einfach entgleist

Du hast allgemeine Fragen zum Thema Blasen-, Darmschwäche oder Inkontinenz? Oder Du weißt nicht wo Deine Frage hingehört? Dann bist Du im allgemeinen Inkontinenzforum richtig!

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

einfach entgleist

Beitrag #1 von papa0861 » 28 Sep 2005 00:03


hallo,


nachdem meine frau gestern feststellte, daß ich seid einigen tagen meine psychopillen einfach "vergessen" habe, habe ich mal im forum nachgeschaut, was ich so alles von mir gegeben habe. vorangegangen ist eine gehörige standpauke nach einer entgleisung im häuslichen.

nicht nur hier habe ich festgestellt, daß mir einige bannige entgleisungen unterlaufen sind. auch in anderen foren habe ich mächtig vom leder gezogen.

also ich möchte mich hier formal bei allen entschuldigen, die durch verschiedene beiträge unter der gürtellinie getroffen wurden.

letztendlich schreibe ich das, weil heute ein neues licht am tunnel aufgegangen ist. ich habe mir einen platz in der stationären psychosomatischen klinik ergattert.

am 5.10. darf ich einziehen und setzte so viele hoffnungen auf den aufenthalt.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #2 von mehlbox2001 » 28 Sep 2005 04:16


Hallo Jürgen,

wir kennen das alle mal, dass wir nicht gut drauf sind -- manchmal auch heftig zu unsern Mitmenschen. Ich bin sicher, dass die Stammleser auch diesen Beitrag mitkriegen ... Alle guten Wünsche für den 5. Oktober und danach sind bei dir!

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #3 von Matti » 28 Sep 2005 10:22


Hallo Papa,


auch ich habe manchmal so meine schlechten Tage, bin dann auch mal in "Stänkerlaune"

Freue mich für dich das du nun endlich einen Therapieplatz hast.

Reiche dir die Hand, haben ja viele Monate gut miteinader gekonnt, würde mich freuen, wenn wir wieder wie Erwachsene mitteinander umgehen könnten.

Alles gute

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #4 von Ramona » 28 Sep 2005 17:17


Hallo Papa!

Auch ich wünsche Dir alles Gute für den Aufenthalt in der Klinik!

Gruß Ramon
GESTERN ist vorbei,
MORGEN ist noch nicht da
und HEUTE hilft der Herr.

Hermann Bezzel
Benutzeravatar
Ramona
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 409
Bilder: 1
Alter: 46
Registriert: 14 Apr 2003 00:00
Wohnort: Bielefeld
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Entleerungsstörung Blase + Darm
Hilfsmittel: Attends Active Slip + Peristeen

Beitrag #5 von papa0861 » 29 Sep 2005 00:08


Matti hat geschrieben:Reiche dir die Hand, haben ja viele Monate gut miteinader gekonnt, würde mich freuen, wenn wir wieder wie Erwachsene mitteinander umgehen könnten.

Alles gute

Matti



hallo matti,

vielen dank für das reichen der hand. ich hätte nicht mit so einer reaktion gerechnet. dafür meine hochachtung.

ich setze so viele hoffnungen in die therapie.

nun, da ich meine pillchen wieder schlucke, sehe ich auch wieder klarer. ich nehme die mir entgegengestreckte hand sehr gern an.

im moment bin ich sehr zwischen hoffung und angst hin- und hergerissen.

aber.......

ich werde mich nicht aufgeben, und das ist ein versprechen an euch alle.

also ab dem 5.10. ist erstmal funkstille von meiner seite.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #6 von Helmut » 29 Sep 2005 09:55


Hallo Jürgen,

ich dachte mir schon, dass da etwas vorgefallen sein musste, weil deine Beiträge der letzten Tage so ganz und garnicht deiner Art entsprochen hatten. Aber wie heisst es so schön - keiner ist Perfekt und jedem unterlaufen einmal Fehler.

Schön dass du jetzt endlich den Therapieplatz bekommen hast, ich drücke dir fest die Daumen, dass sie dir helfen können und du wieder Gesund wirst. Du darfst nur nicht den Mut verlieren auch wenn es vielleicht die ersten Tage und Wochen bei der Therapie nicht so läuft wie du dir das Vorgestellt hast.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #7 von Matti » 29 Sep 2005 10:28


Hallo Papa,

ich möchte dir noch einige Tipps mit auf den Weg geben, die ich selbst so erfahren habe.

Es wird bestimmt keine leichte Zeit und es wird Tage geben wo du einfach nur alles Hinwerfen willst.
Laß dir vor allem Zeit, Probleme die du über Jahre aufgebaut hast lassen sich nicht in 14 Tagen lösen. Bei mir war es so das ich erst nach 4 Wochen mich überhaupt auf die Therapie einlassen konnte. Wenn dein Aufenthalt mehrer Wochen dauern sollte dann nehme dir die Zeit.

Ausserdem wirst du mit Sicherheit die Erfahrung machen das Selbsterkenntnis Weh tun kann. Auch wird dir einiges am Anfang mit Sicherheit nicht Plausibel sein, manches wirst du als Unsinnig oder nicht auf dich zutreffend werten. Im Laufe der Therapie wird sich dies aber sicher ändern, weil du dich beginnst zu Verändern.

Setzte dir nicht das Ziel, das alles so wird wie Früher. Wenn alles so werden würde wie Früher würdest du dich im Kreis drehen. Schließlich hat dich dein früheres Leben an diesen Punkt geführt an dem du heute stehst.

Sei Ehrlich zu dir Selbst. Therapie ist Anstrengend.
Ich war mitunter sehr Aggresiv, weil mir meine eigenen fehler vor Augen geführt wurden. Wer hat das schon gerne. Letztendlich habe ich aber sehr viel positives Gelernt.

Grundsätzlich ist es so das dich weder eine Pille noch ein Mehrwöchiger Aufenthalt Heilen wird. Dir wird ein Weg bereitet, denn du aber Selbst gehen must. Die Therapeuten sind dabei die "Krücke".

In vielen Kliniken ist es so das zumindest in den ersten 14 tagen kein oder nur Eingeschränkter Kontakt zu den Angehörigen stattfinden soll. Auch wenn dir die große Probleme bereitet, mach es so. Es ist gut aus deinem täglichen Umfeld herauszukommen, einmal sich nur auf sich selbst zu Konzentrieren.

Du solltest auch nicht jedes Wochendende ´Nachhause fahren, was in den meisten kliniken eh nicht Möglich ist. Du würdest jeden Montag neu Anfangen müssen, weil dich dein leben übers Wochenende wieder einholt. Sei Konsequent, zieh das jetzt durch.

Ich wünsche dir von ganzen Herzen Erfolg

Matti
Benutzeravatar
Matti
 
 

Beitrag #8 von papa0861 » 30 Sep 2005 23:02


Matti hat geschrieben:Hallo Papa,

ich möchte dir noch einige Tipps mit auf den Weg geben, die ich selbst so erfahren habe.




hallo @ all,

danke für eure wünsche und ratschläge.

trotz der hoffnung habe ich eine scheißangst.

aber ich gebe nicht klein bei und mache nun auch keine rückzieher, auch wenn meine einzelzimmer nicht der idealfall ist ( keine integrierte toilette/bad). ich bin schon froh, daß ich mein kämmerlein vorerst für mich habe.

alles andere wird sich hoffentlich finden. auch wenn ich dann irgendwann mal auf die reihe kommen sollte, bleibe ich den svi treu.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
(Themenstarter)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #9 von mehlbox2001 » 30 Okt 2005 02:27


... und meld dich, wenn du wieder zu Hause bist ;-)

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff


Zurück zu Inko Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron