Botox und Kontinent ?

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Botox und Kontinent ?

Beitrag #1 von Hoschited » 22 Jun 2003 01:14


Hallo Ihr,
bin recht neu hier. Ich war gestern im Krankenhaus zur einer Voruntersuchung. Dort riet man mir eine Botox Therapie mitzumachen. Ich habe nur mitbekommen das man durch den Harnleiter zur blase ein Nervengift gespritzt bekommt. Drei Tage Krankenhausaufenthalt. Risiko wäre hier das man sich selbst Katheterisieren müsste.
Meine Fragen nun an euch: 1.) Hat hier jemand schon mit Botox erfahrungen gemacht ? wenn ja, wie wirkt es, wie wird es angewendet ? und 2.) Wie funktioniert das mit den Katheterisieren ? ist hier nicht das infekt risiko hoch ?
Habe mich bis jetzt auf Molicare Super in der Nacht verlassen und Tagsüber auf Molicare . :lach:
Über eure Antwortet würde ich mich sehr freuen, mein Termin ist schon im September. Danke
Benutzeravatar
Hoschited
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 09 Jun 2003 15:28
Wohnort: Baden Würrtemberg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: getrennt lebend
Art der Inkontinenz: Dranginkontinenz
Hilfsmittel: Molicare Super, Molicare u. PVC Hosen

Beitrag #2 von walker » 22 Jun 2003 12:26


Hallo Hoschited,

Infos zum Thema Butox gibt es hier im Forum Behandlung und Diagnostik.

Zusätzliche Infos: Das Mittel wird durch die Harnröhre in die Blasenwand eingespritzt. Der Bereich um die Mündung der Harnleiter (Leitung von den Nieren in die Blase) wird in der Regel nicht mit Butox-Injektionen versorgt.

Gruß Walker
Benutzeravatar
walker
Megaautor (min. 100 Beiträge)
Megaautor (min. 100 Beiträge)
 
Beiträge: 108
Registriert: 26 Apr 2003 19:37
Wohnort: TG
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn

Beitrag #3 von Helmut » 22 Jun 2003 12:44


Hallo Hoschted,

es gibt auch noch einige Infofs auf unserer Themenseite "Zum Thema --> Harninkontinenz --> konservative Behandlungen" zu finden. Nun ob du durch die Behandlung mit Botox wirklich wieder Kontinent wirst, das wird sich erst danach zeigen. Aber eines ist Sicher, die Wirkung ist nur von kurzer Dauer, so etwa 5 bis 9 Monate, und muß danach wieder wiederholt werden. Dabei verliert sich die Wirkung nicht plötzlich sonern über einen längeren Zeitraum, daher wirst du dann wieder langsam immer größere Vorlagen/Windeln brauchen.

Du wirst warscheinlich dann auch mit ISK (Katheter) arbeiten müssen, um deine Blase zu entleeren und das so alle 4 bis 6 Stunden etwa. Bei "sauberer" Arbeit mit dem Katheter besteht nur ein sehr geringes Infektionsrisiko, daß du eine Blasenentzündung bekommst.


Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Botox gut überlegen!

Beitrag #4 von Regenmacher » 22 Jun 2003 21:07


Botox lähmt die Blasenmuskulatur. Das bedeutet, die Blase kann sich nicht mehr kontrahieren - eine der Hauptvoraussetzungen für eine kontrollierte Blasenentleerung. Mit Botox ist die Blase nicht mehr in der Lage, sich zu entleeren - so ist man praktisch kontinent. Allerdings muss man anderweitig dafür sorgen, die Blase leer zu bekommen. ISK ist eine gute Methode, die dank der heutigen Katheter eigentlich kaum ein Risiko besitzt.

Die Frage ist - welche Art der Inkontinenz soll damit behandelt werden? Die Wirkung verliert sich spätestens nach 6 bis 9 Monaten - eine Probe ist also nur auf Zeit - danach kann man sich ja wieder dagegen entscheiden. Ein Krankenhausaufenthalt ist dabei eigentlich nicht nötig, die Wirkung setzt zwar erst nach 2 bis 3 Tagen ein, aber darauf kann man auch zu Hause warten.

Gruß Marco
----
Ohne Signatur geht es auch.
Benutzeravatar
Regenmacher
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 217
Alter: 45
Registriert: 13 Mär 2003 03:00
Wohnort: Musterstadt
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: geschieden
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Spezialunterwäsche


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron