Noch 'ne Frage zur Tena Flex

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Noch 'ne Frage zur Tena Flex

Beitrag #1 von Olivia » 06 Jun 2003 17:09


Hallo zusammen,

ist es euch eigentlich schon mal passiert, dass die Tena Flex bei Aufnahme sehr hoher Flüssigkeitsmengen durchnässte (aufgrund der textilen Oberfläche)?

Und haltet ihr eine zusätzliche Schutzhose für nötig?

Würde mich freuen, eure diesbezüglichen Erfahrungen zu hören.

Gruß

Olivia
Benutzeravatar
Olivia
(Themenstarter)
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 65
Alter: 56
Registriert: 06 Jun 2003 17:01
Wohnort: Hamburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: ***
Hilfsmittel: Immer mal wieder andere

ZumThema Tena flex

Beitrag #2 von konrad » 06 Jun 2003 18:12


Die Tena flex ist für die Aufnahme größerer Mengen Urin nicht geignet. Besonders beim hinsetzen läuft im beladenen Zustand eine reichlich gefüllte Windeln leicht aus.Auch wenn der Urin schwallartig austritt, kann die Tena flex total versagen.Da sollte man schon zu stärkeren Produkten greifen.
Aber ansonsten finde ich sie gut, läßt sich schnell und bequem wechseln und trägt unter der Kleidung kaum auf.
Alles gute Konrad
Benutzeravatar
konrad
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 31
Registriert: 20 Mai 2003 10:30
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verh.
Art der Inkontinenz: Drang
Hilfsmittel: verschiedene


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron