Alternative zu Einwegsystemen

Hier geht es um alle saugenden Hilfsmittel, angefangen von den Einlagen, über Vorlagen und Trainers bis hin zu den Inkontinenzslips.

Moderatoren: Helmut, Benjamin, MSN, Marco N., Georges

Beitrag #11 von Sebald » 02 Mai 2011 08:37


Hallo Bernhard, hallo Chris,

stimmt schon: "Versuch mach kluch!" Ich habe auch bei mir selbst in der Produktwahl festgestellt, daß die eine oder andere gedankliche Barriere völlig unnötig bestand. Zumal sich auch im Gebrauch vieles einspielt. - Den Aspekt einer 'Sommerversorgung' hatte ich übrigens garnicht auf der Liste.

Wie sieht es bei Euch eigentlich mit dem Gebrauch von Analtampons aus?! Die Krankenschwester, die mich in Versorgungsfragen berät, hat mir die nahe gelegt. Ich zögere hier aber (s.o.); zumal ich momentan zwar nicht über die Irrigation, wohl aber durch Lecicarbon eine gewisse Regelmäßigkeit in der Stuhlentleerung habe.

Wäre diese Tampons denn eine Möglichkeit für euch beide?

Frägt sich,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 236
Alter: 48
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Analtampons

Beitrag #12 von Chris » 02 Mai 2011 08:45


Hallo Seebald,

ich habe Erfahrungen mit Analtampons, bin aber nicht begeistert davon. Auch mir wurde die Verwendung nahe gelegt und ich habe sie eine Weile probiert - wenn sie funktionieren ist es gut. Leider ist mein Stuhl recht weich, so dass ich auch mit Verwendung nicht ohne eine Vorlage auskam. Durch die Irrigation bin ich aber weitgehend "sauber" und für Nachts mag ich das Druckgefühl überhaupt nicht, das die Tampons bei mir auch nach längerem Gebrauch erzeugen.

Insofern - das Thema habe ich weitgehend abgehakt und durch andere Alternativen - Akupunktur für "Pünktlichkeit" und Irrigation für 12-15 Std. Ruhe gesorgt - ich kann so prima leben und auch arbeiten gehen, ohne dass ich mir allzuviele Gedanken machen müsste.

In diesem Sinne - machs gut

Chris

P.S. schön, dass ich dir mit der "Sommerverwendung" auch noch ne Idee geben konnte
Kinder sind uns als Lehen gegeben, wir müssen sie sorgfältig behandeln
Benutzeravatar
Chris
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 299
Alter: 65
Registriert: 04 Mai 2003 21:07
Wohnort: Bad Oldesloe
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Harn / Stuhl
Hilfsmittel: Slips / Pants / Vorlagen

Beitrag #13 von Sebald » 03 Mai 2011 16:10


Hallo Chris,

....na ja, so ganz überzeugt wurde ich ja nicht, ich kann aber die Situation nachvollziehen. Bei mir funktioniert die Kombi ISK und Pants derzeit eigentlich ganz gut. Davor habe ich natürlich auch und gerade nachts größere Vorlagen getragen. Jetzt merke ich, daß ich ohne die wesentlich besser schlafe. Daher auch mein Zweifel wegen der Dicke.

Die Empfehlung von Analtampons kommen meist aus der Richtung 'konsequentes Darm Management'. Also jene Richtung, aus der auch die Irrigation 'beworben' wird. Ich war von diesen Tampons nie so ganz überzeugt. ISK und Tampons zugleich waren mir einfach ein bißchen zuviel an einführender Maßnahme. Eine echte Entdeckung war aber das Lecicarbon. Die Irrigation beruht ja, wenn ich richtig sehe, auf einem ganz ähnlichen Prinzip einer natürlichen Anregung zur Entleerung.

Beste Grüße,
Sebald
Benutzeravatar
Sebald
Profiautor (min. 150 Beiträge)
Profiautor (min. 150 Beiträge)
 
Beiträge: 236
Alter: 48
Registriert: 14 Nov 2009 17:26
Wohnort: südliches Bayern
Land: Germany (de)
Geschlecht: Männlich
 
Art der Inkontinenz: Neurogene Blase & Darm
Hilfsmittel: Katheter (ISK), Slips

Vorherige

Zurück zu saugende Hilfsmittel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron