windel beim segelflug - empfehlung

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

windel beim segelflug - empfehlung

Beitrag #1 von cumulus » 26 Jan 2006 20:34


hallo,

als frau habe ich beim segelfliegen leider kaum eine alternative zu windeln, wenn ich bei langstreckenflügen "mal muss". bisher habe ich immer nur kurze flüge unternommen - das soll sich aber demnächst ändern. und so würde mich interessieren, welcher windelslip am besten geeignet ist, das kleine geschäft im sitzen zuverlässig aufzunehmen und dabei einigermassen angenehm zu tragen ist.

vielleicht werde ich hier geholfen :oops:

danke!
Benutzeravatar
cumulus
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 46
Registriert: 26 Jan 2006 20:24
Wohnort: köln
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: keine

Beitrag #2 von Wolfgang_S » 26 Jan 2006 20:49


kaum alternativen sind alternativen...

hast du dir schon die "travel john"`s angesehen?
das sind kleine mobile urinflaschen (800ml) welche mit dem selben gelbildenden granulat gefuellt sind wie es auch in windeln verwendet wird... somit kann nach gebrauch nix wieder auslaufen

solang mans nicht braucht flach verstaut in ner tasche...
und wenn mans braucht einfach und sicher handzuhaben...
danach einfach in die naechstgelegene restmuelltonne kloppen...

is doch sicher die angenehmere variante als sich freiwillig in windeln zu packen...
Benutzeravatar
Wolfgang_S
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 40
Alter: 44
Registriert: 18 Jan 2004 23:10
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkoslips

Beitrag #3 von eckhard11 » 26 Jan 2006 23:20


Mensch, Wolfgang,

wo hast Du dies denn ausgegraben ??

Das ist ja hochinteressant, davon habe ich noch nie gehört oder gelesen.

Hast Du da mal nähere Angaben ?


Bis dahin lege ich mich wieder nieder .sleep:
Eckhard
Benutzeravatar
eckhard11
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 1185
Registriert: 24 Dez 2003 14:51
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 

Beitrag #4 von Merlin » 27 Jan 2006 09:52


Hallo Cumulus,

mein Freund hat mir Deine Frage gezeigt ( ... ich mache Langstrecke-Paraclide) - und ich möchte Dir gerne folgenden Tip geben:

Also die angesprochenen "Travel" Lösungen sind für uns Frauen nur wenig geeignet. Die funktionieren zwar, aber nur im Stehen ?! Im sitzen Hose runter und dann bei den beengten Verhältnissen das Teil auch noch an die richtige Stelle platzieren ! ...also bei mir klappt das nicht ohne Panne :oops: Windeln sind da echt die bessere Lösung für uns Frauen. :wink: Meine Erfahrung und die einiger anderer Frauen in unserem Club: Molicare Premium von Hartmann - und bevor jetzt wieder eine Seitenlange Diskusion über die verschiedenen Erfahrungen anderer über Windelmarken etc. ausbricht - WIR SIND DAMIT TOTAL ZUFRIEDEN WEIL, DIE KLEBESTREIFEN BEIM SITZEN NACHGEBEN!!! Die haben so eine Art Dehnzone am Klebestreifen. Ich ziehe mir die Windel meist im Stehen an und wenn man dann sitzt, dann geben die eben noch etwas nach. Total ungeeignet sind diese Hochziehwindeln und Formeinlagen, sowie diese schwitze Gummihosen ! Falls Du noch Fragen hast, Mail einfach an: skytrampkl@aol.com

Gruß Silvia
Benutzeravatar
Merlin
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 35
Alter: 50
Registriert: 14 Jun 2003 10:14
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Ständig, mittel
Hilfsmittel: Pants, Windelslip

Beitrag #5 von Wolfgang_S » 27 Jan 2006 22:53


eckhard11 hat geschrieben:Mensch, Wolfgang,

wo hast Du dies denn ausgegraben ??

Das ist ja hochinteressant, davon habe ich noch nie gehört oder gelesen.

Hast Du da mal nähere Angaben ?



sowas fuehren wir im rtw mit.... koennt ja sein dass ein patient mal muss... is genauso einfach aber hygienischer als ne harnflasche oder leibschuessel;)

www.traveljohn.com www.traveljohn.de auch in der apotheke erhältlich. ( PZN: 0467867 )

die haben die verruecktesten dinge die man gans schnell mal brauchen koennt :P
Benutzeravatar
Wolfgang_S
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 40
Alter: 44
Registriert: 18 Jan 2004 23:10
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz
Hilfsmittel: Inkoslips

Beitrag #6 von Helmut » 28 Jan 2006 16:31


Hallo cumulus,

die Idee mit dem "travel john" den Wolfgang vorgeschlagen hat, ist sicher nicht schlecht, aber für Frauen schwieriger zu handhaben und in deinem Fall auch nicht wirklich geeignet. Für dich sind wirklich nur Windelslips die beste Lösung, nimm aber welche, die eine hohe Saugfähigkeit aufweisen, dann halten sie mehr aus, die Haut bleibt trockener und die Windel läuft nicht so schnell aus. Von welchem Hersteller du nun die Windeln nimmst, das spielt weniger die Rolle, nur gut passen müssen sie. Gute Windeln sind Molicare super premium, Molicare super plus, Attends No.10 super plus, Absorin excelent, Abriform x-plus, Tena maxi, .... Die liste könnte man noch eine ganze Weile fortschreiben, am besten bestellst du dir von verschiedenen Herstellern mal Muster und probierst sie an. Ideal ist es dann, wenn du die Windelslips im Sitzen anziehst, dann passen sie auch besser wenn du im Segelflieger bist.

Und wie Merlin schon sagte, völlig ungeeignet sind für die die Pants, Gummihosen zum drüberziehen und Vorlagen, die mit Netzhosen getragen werden. Diese Hilfsmittel sind in deinem Fall schlechter geeignet bzw. zu unbequem.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #7 von Olivia » 29 Jan 2006 12:50


Hallo zusammen,

im Segelflugzeug gibt's für Frauen wohl kaum eine Alternative zu Windeln.

Da hier jedoch der "Travel John" bereits erwähnt wurde, möchte ich euch noch auf ein anderes Produkt aufmerksam machen, das auf die Dauer wesentlich preiswerter und auch ökologischer ist, weil man es immer wieder verwenden kann.

Es handelt sich um den "Luma-med Uri Bag" von der Firma Kräckmann (www.mthmed.de) für € 9,95. Dabei handelt es sich um einen sehr stabilen Plastikbeutel mit einer Art Trichter, der anatomisch so geformt ist, dass sowohl Frauen als auch Männer ihn problemlos im Stehen oder Sitzen benützen können. Zwischen Tricher und Plastikbeutel befindet sich ein Schiebehebel, der den Inhalt des Plastikbeutels fest und geruchsdicht verschließt. Das Fassungsvermögen beträgt knapp 2 Liter. Er ist in leerem Zustand ultraklein zusammenlegbar und passt in jede Jackentasche. Nach der Benützung wird er einfach mit Wasser ausgespült und an einer dafür vorgesehehn Lasche zum Trocknen aufgehängt. Danach ist er wieder für den nächsten Einsatz bereit. Die Firma liefert problemlos innerhalb weniger Tage. Wäre vielleicht auch mal was für den Rettungswagen und für 100 andere Gelegenheiten?!?

Liebe Grüße

Olivia
Benutzeravatar
Olivia
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 65
Alter: 56
Registriert: 06 Jun 2003 17:01
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: ***
Hilfsmittel: Immer mal wieder andere

Beitrag #8 von Olivia » 29 Jan 2006 12:51


Hallo zusammen,

im Segelflugzeug gibt's für Frauen wohl kaum eine Alternative zu Windeln.

Da hier jedoch der "Travel John" bereits erwähnt wurde, möchte ich euch noch auf ein anderes Produkt aufmerksam machen, das auf die Dauer wesentlich preiswerter und auch ökologischer ist, weil man es immer wieder verwenden kann.

Es handelt sich um den "Luma-med Uri Bag" von der Firma Kräckmann (www.mthmed.de) für € 9,95. Dabei handelt es sich um einen sehr stabilen Plastikbeutel mit einer Art Trichter, der anatomisch so geformt ist, dass sowohl Frauen als auch Männer ihn problemlos im Stehen oder Sitzen benützen können. Zwischen Tricher und Plastikbeutel befindet sich ein Schiebehebel, der den Inhalt des Plastikbeutels fest und geruchsdicht verschließt. Das Fassungsvermögen beträgt knapp 2 Liter. Er ist in leerem Zustand ultraklein zusammenlegbar und passt in jede Jackentasche. Nach der Benützung wird er einfach mit Wasser ausgespült und an einer dafür vorgesehehn Lasche zum Trocknen aufgehängt. Danach ist er wieder für den nächsten Einsatz bereit. Die Firma liefert problemlos innerhalb weniger Tage. Wäre vielleicht auch mal was für den Rettungswagen und für 100 andere Gelegenheiten?!?

Liebe Grüße

Olivia
Benutzeravatar
Olivia
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 65
Alter: 56
Registriert: 06 Jun 2003 17:01
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: ***
Hilfsmittel: Immer mal wieder andere

Beitrag #9 von Doris » 30 Jan 2006 10:06


Hallo,

als kurze Info: die bekanntesten Windelmarken sind Tena, Attends und Molicare. Eigentlich alle gut. Für den Zweck ist sicher die hohe Saugstärke brauchbar, also Molicare super plus oder Attends 10. Größen sind S, M und L. Das musst Du versuchen, was Dir am besten passt. Manchmal liegt es auch am "Schnitt" der Windel, mir passt die z.B. Tena nicht so gut.
Viel Spaß beim Fliegen.

Grüße
Doris
Benutzeravatar
Doris
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 27
Alter: 56
Registriert: 20 Mai 2003 18:13
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: feste Freundin
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz, vollstädiger Verlust der Kontrolle
Hilfsmittel: Abri L4

hmmm...

Beitrag #10 von cumulus » 31 Jan 2006 20:07


...hallo!

naja, eine wirkliche empfehlung kam ja jetzt leider nur von silvia - danke dafür! sind die anderen windeln wirklich alle "gleich gut"??? also diese ganzen anderen sachen wie beutel und flaschen taugen nichts. wie soll man das bitte beim fliegen anstellen? eng, wackelig, totale ablenkung, dauert... dann vielleicht kleckern??? das ist einfach praxisfremd! bei den windeln wird ja immer die "theoretische saugleistung" angegeben. aber was bedeutet das denn? also was nehmen die im sitzen wirklich auf? kann man da zweimal pinkeln? auch bei tena maxi oder attends 10? oder ist das illusion und selbst bei einem mal wird es schon eng? tut mir leid, wenn ich so direkt frage, aber bevor ich alles durchteste, muss es doch einen rat geben - oder?

danke mal wieder :D
Benutzeravatar
cumulus
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 46
Registriert: 26 Jan 2006 20:24
Wohnort: köln
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: keine

Nächste

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron