Mehrweg-Inkontinenzwäsche

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #1 von pectoralis » 28 Aug 2009 08:06


hallo bin ebenfalls betroffen und habe sehr lange nach passenden vorlagen gesucht.
bin auf einer amerikanischen seite im web auf die richtige lösung gestoßen.
habe lange ausprobiert und bin jetzt super zufrieden.
mein alltag ist jetzt viel leichter .
ganz aktuell habe ich per newsletter die meldung bekommen das die produkte auch in deutschland übers web verkauft werden (www.eversures-shop.de)

kann ich nur empfehlen, kann jetzt wieder unbeschwert arbeiten gehen und meinem hobby
triathlon nachgehen. :lach:
Benutzeravatar
pectoralis
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 27 Aug 2009 21:22
Wohnort: Münster/Westfalen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #2 von Helmut » 28 Aug 2009 13:21


Hallo pectoralis,

ich habe mal deinen Beitrag vom anderen Thema abgetrennt, da es hier ja um Produkte für eine starke Inkontinenz ging.

Schön, dass du das für dich passende Inkontinenzhilfsmittel gefunden hast und damit auch zufrieden bist.

Deinen Link zu diesem Shop habe ich mir mal angeschaut, die dort angebotenen Produkte richten sich hauptsächlich an Betroffene mit leichter bis mittlerer Inkontinenz. Bei den waschbaren Slips mit eingenähter Saugeinlage steht leider nicht dabei, wieviel diese Slips aufsaugen können. So lässt sich schwer abschätzen, für welche Inkontinenz diese geeignet sind. Lediglich bei den Inkontinenz Auflagen ist eine Angabe dazu gemacht.

Solche Slips bieten auch unsere Partner Incosan und Wellsana an.

Gruß Helmut :wink:
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von pectoralis » 30 Aug 2009 09:19


hallo helmut danke für deine antwort.

ich kümmere mich mal darum

gruß pectoralis :lach:
Benutzeravatar
pectoralis
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 27 Aug 2009 21:22
Wohnort: Münster/Westfalen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #4 von pectoralis » 30 Aug 2009 14:39


hallo habe per mail erfahren, das es bis 175 ml saugleistung gibt.
es soll aber in zukunft schlüpfer geben bis 350 ml.
habe die schlüpfer von incosan und wellasan ausprobiert.
hatte dort rote und wunde leisten bekommen. keine vollständige sicherheit haben mich davon abstand nehmen lassendie von eversures haben einen super beinabschluß
und sind für mich nach mehrfachem waschen immer noch sicher.
gruß pectoralis :lach:
Benutzeravatar
pectoralis
(Themenstarter)
Starter (bis 15 Beiträge)
Starter (bis 15 Beiträge)
 
Beiträge: 3
Alter: 52
Registriert: 27 Aug 2009 21:22
Wohnort: Münster/Westfalen
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn
Hilfsmittel: Vorlagen

Beitrag #5 von Helmut » 04 Sep 2009 10:41


Hallo pectoralis,

also 175ml bzw. 350ml ist für eine leichte bis mittlere Belastungsinkontinenz noch ausreichend, aber bei einer Dranginkontinenz ist es viel zu wenig, da dann ja zumeist sich die ganze Blase entleert.

In diesem Fall gibt es auch eine Reihe von Herstellern von waschbaren Slips wie etwa Tex-A-Med. Diese sind noch saugfähiger und können je nach Produkt durchaus einen Liter und mehr aufnehmen.

Natürlich ist es auch so, dass nicht jeder mit jedem Inkontinenzhilfemittel gleich gut klar kommt, da muss man eben erst ausprobieren.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #6 von xja » 12 Sep 2009 22:02


Hallo Helmut,
Klar gibt es verschiedene Produkte.
Ich kann nur sagen. Die Hosen bis 175 sind eher als Unterhosenersatz. So nach dem Motto ist wie eine Unterhose zu tragen. Tagsüber trage ich auch so arten von Unterwäsche. Zum Glück langt es für mir. Nachts muss auch bei mir eine stärkere "Windel" her. Da verwende ich auch einen Slip wie TexAmed oder so...
Ich denke jedoch für tagsüber unter der normalen Wäsche ist ein solcher Slip sicherlich nicht zu tragen. Der trägt recht auf. Zudem ist der Toilettengang auch nicht ganz einfach.
Wenn man tagsüber was stärkeres benötigt. Dann ist der Griff zu Einwegpants sicherlich das beste. Die Mehrweghosen sind leider immer noch recht Dick.
In der Nacht finde ich solche Slips nicht schlecht. Ich trage sie noch recht gerne. Der einzige Nachteil ist, dass man immer eine Schutzhose tragen muss. Aber sonst ist dagegen nichts zu sagen. Klar sind da die Einwegprodukte auch Saugfähiger. Aber mir langt das was diese aufnehmen kann.
Benutzeravatar
xja
Superautor (min. 50 Beiträge)
Superautor (min. 50 Beiträge)
 
Beiträge: 87
Alter: 49
Registriert: 05 Jul 2005 21:38
Wohnort: Zürich
Land: Switzerland (ch)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: singel
Art der Inkontinenz: Harninkontinenz, defekter Schliessmuske, Bettnässen
Hilfsmittel: Inkontinenzslips, Pants

Beitrag #7 von Rosi2 » 05 Okt 2009 22:57


Huhu pectoralis,

für mich ist Dein Beitrag nicht uninteressant, für zu Hause müßte mir das reichen.

Bist Du denn sicher, daß es wirklich 175 ml sind? Und bleibt dieser slip nach außen hin auch trocken? Wie sieht es aus mit dem Waschen, kriegt man den auch wieder sauber? Und bei welcher Temperatur muß der gewaschen werden? Riecht der auch nicht?

Ich war eben bei denen auf der Seite, die ist ja nicht besonders aussagekräftig. Da freut es mich besonders, wenn es mal neutrale Informationen von Betroffenen gibt.

Hat man Dir auch mitgeteilt, ab wann die 350 ml-Variante erhältlich sein soll?

Ich würde mich über eine Antwort von Dir freuen.


Gruß Rosi2
Benutzeravatar
Rosi2
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 39
Registriert: 25 Feb 2007 20:53
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: u. a. Stressinkontinenz

Beitrag #8 von mehlbox2001 » 06 Okt 2009 02:28


Hallo Rosi2,

ich hatte solche Produkte auch lange in Betrieb. Wenn die Inneneinlage gut verankert ist, ist alles OK. Ich hatte aber auch Teile, da musste man nach der Wäsche alles wieder an Ort und Stelle zupfen ... Da war in einem "Zwickelschlauch" nach dem Waschen in der Waschmaschine alles verdreht ...

Riechen? Das könnte ein Problem sein, je nach Menge. Stoffsachen können nun mal keinen Geruchsabsorber haben. War übrigens mein größtes Problem als jemand mit häufigem Kundenkontakt. Für "zu Hause" sicher unproblematisch.

Waschen? Auch wenn's manche Leute graust: 40 Grad reicht im Normalbetrieb, ab und an mal 60 Grad, immer mit normaler Wäsche. Wenn arg feucht, spült man es ja eh sofort kurz mit der Hand in Kaltwasser aus (Urin ist fettfrei und braucht weder Seife noch Heißwasser) ... Du wäscht also ein handgespültes und mehr oder weniger trockenes Wäschestück ... Jeder Ersthelfer lernt übrigens im Anfängerkurs, dass nichts so sauber ist wie Urin und Blut. Nur die Hersteller wollen gelegentlich höhere Temperaturen bis hin zu 95 Grad, weil man dann öfter neue Sachen kaufen muss ;-)

Andreas
Benutzeravatar
mehlbox2001
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 470
Bilder: 1
Alter: 54
Registriert: 06 Mai 2003 01:33
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: drang / bettnässen
Hilfsmittel: slips / stoff

Beitrag #9 von Rosi2 » 06 Okt 2009 18:33


Danke, Andreas.

Die Teile, die nach dem Waschen verdreht waren, waren die immer von einer bestimmten Firma, oder kommt das bei allen ab und an mal vor?

Ansonsten werde ich die Teile von eversures mal ausprobieren, Pectoralis ist ja mit der Verarbeitung zufrieden.

Nochmal danke, Rosi2
Benutzeravatar
Rosi2
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 39
Registriert: 25 Feb 2007 20:53
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: u. a. Stressinkontinenz

Beitrag #10 von Rosi2 » 09 Okt 2009 00:59


Hallo Andreas,

ich möchte noch eine Frage nachschieben: Kriegt man ein solches Teil auch auf der Leine wieder trocken, oder braucht man dazu einen Wäschetrockner? Denn das dürfte ja etwas dicker sein.

Gruß Rosi2
Benutzeravatar
Rosi2
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 39
Registriert: 25 Feb 2007 20:53
Wohnort: NRW
Land: Germany (de)
Geschlecht: Weiblich
 
Art der Inkontinenz: u. a. Stressinkontinenz

Nächste

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron