnte ich kaum fassen. Ich war so beschäftigt, Eure alten Beiträge zu lesen, das ganze Angebot zu durchstöbern. Dann sprachen mich auch hin und wieder ein paar Mitglieder via Privatmail an, was es für einen Einsteiger ziemlich einfach macht, Kontakt zu knüpfen. Ihr seht, es gibt viel zu entdecken und zu lernen. Ich war einfach zu beschäftigt. Und ja, auch zu schüchtern.
Manchen Menschen wie mir liegt es nicht, gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Um über so ein Thema wie das Bettnässen reden zu können, bedarf es mitunter sehr viel Mut (wenn man das halt noch nie gemacht hat!) und vorallem Vertrauen. Ich fühle mich mittlerweile wohl bei euch und deshalb traue ich mich nun, auch mal was zu schreiben.
Würde allerdings ein Zwang zum Schreiben bestehen, könnte einem das ziemlich schnell wieder vergehen.
Ich bin hier, weil ich was verändern und mich informieren wollte. Es war meine freiwillige Entscheidung und ich denke, man sollte es auch jedem selbst überlassen, wann die Zeit für ihn gekommen ist, um sich zu äußern. Lasst uns Einsteigern die Zeit, die wir brauchen, ganz ohne irgendeinen Zwang.
Gruß, Jenny
Benutzeravatar
LittleSnowStorm
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 14
Alter: 33
Registriert: 20 Jan 2005 11:49
Wohnort: Leverkusen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig (zumindest offiziell)
Art der Inkontinenz: primäre Enuresis nocturna
Hilfsmittel: Matratzenschonbezug, ...

Beitrag #14 von eckhard11 » 03 Jun 2005 16:32


Hallo Jenny,


ein ausgesprochen guter Beitrag !!

Du solltest Dich häufiger einbringen......

Ein schönes Wochenende wünscht der sich wieder hinlegende .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #15 von Matti » 04 Jun 2005 00:12


Hallo,

nun möchte ich als Starter des Beitrags auf eure Reaktionen hin auch einmal Stellung nehmen.

1. Zwangsbeiträge sind Quatsch. Was soll den dabei herauskommen, wenn jemand Gezwungen wird einen Beitrag zu Schreiben. Ne, dass muss schon Freiwillig geschehen.

2. Ist mein Beitrag doch ein Erfolg, schließlich haben einige „wenig“ Poster schon mal ihren „Senf“ dazu kundgetan. ( Prima )

3. Etwas Anonymeres als das Internet ist mir nicht wirklich bekannt. Wodurch kommen also die Schamgefühle einen Beitrag zu Schreiben?


Ich Denke die Forenbetreiber und meine Wenigkeit haben einen etwas anderen Blickwinkel zum Thema. Wir beschäftigen uns häufig mehrer Stunden täglich mit dem Thema Inkontinenz. Das kann man nun wirklich nicht von jedem Betroffenen voraussetzen. Allerdings wird sich in diesem Forum meiner Meinung nach zuwenig mit den Ursachen und der Diagnostik beschäftigt. Gerade die „Schamgebeutelten“ ( geiles Wort ) könnten soviel Positives für sich gewinnen, wenn sie sich endlich einmal öffnen würden.

Der Hauptgrund meines Postings lag darin, dass ich ein wenig Demotiviert war. Knapp 900 Forenmitglieder und eine „Handvoll“ ( ca. 10 % ) der Forenteilnehmer haben mehr als 10 Beiträge geschrieben. Das finde ich weiterhin ein wenig traurig.

Haut weiter rein in die Tasten, letztendlich Profitieren wir alle davon. Das Argument des „Stillen Lesers“ ist eher schwach. Wenn sich nicht andere äußern würden hätte der „Stille Leser“ gar nichts mehr zu lesen. Man könnte das Forum dichtmachen. Ein wenig Engagement kommt vor allen euch selbst zugute.

Lieben Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #16 von eckhard11 » 04 Jun 2005 12:57


Öh, öh, öh, Matti,

Das Argument des „stillen Lesers“ ist eher schwach. Wenn sich nicht andere äußern würden, hätte der „stille Leser“ gar nichts mehr zu lesen. Man könnte das Forum dichtmachen


Dein Argument geht an der Realität vorbei......
( Wenn der Hund nicht geschissen hätte, dann hätte er den Hasen erwischt )

Wenn nicht 22 hochbezahlte Bekloppte hinter einem Ball herlaufen würden, dann hätten 80.000 weniger hochbezahlte, aber genauso Bekloppte in einem Stadion nix zu sehen.
Also kämen sie erst gar nicht......

So ist es halt hier im Forum und so ist es auch im Leben, und zwar immer und überall.

Siehe Politik : Einige ( ca. 20.000 von 80.000.000 = 0,00025 % ) machen Politik, einige mehr mischen sich ein, der Großteil aber schaut zu und bleibt stumm. ( Bis zur Wahl, hi,hi )

Es gibt immer, in allen Interessengemeinschaften, Leute, die aktiv sind ( meistens die Minderheit ) und Leute, die passiv sind, ( meistens die Mehrheit ).

Und das ist gut so !!

Stell Dir vor, alle angemeldeten User ( heute 868 Leute ) würden Beiträge schreiben, jeder nur 10 Stück. :fleissig:
Stell Dir weiterhin vor, alle würden einen ebensolchen Unsinn in gleicher Menge produzieren wie Du und ich. :oops:
Da sei Gott vor.......
Das Forum wäre total vollgemüllt und man käme mit dem Lesen überhaupt nicht mehr nach, geschweige denn mit dem Antworten.....

Natürlich wäre es interessant, auch einmal von anderen als immer nur von den "üblichen Verdächtigen" einen Beitrag zu lesen, allerdings :
Soooo einmalig ist unsere Behinderung nun auch wieder nicht, als daß nicht in aktuell 4.646 Beiträgen schon - fast - alles darüber gesagt und geschrieben wurde.
Worüber also sollten 868 Leute schreiben ?? ( Ich plädiere, Papa0861 sei Dank, nochmals für ein Hobbyforum )

Der große Teil der Mitglieder ist zufrieden damit, Neuigkeiten zu erfahren, und wenn zwischendurch einmal jemand ein Problem postet, dann werden sich auch diejenigen Leute, welche dieses Problem kennen und erfahren haben, zu Wort und Ratschlag melden.

Ich lege mich jetzt - ohne Probleme, nicht Hasen jagend, aber sonst zu jeder Schandtat bereit - wieder hin .sleep:
Eckhard

( Mann, habe ich das wieder schön geschrieben. Ich muß mich hier endlich einmal selbst loben. Tut ja sonst keiner. Außer Jockel.... )
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #17 von nikki » 04 Jun 2005 20:44


Hallo Eckhard zu deinem Beitrag kann ich nur sagen das ist oki so, denn worüber soll man ständig schreiben wenn schon alles gesagt ist. Was das Hobby anbelangt da gebe ich dir recht, denn darüber ist oft sehr viel mehr zu berichten als über neue Erkenntnisse der Inko.
Bis nächste Woche in Ulm ne schöne Zeit
Gruß Claus
Benutzeravatar
nikki
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 167
Alter: 64
Registriert: 13 Apr 2004 02:24
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: vh
Art der Inkontinenz: Drang, evtl auch durch Diabetes
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Gummihosen

Beitrag #18 von Helmut » 04 Jun 2005 21:34


Hallo Leute,

ich habe jetzt euer gewünschtes Forum eingerichtet. An der Umfrage zum gewünschten Forum haben sich zwar nur wenige beteiligt, aber die Mehrzahl derer war dafür. Also nun viel Spass mit eurem Forum.......

Gruß Helmut :fleissig:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1977
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #19 von Matti » 05 Jun 2005 09:48


Hallo,nur

Eckhard und Nikki. Ich kann euch beiden aus meiner Sicht nur bedingt zustimmen. Ihr habt Recht damit das nicht nur die Menge sondern auch die Qualtität der Beiträge entscheident ist.

Das schon alles gesagt wurde und es eigentlich gar nicht mehr neues zu sagen gibt halten ich Schlichtweg für zu kurz gedacht. Sicherlich haben die 100 User, die regelmässig Schreiben schon einiges von ihren Problemen, Erfahrungen und Symptomen berichtet. Aber die große Mehrheit eben nicht. Lebensläufe können sich gleichen, aber sie sind niemals Identisch. So sind die Ursachen oftmals sehr Unterschiedlich, aber vor allem das damit Umgehen.

Ich bin der festen Überzeugung das in diesem Forum viel mehr Interessante Lebensgeschichten und vor allem Fragen hinter den Anonymen Nicks stehen. Auf der einen Seite zeigt ihr Verständnis für die Scham der Leute, auf der anderen Seite ist es doch gerade das Ziel diese Forums das Tabu und die Tabuisierung zu brechen.
Schaut euch doch einmal die Realität an. Da Verschweigen,Verleugnen und Verdängen vieleBetroffene ihre Krankheit komplett, sprechen nicht einmal mit ihren engsten Verwandten oder Angehörigen über ihre Probleme. Der Weg zum Arzt wird mit Tausend Ausreden versuht aufzuschieben. Wenn über 700 Forenmitglieder noch nicht einmal in einen Anonymen Forum über ihre Probleme Sprechen können, was glaubt ihr wie das im Alltag bei dennen Aussieht. Aus dem Stillen Leser werden dann auch ganz schnell mal Stille Menschen. Isolation, Selbstzweifel usw. können die Folge sein.
Nein,ich sehe meine Aufgabe in der Motivation der Forenmitglieder, und da ist es mir nicht zuviel wenn 100 Beiträge täglich geschrieben würden. Das ist in anderen Foren auch möglich, was man liest entscheident man ja selbst.

Das zum Tausendsten mal über die Windel als Hilfmittel geschrieben wurde, gefällt mir z.B. nicht. Fragen zu Ursachen, Diagnostik und Therapiemöglichkeit sollten einen viel größeren Stellenwert haben. Schließlich sollte es ja darum gehen die Inkontinenz zu Behandeln und im günstigsten Fall auch wieder loszuwerden.

Gruß

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #20 von nikki » 05 Jun 2005 10:33


Hallo Matti,
ich wollte natürlich meinen Beitrag nicht so verstanden wissen, dass es zum Thema Inkontinenz nichts mehr zu sagen gibt. Im Moment sehe ich aber in den einzelnen Foren, dass kaum noch neue Beiträge zu den angesprochenen Themen eingehen. natürlich soll es das Bestreben hier sein, dass möglichst viele, die in den Foren lesen, sich auch dazu äußern oder etwas über sich und ihre Probleme sagen, auch in der Hoffnung etwas neues zu erfahren. Vielleicht ist dabei auch das Hobbyforum hilfreich um überhaupt mal sich in einem Beitrag einzubringen ohne gleich auf das Inkoproblem eingehen zu müssen. Also nichts für ungut Matti, denn ich bin auch für möglichst viele Beiträge über die individuellen Probleme weil dadurch vielleicht ein anderer/eine andere erkennen kann, dass er/sie nicht alleine ein Problem hat.
gruß claus
Benutzeravatar
nikki
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 167
Alter: 64
Registriert: 13 Apr 2004 02:24
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: vh
Art der Inkontinenz: Drang, evtl auch durch Diabetes
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Gummihosen

VorherigeNächste

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron