Tena Slip in Trier, Umgebung

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Tena Slip in Trier, Umgebung

Beitrag #1 von Nightfall » 26 Sep 2007 18:41


Hallo,
Ich schreibe zum ersten mal ins Forum und zwar habe ich das problem dass ich sehr oft zur toilette muss und wenn ich irgentwo bin z.B. mit dem Auto unterwegs und stresssituationen kommen muss ich sofort aufs klo jedoch ist dann meist kein klo in der nähe und so wollte ich mir für solche Tena Flex maxi oder Tena Slip Maxi holn. Jedoch weiss ich nicht wo ich in der Umgebung von Trier (Rheinland Pfalz) sowas bekomme, kann mir wer weiterhelfen ?


Danke im Voraus
Benutzeravatar
Nightfall
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 29
Registriert: 26 Sep 2007 18:35
Wohnort: Luxemburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stressinko.

Tena

Beitrag #2 von Christian83 » 26 Sep 2007 19:41


Also ich will mich nicht als profi aufspielen aber ein paar tipps kann ich villeicht geben als ersten villeicht mal zum uro untersuchen lassen und evtl. darauf nen Rezept für windeln erfragen wenn er was findet oder halt in den Apotheken oder Sanitätshäusern nach fragen da bekommst du die Windeln es gibt aber noch andere als Tena was du villeicht vorher schon machen könntest wer den bauch umfang zu messen um daraus ne grösse bestimmen zu können weil das nämlich wichtig ist. der wird nämlich nachgefragt.Da könntest du denen gleich die Grösse geben oder sie messen sie dort aber ich würde von mir aus in ein Sanihaus gehen die sind da meist freundlicher in der Beratung und die haben auch verschiedene Proben. Wo du erst mal durch testen kannst was am besten für dich ist.
Viel Glück und Erfolg wünsch ich dir
gruss Chris
Benutzeravatar
Christian83
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 34
Alter: 35
Registriert: 07 Mär 2005 14:42
Wohnort: Welver NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz Drang
Hilfsmittel: Windelslips

Beitrag #3 von Struppi » 26 Sep 2007 20:42


Hallo Nightfall,

meine Antwort wird etwas "ruppiger" sein als die meines "Vorschreibers" Christian...

1.
Geh' zu einem Urologen - gehe sofort dorthin, gehe nicht über "Los" und ziehe auch keine 400.00 € ein!

2.
Es ist ausgesprochen ungewöhnlich (nicht unmöglich!), mit bereits 18 Jahren eine derartig heftige Drang-Symptomatik auszubilden - daher: Siehe Punkt 1.

3.
Du kennst tatsächlich genaue Produktbezeichnungen, hast aber keine Ahnung, woher Du selbiges Produkt beziehen sollst?! Verar.... kann ich mich alleine und wittere - das erste Mal, seit ich hier registriert bin - tatsächlich bereits beim ersten Beitrag Fake bzw. Fetisch... (wenn dem nicht so sein sollte, bitte ich selbstredend sofort im gleichen Atemzug um Entschuldigung!)

4.
Wie kann man als "Kerl" in Deinem Alter auf die (verquere) Idee kommen, freiwillig und ohne eine Waffe am Kopf zu haben eine Windel tragen zu wollen?! Alternativ kläre ich - für den Fall, dass es sich hier nicht um Fake handelt - Dich mal über das Kondomurinal (aber auch das nur zähneknirschend) auf: Sieht aus wie ein Kondom (bei Deinem Alter sollte Dir der Gebrauch und das Aussehen nicht fremd sein), es wird drübergerollt und am Ende befindet sich die Möglichkeit, es an ein Beutelsystem anzuschließen. Ferner gibt es noch "Autofahrer-Mobiltoiletten", sozusagen "Wegwerf-Enten", deren Beutel mit Superabsorber gefüllt sind oder schlicht und ergreifend wirklich eine "Ente", die Du im Handschuhfach aufgewahren und dann bei passender Gelegenheit fachgerecht entleeren kannst, wenn Du eine Raststätte mit WC gefunden hast.

Ansonsten wünsche ich Dir gute Besserung...

Gruß

Struppi
Benutzeravatar
Struppi
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 407
Alter: 42
Registriert: 18 Nov 2006 17:58
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Reflexinko Grad III
Hilfsmittel: Katheter/Kondomurinal/Inkoslip

Beitrag #4 von papa0861 » 26 Sep 2007 20:51


ich mag ja falsch liegen,

aber streß schlägt sich doch wohl zuerst auf den darm nieder. daß sich jemand vor angst in die hosen pinkeln kann, habe ich schon gehört.

neuerdings soll es wohl aber auch in japan eine entwicklung geben, die männer in größenordnungen zu windelträgern macht.

in irgend einer fachzeitschrift hatte ich das mal gelesen. männer in japan greifen gern nach arbeitsschluß zu pants, weil sie auf grund total überfüllter verkehrsmittel und unendlich langer fahrten keine chance haben, eine toilette aufzusuchen.

somit greifen sie zu diesem hilfsmittel.

aus diesem grund soll es in japan sogar zu einem regelrechten engpaß bei den pants gekommen sein.

ansonsten schließe ich mich dem beitrag von struppi an.

lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #5 von Nightfall » 27 Sep 2007 19:47


Ich trage keinesfalls gerne Windeln, bzw. bin auch kein Windel-fetischist. Und wie ich was über die Produkte weiß, ich hab mich im Internet unter anderem auch auf dieser Seite informiert. Ich selbst finde es ja komisch in dem Alter fast jede 20min nen Drang zu haben aufs Klo zu gehn. Und wenn dann auch noch andere Faktoren wie ich geschrieben hab hinzukommen. Finds halt nur schade dass man sofort als Windel-fetischist dargestellt wird. Und wie ihr sicher selbst wisst fällt einem der erste Gang zum Arzt schwer, trotzdem danke ich euch trotzdem für eure Tipps.

Danke
Benutzeravatar
Nightfall
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 2
Alter: 29
Registriert: 26 Sep 2007 18:35
Wohnort: Luxemburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Stressinko.

Beitrag #6 von papa0861 » 27 Sep 2007 22:31


Nightfall hat geschrieben:Ich trage keinesfalls gerne Windeln,


dein eingangsposting läßt leider fast keinen anderen schluß zu.

wer kommt schon um himmelswillen bei einer solchen symptomatik auf die idee zuerst nach hilfsmitteln zu suchen?

struppi hat dir doch eindeutig geschrieben, was anliegt. ein arztbesuch.

du beziehst deine problematik aus autofahren. was sollte da solchen streß verursachen.

setzt du streß aber mit angst gleich, solltest du ernsthaft darüber nachden, ob es nicht besser wäre, den fs anzugeben.

tut mir echt leid, aber deiner argumentation kann ich nicht folgen.

das was du beschreibst klingt eher nach einer blasenentzündung.

streßinkontinenz, die du dir einredest hat mit streß nichts zu tun. heute spricht man von einer belastungsinkontinenz.

und die ist in unserer männergilde mehr als selten zu verzeichnen.

was nun deine konkrete frage betrifft. wenn du dich im internet schon wegen der bevorzugten hilfsmittel kundig gemacht hast, frage ich mich, wieso du nichts über den vertrieb gefunden haben willst.

deine heutige antwort müßte also lauten:

... habe einen termin beim urologen ....


lg
jürgen
:-)) Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten und einrahmen. :-))
©2007
Benutzeravatar
papa0861
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 741
Registriert: 12 Jun 2004 00:55
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: harn/stuhl
Hilfsmittel: abri-form

Beitrag #7 von Helmut » 28 Sep 2007 10:23


Hallo Nightfall,

eigentlich haben die anderen User schon alles gesagt, aber ich möchte mich trotzdem noch bei dir melden.

Keiner unterstellt dir dass du Windel-fetischist bist, aber dein erster Weg sollte wirklich zum Arzt führen. Du kaufst dir ja auch nicht erst einen Krückstock wenn du dir den Knöchel verstaucht hast, da gehst bestimmt auch erst zum Arzt um zu prüfen, ob nicht doch etwas gebrochen ist. Und so ist es mit deinem ständigen Harndrang auch, es könnte durchaus eine ernste Erkrankung dahinter stecken, die sich vielleicht schlecht behandeln lässt, wenn man zu lange wartet. Übrigens ist für den Urologen eine "Reizblase" etwas alltägliches, auch mit Inkontinenzpatienten hat er täglich dutzendfach zu tun. Natürlich fällt es beim ersten mal schwer, über so ein intimes Problem zu sprechen, aber der Urologe lebt davon und er wird dir auch nicht den Kopf abbeißen.

Du kannst die von dir gewünschten Windeln auch in jeder Apotheke beziehen, wenn sie diese nicht da haben, dann werden sie bestellt und du kannst sie in der Regel einige Stunden später abholen. Übrigens bekommst du die Windeln auf Rezept, wenn eine Inkontinenz vorliegt, damit du deiner Arbeit nachgehen kannst.

Gruß Helmut :fleissig:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R


Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron