Meine Mutter (83Jahre alt) ist inkontinent

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Meine Mutter (83Jahre alt) ist inkontinent

Beitrag #1 von manuela » 18 Jul 2005 19:25


Hallo, es hat mich einige Zeit gekostet diese Seite zu finden. Aber ich bin fündig geworden!
Zu meiner Frage:
Meine Mutter (83Jahre alt) ist inkontinent und benutzt Windelhosen. Ihre Gynäkologin empfahl ihr nun, sich nach der TVT-Methode operieren zu lassen. Ich muß ergänzen, daß sie kein Pflegefall ist, sondern vielmehr noch mitten im Leben steht!
Was können Sie empfehlen?
Haben Sie Erfahrungswerte?

Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn sie uns weiterhelfen könnten.

Vielen Dank
Manuela

__________________

EDIT by Foren-Admin at 20 Jul 2005 22:01 :25

Hallo Manuela, bitte registriere dich im Forum, denn das Gästebuch ist eigentlich nicht für Fragen betreffend der Inkontinenz gedacht.
Benutzeravatar
manuela
 
 

Beitrag #2 von papa0861 » 18 Jul 2005 23:46


manuela hat geschrieben: sich nach der TVT-Methode operieren zu lassen. Ich muß ergänzen, daß sie kein Pflegefall ist, sondern vielmehr noch mitten im Leben steht!
Was können Sie empfehlen?
Haben Sie Erfahrungswerte?



hallo mauela und @ all,


persönlich bin ich der meinung, daß deine omma nur über sich ergehen lassen sollte, was sie auch will. man muß sich halt mit dem gedanken tragen, daß ältere menschen nun eben halt alt sind. warum also rumdoktoren lassen. wenns schief geht, hat die alte dame noch mehr probleme.

lg
jürgen

p.s.:

eine bitte hätte ich noch an alle, die sich hier abkürzungen um die ohren hauen. ich finde es einfach nervig, ständig nach irgend welchen abkürzungen suchen zu müssen.

ich leide zur zeit unter anderem auch unter der bislang nicht anerkannten "poma"

wers nun genau wissen will, was das ist ......, dem wünsche ich eine erfolgreiche suche um kürzelregister :o .
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #3 von Helmut » 20 Jul 2005 22:28


Hallo Manuela,

sicher ist das TVT-Band bei Stressinkontinenz eine gute Wahl der Behandlung, aber andererseits stellt sich doch die Frage, ob sich deine Mutter der Belastung einer Operation in diesem Alter noch unterziehen will. Wenn deine Mutter mit den Windeln gut klar kommt und auch sonst keine wesentlichen Einschränkungen in ihrer Mobilität hat, dann sollte sie meiner Meinung nach das Risiko das jede Operation mitsich bringt, nichtmehr eingehen. Sollte sie sich doch für die Operation entscheiden wollen, dann hat sie sicher gute Aussichten, die Inkontinenz los zu werden.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1996
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron