Der neue Tena Slip Ultima

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Der neue Tena Slip Ultima

Beitrag #1 von Russi » 28 Aug 2009 20:24


Von Tena gibt es einen neuen Slip mit stark erhöhtem Auslaufschutz und Saugstärke.
Und auch die Folie ist weg !!! :-)

Man hat die Saugstärkeskala um einen Tropfen erweitert

Die Probleme in der nacht werden der Vergangenheit angehören


http://www.tena.be/dutch/Algemeen/Produ ... pi-Ultima/




Wermutstropfen

bisher erst in den Benluxländern erhältlich
Benutzeravatar
Russi
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 48
Registriert: 10 Feb 2007 00:55
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Sensorische Urge
Hilfsmittel: Tena Form / Slip

Beitrag #2 von Helmut » 28 Aug 2009 23:54


Hallo Russi,

ja ich habe auch schon vom TENA Slip Ultima gehört und wusste auch dass SCA an was dran ist. Bis jetzt ist ist der TENA Slip Ultima nur in Belgien erhältlich, sonst in keinem anderen Land. Ich vermute mal, dass es sich um einen Testmarkt handelt, um Erfahrungen zu sammeln, ob dieses Produkt von den Pflegeeinrichtungen angenommen wird. Erst dann wird sich SCA wohl entscheiden, ob der TENA Slip Ultima auch in anderen Ländern angeboten wird.

Leider konnte ich noch kein Datenblatt dazu bekommen, woraus die tatsächlichen Eigenschaften erkennbar sind. Ich weis nur, dass der neue Slip eine textilähnliche und atmungsaktive Folie hat, die Kleber geändert wurden und auch der Saugkern neu gestaltet wurde. Ich bin selber gespannt, was der neue Slip leistet und ob bzw. wann er bei uns erhältlich ist.

Gruß Helmut
Ich bin nicht ganz dicht .......na und!
Benutzeravatar
Helmut
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2000
Bilder: 7
Alter: 53
Registriert: 01 Dez 2002 01:59
Wohnort: Augsburg
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Harn und Stuhlinkontinenz
Hilfsmittel: Attends Regular M10 Windelslips, Irrigation mit Irrimatic R

Beitrag #3 von Ference71 » 30 Aug 2009 18:34


Schön wäre es, wenn dieser Slip auch bei Doppelinkontinenz nutzbar wäre, wogegen wohl leider schon die textile Verarbeitung spricht...

Einen textilen Slip für viel mehr Geld zu erwerben als die herkömmlichen, die in der professionellen Pflege Verwendung finden (Molicare classic-Modelle), macht keinen Sinn, wenn man darüberhinaus noch Geld für zusätzlichen Geruchs- und Auslaufschutz ausgeben muss.

Da von inkontinenten Menschen bekannt ist, dass sie sehr viel Geld dafür ausgeben, um am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können, werden diesem Personenkreis natürlich die teuersten und unsinnigsten Produkte oder aber Produkte, die ausschliesslich in Kombination mit anderen anwendbar sind, angeboten und viel beworben - immer die Angst und Befürchtungen der Betroffenen widerspiegelnd.

Dass die Kranken- und Pflegekassen daher nur (anteilig) die konventionellen Produkte, nicht aber die sehr teuere Designware bezahlen (lediglich Pauschale), scheint nachvollziehbar, zumal von den angeblichen Textil-Hightec-pantenolgetränkten-öko-baumwollnen Inkontinenzprodukten keine wisschenaftlichen Erkenntnisse vorliegen, dass diese Erkrankungen mindern oder heilen, die im Zusammenhang mit der Anwendung von Designwindeln stehen. Das ist einfach pures, geniales Marketing mit der Angst der Betroffenen
Benutzeravatar
Ference71
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Registriert: 08 Mai 2003 14:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Neurogene Doppelinkontinenz
Hilfsmittel: "Slipad medium" tagsüber, "Seni standard plus medium" nachts

Beitrag #4 von Russi » 30 Aug 2009 21:01


Ich scheibe demnächst meinen Erfahrungsbericht.
Ich habe das Produkt über eine bekannte hollländische Versandapotheke bestellt.


Am Freitag als ich den ersten Beitrag schrieb wollte ich noch nichts schreiben, da ich das Produkt zu diesem Zeitpunt erst 5 Tage genutzt habe.
Benutzeravatar
Russi
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 48
Registriert: 10 Feb 2007 00:55
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Sensorische Urge
Hilfsmittel: Tena Form / Slip

Beitrag #5 von Ference71 » 30 Aug 2009 21:25


Supi!
Freue mich auf Deinen Bericht, Russi.

Herzlichen Dank für Deine Mühe!!!

Ganz, ganz lieben Gruß aus Berlin,
Ference71
Benutzeravatar
Ference71
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Registriert: 08 Mai 2003 14:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Neurogene Doppelinkontinenz
Hilfsmittel: "Slipad medium" tagsüber, "Seni standard plus medium" nachts

Beitrag #6 von Russi » 31 Aug 2009 09:21


So jetzt habe ich sie 7 Tage lang getestet.

Also ca. 28 - 30 Stück.

Der Slip ist sehr weich und im Vergleich zu den bekannten Tena Slips flexibler, was ihn noch besser am Körper anliegen lässt. Er ist auch nicht dicker oder bulkiger. Die Verschlüsse sind auch größer und halten den Slip auch während einer unruhigeren Nacht sicher am Ort.

In dieser Woche hat sich mein Hautzustand bereits etwas optisch verbessert so die Aussage meines "Pflegeteams", und dies wohl deshalb da der Slip wohl sehr wenig Rücknässe erzeugt und atmungsaktiv ist.

Die eigentliche Stärke des Slips liegt jedoch in der Saugstärke, während mir normalerweise
während einer Woche 2-3 mal ein Slip ausläuft, ist das bei der Ultima Geschichte. Ich hatte bisher keinen einzigen Ausläufer mehr. In dieser hinsicht hat das Produkt meine Erwatungen bisher sogar übertroffen. Der Slip verteilt den Urin nicht großartig sondern speichert ihn direkt
am Eintrittsort, was leider dazu führt, dass das Produkt stark aufquillt.

Den Tena Slip mit bisherigen Produkten zu Vergleichen wird ihm nicht gerecht.
Der Ultima Slip nimmt mir Ängste und gibt mir mehr Freiheiten.
Man muss hier eher von einer neuen Generartion und einem neuen Meilenstein sprechen.



Bleibt einzig das Problem der Lieferung und der Rezeptierung.

Fazit.

Wer Probleme hat mit Ausläufern sollte versuchen an die Ultima heranzukommen !
ich habe entschieden auch wenn es für mich teuer werden sollte, ihn zumindest in der
Nacht zu benutzen.
Benutzeravatar
Russi
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 48
Registriert: 10 Feb 2007 00:55
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Sensorische Urge
Hilfsmittel: Tena Form / Slip

Beitrag #7 von Ference71 » 31 Aug 2009 16:40


Hallo Russi!

Danke für Deine sehr interessanten Ausführungen!!!
Klingt im Großen und Ganzen ziemlich positiv Dein Erfahrungsbericht.

Dass der Ultima allerding so sehr aufquillt ist im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten leider nicht gut gelöst, was die anderen Hersteller besser gelöst haben - vermutlich ne generelle Schwäche der Tena-Produkte (benutze derzeit Tena maxi medium und kenne daher das "Wachsen des Slips" taggtäglich nur zugut).

Meinst Du der Slip ist auch bei starker Doppelinkontinenz geeignet?

Wie belastend ist bei dem Textilslip die Geruchsentwicklung, dass eines der wichtigsten Kriterien bei einem Umstieg auf dieses Produkt für mich wäre?

Danke für Deine Mühe der Beantwortung, Russi!

Lieben Gruß,
Ference71
Benutzeravatar
Ference71
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 38
Registriert: 08 Mai 2003 14:04
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Neurogene Doppelinkontinenz
Hilfsmittel: "Slipad medium" tagsüber, "Seni standard plus medium" nachts

Beitrag #8 von Russi » 31 Aug 2009 20:09


Das Aufquellen ist der Preis für die einzigartigen Saugeigenschaften.
Der Versuch den Urin im Slip zu verteilen, kann auch in der Form danebengehen, dass der Slip einfach ausläuft, wie bei den anderen Produkten.
Das Aufquellen stört nachts eigentlich überhaupt nicht.
Zur Geruchsentwicklung kann ich leider keine Aussage treffen, da ich das selbst nicht rieche und jemanden zu fragen traue ich mich nicht ! Ich möchte das auch nicht wissen, da ich mich sonst aufrege.
Interessanterweise wird der Slip an der Außenhaut sehr kühl, wenn man ihn anfässt, das dürfte durch die Verdampfung des Schweißes erfolgen.
Wenn man so will hat der Slip eine Klimaanlage eingebaut. :lach:

ich bin nur mal auf meine Krankenkasse (Privat) gespannt, wenn ich den Beleg einreiche :mrgreen:
Benutzeravatar
Russi
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 48
Registriert: 10 Feb 2007 00:55
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Sensorische Urge
Hilfsmittel: Tena Form / Slip

Beitrag #9 von Russi » 01 Sep 2009 09:23


Die 8. Nacht überstanden und immer noch kein Ausläufer. Normal waren 2-3 Ausläufer in der Zeit.
Ich bin echt glücklich.
Vielen Dank an Tena
Benutzeravatar
Russi
(Themenstarter)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
Standardautor (min. 15 Beiträge)
 
Beiträge: 26
Alter: 48
Registriert: 10 Feb 2007 00:55
Wohnort: Süddeutschland
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: ledig
Art der Inkontinenz: Sensorische Urge
Hilfsmittel: Tena Form / Slip

Beitrag #10 von Stefan » 02 Sep 2009 13:05


Hallo Russi,

nun Tena musste was machen an den Slips. Die alten Plastikbomber haben sich leider nur noch sehr schlecht verkauft. Ich habe bereits vor Monaten die Info bekommen das die alten Slips sukzessive umgestellt werden und auch diese auf das Chassis der Tena Ultima (damals war der Name noch TENA Maxi plus) aufgesetzt werden. Warten wir mal bis die Slips in Deutschland kommen und die alten Folienslips Geschichte sind.

Nun zum Saugkern, das iist ein Problem von Tena. Die wichtigen Patente haben Andere. Das die bie den Ulitma nicht ordenrlich verteilen ist besdenklich. Das zeigt eindeutig, dass Tena seine Hausaufgaben nicht gemacht hat, bzw. man an den Patenten der Anderen nicht vorbei kommt. Für mobile Leute ist das gleichmäßige Verteilen von Urin im Slip das Non-Plus-Ultra, ohne diese Technik ist das Produkt nur für Bettlägerige (aus diesem Grund gibt Tena dies bei allen Slips an). Das heißt dann im Rückschluss, dass Tena Plus und Super auch dann immer noch nicht ordentlich arbeiten und viel zu dick bleiben.

Nun zum Preis. Warum sollte ich den Tena - Schrott zu überteuerten Preisen zahlen. Alter Saugkern (Super dick mit einer Lochfolie als Rücknässeschutz), altes Chassis und dafür mehr als 30% teuerer als die Konkurrenz. Dabei sind selbst Windeln von Seni oder Param gleichwertig mit den Tena. Und die anderen Marken sind auch noch billiger, selbst wenn Sie trockener sind.

Ne sei mir net Böse, aber dieser Threat ist ein Lacher. Man sollte den Titel umbenennen in "Alter Schrott in neuen Kleidern"


Liebe Grüße,



Stefan
Stefan Süß
(SVI e.V. - Vorstand)

Telefon: 0941 / 46 18 38 06
Brief: Stefan Süß, Tulpenstraße 5, 93161 Sinzing
Benutzeravatar
Stefan
Admin
Admin
 
Beiträge: 430
Bilder: 13
Alter: 43
Registriert: 05 Jan 2003 23:56
Wohnort: Sinzing / Oberpfalz
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Partner: verheiratet
Art der Inkontinenz: Reflexinkontinenz
Hilfsmittel: Inkontinenzslips

Nächste

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron