tena slip hält nicht dicht

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

tena slip hält nicht dicht

Beitrag #1 von Shadow_Wolf » 13 Feb 2006 06:54


hallo zusammen.

ich nehme für die nacht tena slip, aber es passiert oft dass sie undicht wird und ausläuft.
giebt es bessere slip wo nicht auslaufen und man auch nicht schwitzt?

lg. Shadow_Wolf
Benutzeravatar
Shadow_Wolf
 
 

Beitrag #2 von Brandy » 13 Feb 2006 17:45


Hallo Shadow_Wolf!

Natürlich gibt es auch andere Windeln. Ich verwende in der Nacht meistens den neuen Attends-Slip. Du kannst dir über die website www.attends.de gratis Muster schicken lassen. Ich bin damit sehr zufrieden.

Es gibt aber auch verschiedene andere Anbieter (z. B. Hartmann,...). In diesem Forum gibt es auch eine Liste mit den Adressen verschiedener Anbieter unter "Zum Thema" und dann "Hilfsmittel" und "saugende Hilfsmittel".

Oder zu googlest einfach einmal drauf los!

Viel Erfolg beim Suchen und Finden passender Hilfsmittel wünscht dir

Michael
Benutzeravatar
Brandy
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 229
Alter: 40
Registriert: 31 Jul 2005 19:26
Wohnort: Niederösterreich
Land: Austria (at)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: neurog. Blasenentleerungsstörung bei Spina bifida
Hilfsmittel: ISK, Vesicare (Tabletten), Einlagen

hallo Schadow

Beitrag #3 von klaro (+16.05.2008) » 13 Feb 2006 20:38


ich hatte zur zeit der Tena slips auch sehr viel mehr Auslaufprobleme

und vor allem Hautprobleme, wundsein, schwitzen

als nachher

wo ich auf die absorin excellent slips umgestellt hab. oder online bestellen.

in der CH sind sie auch gut erhältlich, die Aporteken kennen siie hier bissle wenig.

Jedoch wäre es für dich empfehlenswert, wenn du n Artzrezept hast, resp deine inko bereits abgeklärt isd.

denn sie sind sehr komfortable, aber preisintensif......

klaro :fleissig:
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #4 von Shadow_Wolf » 17 Feb 2006 19:48


hi

habe jetzt Attends Super9 slip bestellt. hoffe dass die besser sind. :-)

lg. Shadow_Wolf
Benutzeravatar
Shadow_Wolf
 
 

Die Tena´s haben eine klasse Passform!

Beitrag #5 von Armin » 18 Feb 2006 01:23


Es gibt wohl keine Windel, die besser passt, als eine Tena!

Aber der große Nachteil der Windel ist, daß sie durch die Folie ausläuft. Ich trag über den Windeln immer noch ne Plastikhose (Suprima oder so) und da sieht man gleich, wenn ne Windel undicht ist.

Die Tena´s laufen tatsächlich durch die Folie aus. Ich hab´s nicht glauben wollen, ist aber so. Sonst würd ich mir die alleine schon wegen der Passform wieder zulegen. Aber ne undichte Windel bringt´s einfach nicht

Gruß, Armin
Benutzeravatar
Armin
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 57
Registriert: 01 Jun 2003 23:24
Wohnort: Raum Landshut
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Blasenschw.
Hilfsmittel: Attends

undichte Windel

Beitrag #6 von Hans-Jürgen » 18 Feb 2006 08:13


Hallo Wolf,
ich trage schon seit über 25 Jahren nachts Windeln und bei mir ist noch nicht viel ausgelaufen. Es gibt zwei Gründe weswegen eine Windel nicht dicht hält. Entweder hast sie nicht die richtige größe (sie ist zuklein oder zugroß) oder das Fassungsvermögen reicht nicht aus. Jenachdem vieviel man nachts einnässt reicht sie Tena nicht aus.
Ich trage nachts immer eine molicare nacht super und da geht einiges hinein, bis sie mal ausläuft. Trotz meiner guten Erfahrungen trage ich zusätzlich noch eine Gummihose, man weis ja nie, vieviel mann nachts einnässt.
Es gibt viele saugstarke Windeln für nachts. Man sollte auch die Windeln, die für die Nacht sind auch benutzen.

Liebe Grüße

Hans-Jürgen
Benutzeravatar
Hans-Jürgen
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 49
Registriert: 10 Feb 2006 08:47
Wohnort: Sulzbach / Saarland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Bettnässen
Hilfsmittel: Windeln

tenas laufen durch folie aus, ist so

Beitrag #7 von klaro (+16.05.2008) » 18 Feb 2006 18:13


hallo Armin

ja du hast recht. Ihc trug jahrelang tenaslips. Mir fiel das oft auf, aber resalisier das ersd jetzt wo du es schreibst.

habe selbr umgestellt auf absorin, die laufen nichd aus durch folie und auch nachts kiiene oder seltene unfälle.

bei den Tenas ist die Folie wie die Haut am Körper, so wie mir winzigen Poren versehen, die man gar nichd sieht.

jedoch wenn sie zu nass isd und dann noch Druck vom Körper dazukommt, pressd es die Nässe gegen die Folie und somit eben durch diese winzigen Folien poren-

Fand das oft lästig, eben damals war ich im rolli und sasshalt meistends und so gabs immer grossen Druck af gewisse stellun und lief öfdres mal durch folie....

aber auffallen, tut mir das erst nun, woo du es sagst, denn die absorin laufen niid aus durch Folie.

klaro
Benutzeravatar
klaro (+16.05.2008)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 621
Alter: 53
Registriert: 28 Aug 2004 18:42
Wohnort: CH
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Partner: --
Art der Inkontinenz: Mischinkontinenz
Hilfsmittel: absorinslips ,absorin pants i.R.

Beitrag #8 von Gulliam » 19 Feb 2006 21:50


Ich habe anfangs auch die Tena Men mit 4 Punkten gehabt. In der Reha habe ich dann die Euron Mirca bekommen, die waren viel besser, und habe mir die hier verschreiben lassen

Bild

Bild

Wer hier drunter klickt, kommt auf die Internetseite.

http://www.koppetsch.de/catalog/product_info.php?products_id=39
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 222
Alter: 81
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #9 von Helmut » 20 Feb 2006 11:35


Hallo Leute,

ich denke mal, die wirklich optimale Windel gibt es nicht! Denn jeder Mensch ist vom Körperbau etwas unterschiedlich, was sich natürlich direkt in der Passform des Produktes wiederspiegelt, auch die Form und Stärke der Inkontinenz spielen eine Rolle.

Armin schreibt, dass für ihn die Tena das beste Produkt ist, klaro dagegen kommt mit der Absorin besser klar, Gulliam hat mit Euron die besten Erfahrungen gemacht, für Hans-Jürgen ist die Molicare die beste Wahl gewesen und ich selber komme mit der Attends und Harmony bestens zurecht. Daher kann generell keine Aussage über die beste Windel getroffen werden, es ist das Empfinden des einzelnen Betroffenen, der "sein" geeignetes Produkt gefunden hat.

Eine brauchbare Aussage über die Qualität der Produkte liefern eigentlich nur die Anwendertests, in denen jeder der Teilnehmer alle Produkte testet und bewertet. Bei z.B. 200 Testern kanndann schon eine Aussage über die Alltagstauglichkeit des Produktes getroffen werden, da die eigenen Erfahrungen mit dem Produkt sich mit den Erfahrungen der anderen Tester vermischen und so eine Tendenz in der Qualität und den Eigenschaften des jeweiligen Produktes erkennen lassen.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2002
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #10 von Gulliam » 20 Feb 2006 14:55


Dem kann ich vollkommen beipflichten. Als ich aus den Klinikum kam, hat mein Arzt mir Vorlagen verschrieben. Ich habe mich dann in der Apotheke beraten lassen, habe die Tena Men genommen. Nebenbei hat der Apotheker mir noch Probevorlagen gegeben, aber ich war mit der Tena am besten bedient.
In Bad Nauheim habe ich dann die Euron Micra bekommen, und habe gemerkt, das ich damit besser zurecht komme.
Und ich hatte im abschließenden PAD Test ein Verlust von 135 gr.
Ich habe dies hier reingebracht als Tip, wenn man nur eine versucht, hat man keinen Vergleich.
Mein Apotheker hatte die nicht vorrätig, da die sehr teuer sind.
Aber meine Krankenkasse spielt mit, ich habe erstmal für 3 Monate bekommen.
Viele Grüsse
Gulliam
Benutzeravatar
Gulliam
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 222
Alter: 81
Registriert: 18 Feb 2006 20:16
Wohnort: Regio Aachen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: Witwer
Art der Inkontinenz: Urin
Hilfsmittel: Vorlagen

Nächste

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron