Neu hier und Frage zu Hilfsmittel für beh. Kind

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Neu hier und Frage zu Hilfsmittel für beh. Kind

Beitrag #1 von Silvie » 11 Sep 2005 23:53


Hallo, zusammen,

ich bin heute zum ersten Mal hier. Ihr könnt euch ein (wohl älteres) Bild von uns machen, wenn ihr auf die Website meines Sohnes (www.masainfo.de) geht.
Andy ist eben in die KB-Schule eingeschult worden und benötigt umgehend eine Inkontinenz-Badehose (Gr. S dürfte fast passen, da er etwas pummelig ist, ansonsten 134). Doch als kinderreiche Familie (Andy ist das sechste von sieben Kindern), arbeitslosem Familienvater und Mutter (bald) Studentin ist es uns nicht möglich, viel Geld dafür auszugeben. Wir würden uns auch über eine gebrauchte Hose sehr freuen.
Kann uns vielleicht hier jemand helfen?? Das wäre superklasse!
Die Kasse hatten wir vor ca. zwei Jahren wegen des Kiga auch schon gefragt, die zahlen aber nichts. Schwimmen sei nicht erforderlich....(Andy kriegt KG; Ergo und Logo)...

Würde mich sehr über rasche Hilfe für Andy freuen!:)

LG;
Silvie

PS: Bitte eilige Antworten an meine Email: silvieanna@gmx.de, da ich morgen und übermorgen so viele Termine hab, dass ich wohl gerade noch Emails nachschauen kann..Danke.
Benutzeravatar
Silvie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Registriert: 11 Sep 2005 23:44
Wohnort: Nettetal
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Sohn: MASA-Syndrom
Hilfsmittel: Windeln

Re: Neu hier und Frage zu Hilfsmittel für beh. Kind

Beitrag #2 von papa0861 » 12 Sep 2005 00:27


Silvie hat geschrieben:Hallo, zusammen,

Doch als kinderreiche Familie (Andy ist das sechste von sieben Kindern), arbeitslosem Familienvater und Mutter (bald) Studentin ist es uns nicht möglich, viel Geld dafür auszugeben.


hallo silvie,

nimms mir nicht krumm, aber deine betteilei geht mir etwas gegen den strich. wenn ich allein das dir zustehende kindergeld zusammenrechne...... hast du mindestens dreimal soviel knete, als die meisten leute hier im board. da müßten die paar euronen locker abfallen.

jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Re: Neu hier und Frage zu Hilfsmittel für beh. Kind

Beitrag #3 von True » 12 Sep 2005 06:54


papa0861 hat geschrieben:[..]
hallo silvie,
nimms mir nicht krumm, aber deine betteilei geht mir etwas gegen den strich. wenn ich allein das dir zustehende kindergeld zusammenrechne...... hast du mindestens dreimal soviel knete, als die meisten leute hier im board. da müßten die paar euronen locker abfallen.
jürgen


Hallo Jürgen,

Du denkst wohl auch: "Viele Kinder = assozial". Vermutlich bist Du auch so schlau CDU zu wählen...

Woher nimmst Du Dir das Recht über die finanziellen Verhältnisse einer Dir doch wohl völlig unbekannten Person zu urteilen?

<hast du mindestens dreimal soviel knete, als die meisten leute hier im board.>
Nur das Sie auch 7 mal soviele Kinder hat wie die meisten hier im Board und dadurch auch eine entsprechend größere Wohnung. Am Besten Sie geht mal arbeiten und nimmt dann noch einen 1€-Job an. Die ersten Kinder sind ja schon groß und können die kleinen Versorgen - jedenfalls wenn sie nicht gerade Zeitung austragen oder der Mutter bei dem Bürö-Putz-Job helfen.

Dein Neid ist jedenfals völlig fehl am Platz!

True
Mit freundlichem Gruß

True
Benutzeravatar
True
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 25
Registriert: 06 Feb 2004 08:20
Wohnort: Nord-Deutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz (Reflex)
Hilfsmittel: Windeln (Attends Special-Care)

Also ehrlich,...

Beitrag #4 von Silvie » 12 Sep 2005 08:41


...der Angriff auf mich war völlig fehl am Platz! Wenn ich die Knete hätte, bekäme ich kein Bafög. Nur mal soviel. Mehr sage ich dazu nicht, ich muss mich nicht rechtfertigen.
ICH kenne meinen finanziellen Status! Und wer meine o. g. Website mal besucht hat, weiß a) wie groß oder klein meine Kinder sind (sechs sind noch zu Hause und von uns abhängig) und b) dass ich kostenfrei andere berate. Ich habe in den letzten sechs Jahren ca. 300 Menschen beraten und EIN Mal was (freiwillig) dafür gekriegt (für meinen Sohn)...
Also bin ICH nicht un- oder asozial.
Ich finde es unsozial, solch böse Antworten auf mein Hilfegesuch zu schreiben.
Aber böse Menschen kriegen irgendwann auch zu spüren, dass sie mit ihrer Art irgendwann alleine bleiben...
Der- oder demjenigen, die/der mir geholfen hat, vielen Dank!:)
Weiter werde ich mich nicht äußern zu dieser Sache, egal was kommt, ich muss meine Kraft anderweitig einsetzen.
Wer mir helfen will, erreicht mich auch per Email. Ich werde hier erstmal nicht mehr reinschauen.
Muss meine Kräfte, wie gesagt, jetzt anders bündeln. Erstens ist noch viel bzgl. Andys Einschulung zu erledigen und zweitens MUSS ich mich an der Uni einschreiben (hab gerade mein Abi nachgeholt), um die Familie langfristig unterstützen zu können und von gewissen Menschen unabhängig zu sein.

Allen lieben Menschen einen lieben Gruß
Silvie
Benutzeravatar
Silvie
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 6
Registriert: 11 Sep 2005 23:44
Wohnort: Nettetal
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: Sohn: MASA-Syndrom
Hilfsmittel: Windeln

Beitrag #5 von eckhard11 » 12 Sep 2005 09:43


Sag mal, papa,

bist Du nicht ganz bei Trost ??????

Was ist denn in Dich gefahren, einen derart bösartigen Beitrag auf die Frage von Silvia zu posten ?
Und dies auch noch öffentlich.

Eine junge Frau fragt - zu recht - in unserem Verband um Hilfe an und Dir fällt nichts anderes ein, als sie der Bettelei zu bezichtigen und willst ihr vorrechnen, wie gut es ihr doch durch das Kindergeld geht ???

Ich bin ausserordentlich enttäuscht, papa.

Eine - öffentliche - Entschuldigung, hier im Thema, ist das Mindeste, was ich von Dir erwarte, wenn Dir an meiner Achtung weiterhin gelegen sein sollte.....


Ich lege mich jetzt - recht erbost - wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #6 von danny » 12 Sep 2005 10:25


Gerade eben habe ich mir die homepage angeschaut. Ich bin echt beeindruckt und finde es toll, was Du da aufgebaut hast.
Der Beitrag von papa ist einfach nur überflüssig, bösartig und diskriminierend. Ich habe Hochachtung vor kinderreichen Familien, die ihr Leben gut geregelt bekommen. Dein Engagement wirkt alles andere als asozial.
Es gibt leider Familien, die ihren Kindern (sei es eines oder mehrere) nicht gewachsen sind. Aber wenn man eine Familie nicht kennt, ist es absolut verboten solche Urteile zu treffen. Freunde von mir sind wirklich arm. Sie studieren hier, kommen aus Afrika und haben zwei Kinder. ES sind ganz liebe gut erzogene Kinder - sie bekommen von ihren Eltern die Zuwendung, Geduld und Liebe, die sie brauchen. Das kann man mit Geld nicht kaufen. Es ist sicher nicht leicht, diesem Anspruch gerecht zu werden, wenn man viele Kinder hat.
Alles Gute!
Benutzeravatar
danny
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Beitrag #7 von papa0861 » 13 Sep 2005 00:21


eckhard11 hat geschrieben:Sag mal, papa,

bist Du nicht ganz bei Trost ??????


Eine - öffentliche - Entschuldigung, hier im Thema, ist das Mindeste, was ich von Dir erwarte, wenn Dir an meiner Achtung weiterhin gelegen sein sollte.....





hallo,

also ich sehe nicht ein, warum ich hier ne entschuldigung reinwerfen sollte.

ich habe weder angegriffen noch beleidigt, sondern nur meine meinung geäußert. und es sei mir erlaubt, hier meine eigene meinung zu äußern.

wo steht, daß silvie asozial ist. das habe ich nie behauptet.

allein das betteln im eingangspost geht mir gegen den strich und das möchte ich auch begründen.

mal vorangestellt, daß mich kein neid plagt. meine finanzielle situation sieht so aus, daß allein von meiner lohnsteuer das kindergeld für 5-6 kinder beglichen werden kann. also schon mal aus dieser sicht, kann bei mir mir kein neid aufkommen.

ich selbst bin allerdings in der mißlichen lage, daß von meinem netto knapp 900 euro für kinderunterhalt abgehen. doch das habe ich mir selbst zuzuschreiben.

ich hege eine gewisse hochachtung vor menschen wie silvie, die viele kinder großziehen. auch ich hatte mal die vision, daß meine wohnung erst dann ausgelastet ist, wenn aus allen 11 fenstern jemand rausschaut. zum glück habe es nicht soweit kommen lassen. wenn ich mir heute vorstelle, was auf meinem konto übrigbleiben würde.

was ich damit sagen will.

meine meinung richtet nicht persönlich gegen kinderreiche. aber ich bin der meinung, daß der kinderwunsch da aufhören sollte, wo meine finanziellen möglichkeiten ausgeschöpft sind.

wenn ich also 6, 7, 8, ....... oder mehr kinder haben möchte, dann sollte auch die finanzielle absicherung stimmem.
wenn diese absicherung gegeben ist, habe ich auch nichts einzuwenden, wenn jemand zwei kleine fußballmanschaften hat.

ich kann nun mal aber nicht darauf bauen, daß sich immer jemand findet, der mich finanziell unterstützt.

das beispiel mag nun hinken oder stinken. aber ich kann mir auch keine 4 luxuskarossen kaufen und dann jammern, wenn ich die steuern nicht bezahlen kann. irgendwo muß eine grenze zwischen wunschdenken und machbaren gezogen werden. in unserer heutigen gesellschaft sind auch kinder luxus.

jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #8 von eckhard11 » 13 Sep 2005 01:15


meine meinung richtet nicht persönlich gegen kinderreiche. aber ich bin der meinung, daß der kinderwunsch da aufhören sollte, wo meine finanziellen möglichkeiten ausgeschöpft sind.
wenn ich also 6, 7, 8, ....... oder mehr kinder haben möchte, dann sollte auch die finanzielle absicherung stimmen.
wenn diese absicherung gegeben ist, habe ich auch nichts einzuwenden, wenn jemand zwei kleine fußballmanschaften hat.



Na, na, na, papa,

dieser Vergleich hinkt aber gewaltig.

Denn dies würde bedeuten, dass in der heutigen Zeit, in der - wie Du ausführst - Kinder ein Luxus sein sollen, gar keine Kinder mehr geboren werden dürften, da keine Familie heuer sagen kann, ob die von Dir propagierte "Absicherung" auch noch in der nächsten Woche, im nächsten Monat oder im nächsten Jahr überhaupt vorhanden ist.

Welcher Akademiker, welcher Manager oder gutverdienende Wissenschaftler kann sich denn seines Postens sicher sein ?
Da ist dieser junge, recht gut verdienende Ingenieur, welcher mit seiner Frau gern 5 Kinder hätte, sich diesen Kinderwunsch auch erfüllt und dadurch keine gravierenden finanziellen Einbussen hat.
Zwei Kinder auf einer weiterführenden Schule, zwei Kinder in der Grundschule und ein Kind im Kindergarten, ( kann er sich ja leisten und leistet es sich auch gern ).

Aber schwupp, von heute auf morgen, ist er "freigestellt" und kann sehen, wie er zurechtkommt. McKinley macht es möglich....

Sozialer Abstieg ist vorprogrammiert.

Konnte oder sollte er vor 12 Jahren, als er geheiratet hat, zusammen mit seiner Frau beschliessen, keine Kinder zu bekommen, weil er ja eventuell irgendwann in eine finanzielle Zwangslage kommen könnte, die seine ( von Dir erwartete ) finanzielle Absicherung ad absurdum führt ???

Nicht jeder wird vom sozialen Netz aufgefangen, papa.....
Die Löcher sind viel grösser geworden, viel, viel grösser.

Obwohl es des Staates verdammte Pflicht und Schuldigkeit sein sollte, kinderreiche Familien viel mehr zu unterstützen.

Da weinen diese schleimigen Politiker Krokodilstränen: "Deutschland ist ein aussterbendes Land. Wie soll das bloss weitergehen", erwähnen neuerdings gern in allen Diskussionsrunden diesen "demografischen Faktor" und scheren sich letzten Endes einen Dreck um den Nachwuchs.
Natürlich, jetzt, vor der Wahl, wird wieder das Blaue vom Himmel versprochen ( wie vor jeder Wahl ). Egal, von welcher Couleur diese Seigerköppe sind....

Wir wollen aber doch nicht so naiv sein und auch nur ein Wort davon glauben, oder ?

Nein, Deinem Erklärungsversuch kann ich in keinem Fall zustimmen.
Das ist in meinen Augen ein reiner Erklärungsnotstand, papa !!


Ich leg mich wieder hin .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #9 von nikki » 13 Sep 2005 02:35


Hallo Eckard und Papa,
ihr braucht euch nicht zu streiten, denn das ist das letzte was wir brauchen können. Aber nun zum Thema: Eckard du weist, ich bin sehr oft in deiner linie und auch papa liegt da im richtigen ton. aber hier, nach 5maligem lesen der mail muß ich sagen , nichts und zwar absolut nichts gegen familien mit mehreren kinder aber ich gebe absolut papa recht. Das ist und bleibt ein bettelposting welches auf die tränendrüse drückt. soory aber ich kann nicht anders urteilen und jeder der mich kennt weis, wenn ich sowas sage meine ich es so. ich helfe gerne und immer da wo es geht aber hier fühle ich mich genauso wie papa überfordert. sorry wenn es falsch sein sollte aber ich glaube ich liege richtig
gruß claus
Benutzeravatar
nikki
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 167
Alter: 64
Registriert: 13 Apr 2004 02:24
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: vh
Art der Inkontinenz: Drang, evtl auch durch Diabetes
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Gummihosen

Beitrag #10 von danny » 13 Sep 2005 06:30


Ich persönlich empfinde es nicht als Bettelei. Wenn ich mir die Listen anschaue, die Eltern für ihre Kinder zum Schulanfang bekommen und die die ANschauffungen enthält, dann frage ich micht, wie das Leute machen, die nicht viel Geld zur Verfügung haben. Es geht dabei nicht um Bücher oder Tafel, sondern sonstige Sachen, die wir nie und nimmer gebraucht hätten.

Im übrigen darf man nicht sehen, wieviel Kindergeld eine Familie bekommt, sondern das Geld dann auch auf die Personen umrechnen.
Benutzeravatar
danny
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
Ultraautor (min. 125 Beiträge)
 
Beiträge: 143
Alter: 39
Registriert: 22 Apr 2005 15:30
Wohnort: Südwestdeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: neurogene Blase
Hilfsmittel: Einmalkatheter

Nächste

Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron